Unternehmensnachfolge: Bei Elektro Buder übernimmt Sohn das Ruder

Hits: 2093
Mag. Ingrid Oberndorfer   Anzeige, 10.10.2018 09:36 Uhr

GUNSKIRCHEN. Elektro Buder wurde bereits im Jahr 1980 von Walter Buder als Einzelunternehmen gegründet. Mit seinen momentan 45 Mitarbeitern wickelt der Betrieb Projekte in ganz Österreich und auch Teilen Deutschlands ab.

Aufgrund der anstehenden Unternehmensnachfolge durch Stefan Buder wird der Betrieb im Oktober in eine GmbH umformiert. Der Firmenname ändert sich in „Elektro Buder GmbH“, die Adresse bleibt wie bisher unverändert, Edisonstraße 5 in Gunskirchen. Die Geschäftsführung übernimmt wie bisher Walter Buder, sein Sohn Stefan wird bis zur vollständigen Übernahme als Prokurist fungieren.

Gut geplante Übergabe

Der geplanten Weitergabe vom Vater zum Sohn sehen beide entspannt entgegen. „Im Gegensatz zu anderen Betrieben sind wir in der glücklichen Lage, eine mehrere Jahre andauernde, gut geplante Übergabe durchführen zu können. Der offizielle Part wird im Zuge der 40-Jahre-Firmenjubiläum-Feier im Oktober 2020 über die Bühne gehen“, erklärt Stefan Buder.

Fast 40 Jahre Elektro Buder

„Was mich besonders freut ist, dass mein erster Lehrling und inzwischen längster Mitarbeiter (Eintritt 1983, Werksmeister) noch immer im Unternehmen tätig ist. Ebenso, dass durch die Übergabe an meinen Sohn das Unternehmen, so wie ich es mir immer gewünscht habe, im Familienbesitz bleibt“, ist Walter Buder stolz. „Keiner unserer jahrelangen Mitarbeiter muss sich somit Gedanken darüber machen, seinen Arbeitsplatz zu verlieren. Ganz im Gegenteil, durch die momentane Wirtschaftslage und das Vertrauen unserer Kunden können wir auch weiterhin dafür sorgen, neue Arbeitsplätze zu schaffen“, verspricht Walter Buder.

Lehrlingsausbildung

„Unsere Lehrlinge werden in den Bereichen Alarmanlagen, Brandmeldeanlagen, Elektroinstallation, Gebäudeautomatisierung (KNX), Netzwerktechnik, Photovoltaik, Instandsetzung und Prüfung elektrischer Geräte nach ÖVE E-8701, SMART-Homes sowie Videoüberwachung ausgebildet. Zusätzlich zur normalen Berufsausbildung finanzieren wir Fortbildungen auf den Gebieten Kommunikation, Rhetorik und Teamwork. Für alle, die auf der Suche nach einer Lehrstelle sind, werden wir heuer im Oktober auf der Messe Jugend & Beruf in Wels sowie im November auf der Lehrlingsmesse Wels-Stadt/Land vertreten sein“, lädt Stefan Buder ein.

Abschließend „Ein riesengroßes und herzliches Dankeschön an alle unsere treuen Kunden und Mitarbeiter“, sprechen Stefan und Walter Buder aus.Das gesamte E-B-Team wünscht allen Leserinnen und Lesern einen wunderschönen Herbst 2018.

Artikel weiterempfehlen:
Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.


Online-Vorträge für Häuselbauer

WELS. Anfang März wäre die Energiesparmesse Wels geplant gewesen. Als kleinen Ersatz bieten vier Wissenschaftler der Fachhochschule Oberösterreich aus den Bereichen Bauingenieurwesen, Energietechnik ...

Brand in kleinem Wohngebäude

WELS.  Zwei Feuerwehren standen Donnerstagfrüh, 25. Februar 2021, bei den Löschmaßnahmen bei einem kleinen bewohnten Gebäude im Stadtteil Lichtenegg im Einsatz.

Am Suppensonntag wird heuer auch geliefert

WELS. Seit vielen Jahren engagiert sich die Katholische Frauenbewegung österreichweit mit dem traditionellen „Suppenessen“ für Hilfsprojekte in vielen Ländern des Südens.

Die Galerie der Stadt Wels sperrt wieder auf: viele Poster zum Start

WELS. Es kann wieder losgehen, außer irgendeine Mutation macht wieder einen Strich durch die Rechnung. Am Donnerstag, 4. März, eröffnet die Galerie der Stadt Wels im MedienKulturHaus die ...

Brandstiftung bei Altpapiercontainer

WELS. Die Freiwillige Feuerwehr Wels stand Mittwochnachmittag, 24. Februar 2021, bei einem Brand eines Altpapiercontainers in der Müllsammelinsel einer Wohnungsanlage in Wels-Lichtenegg im Einsatz. ...

In der Fastenzeit ans Klima denken

SATTLEDT. Warum nicht die Fastenzeit dazu nutzen, um den eigenen Alltag nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten? Die B-Fair-Gruppe hat heuer eine etwas andere Fastenaktion gestartet, da der geplante ...

Wels will gute Laune verbreiten

WELS. Egal ob beim Jerusalema Tanz, beim Shoppen, in Schule, Kindergarten und Arbeit oder auf dem Welser Eistrapez – es gibt auch in der aktuellen Situation sehr viel Positives. Darauf will sich ...

eww-Gruppe: Jetzt mit neuen Fördermöglichkeiten die Kraft der Sonne nutzen

WELS. Mit neuen, erweiterten Förderungen ist die Sonnenenergie beliebt wie nie zuvor. Die Möglichkeit, auch in einem Mehrparteienhaus selbst produzierten Strom zu nutzen, spart Kosten und schützt ...