„Orpheus in der Unterwelt“ findet statt: Eine wilde, bunte, freie Feier mit den Göttern!

Hits: 122
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 29.06.2020 10:10 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. Mit einem extravaganten Operetten-Spektakel lässt „Oper rund um“ die Kultur in diesem Sommer wiederaufleben. Regisseurin Anna Katharina Bernreitner setzt dem witzig-scharfsinnigen Libretto von „Orpheus in der Unterwelt“ noch eins drauf und lädt im großen Finale das Publikum zum Mitfeiern ein. In diesem Jahr wird die Eishalle der Kulturhochburg Waidhofen zur Bühne für das außergewöhnliche Regiekonzept. Und die bietet, nicht zuletzt, Raum für die Rollschuhdisco des Jahrtausends!

Neben langjährigen „Oper rund um“-Sängerinnen wie Barbara Angermaier, die zuletzt am Theater an der Wien debütierte, wird der international bekannte Staatsopernsänger Adrian Eröd mit einem Gastauftritt als Hans Styx die Premiere begleiten.

Außergewöhnliche Spielorte

Das Inszenieren an außergewöhnlichen Spielorten im öffentlichen Raum, macht Oper einem ganz neuen Publikum zugänglich, und für jedermann und jederfrau attraktiv. Ob in einem Friseursalon, einer Gärtnerei, im Freibad oder einer aufgelassenen Fabrik – Bernreitner schafft es, Alltagsräume in Opernbühnen zu verwandeln, und findet damit großen Anklang. In diesem Jahr wird die Eishalle der Kulturhochburg Waidhofen/Ybbs zur Bühne für das außergewöhnliche Regiekonzept.

Die „wilde“ Inszenierung

Wahrlich nicht immer glatt läuft es in der Ehe des Musikers Orpheus und seiner Frau Eurydike. Das irdische Leben und dessen Verführungen sorgen jedoch nicht nur auf Erden für Aufregung, sondern auch im Götterhimmel für freudige Erregung. In einem Melodienreigen begleiten wir Orpheus auf seiner Reise bis vor die antiken Gottheiten, die das Schicksal der sterblichen Menschen steuern, jedoch selbst nur allzu menschlich lieben und leiden. Gott Bacchus schenkt tüchtig Ambrosia aus, Göttin Venus entsteigt täglich ihrer Muschel und Göttervater Jupiter sehnt sich nach einem neuen Abenteuer. Dieses lässt nicht lange auf sich warten, denn schließlich führt uns Orpheus„ Reise auch noch hinab in die Unterwelt. Und alle Götter wollen mit.

Publikum darf mitfeiern

Das turbulente Spektakel nimmt seinen Lauf im großen Finale, wenn Pluto zur Party lädt. Zu heißen Rhythmen steigt die Rollschuhdisco des Jahrtausends. Offenbachs meisterhaftes Werk nimmt alle großen und kleinen Klischees auf die Schaufel, bricht jegliche Theaterregeln und sprengt die Opernvernunft. Das Stück sprüht vor Witz und Scharfsinn. OPER rund um zeigt die Operette wild, bunt und frei!Wer mit einem Paar Rollschuhe an der Abendkasse vorbeikommt und im Finale mittanzt, bekommt eine Ermäßigung von fünf Euro auf den Eintrittspreis.

NÖ Anerkennungspreis und Österreichischen Musiktheaterpreis

Seit nunmehr neun Jahren bringt dieses Künstlerkollektiv Oper an ungewöhnlichen Orten zur Aufführung. Für ihre einzigartigen Inszenierungen erhielt Regisseurin Anna Katharina Bernreitner 2017 den Anerkennungspreis Kultur des Landes Niederösterreich und 2018 den Österreichischen Musiktheaterpreis (Entführung aus dem Serail von W. A. Mozart). Letztere fand in einem Boxring in einer alten Fabrikhalle statt. Nach ihrem Studium an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien,gründete Anna Katharina Bernreitner das Künstlerkollektiv “Oper rund um„. So verschaffte sie ihrer Idee die Plattform, Oper sowohl für ein neues Publikum zugänglich zu machen, als auch Opernconnaisseure mit ihren kreativen Umsetzungen zu überraschen. Mit ihrer Erfolgsidee ist Anna Katharina Bernreitner heute eine gefragte Regisseurin an renommierten Häusern wie dem Theater an der Wien. Dort inszenierte sie bisher “Wir befreien Eurydike„ und “Papagena jagt die Fledermaus„ für Kinder, auf und um die Bühne des Hauses herum. An der Philharmonie Luxembourg war sie mit “Die Geschichte von Valemon„ von E. Kats-Chernin und im Theater für Niedersachsen mit “Die Pantöffelchen„ von P. I. Tschaikowski engagiert. Bernreitner arbeitet außerdem wiederholt für das Wir.sind.Wien.Festival, für welches sie Opernproduktionen an öffentlichen Plätzen Wiens in Szene setzte. Sie leitete außerdem mehrmals Operncamps für die Salzburger Festspiele und führte Regie für die Jeunesse Wien. Die für das Frühjahr 2020 geplante Regie für “L„amour des trois oranges“ von Sergei Prokofiev an der Opéra National de Lorraine in Nancy sowie für „Proserpina“ von Wolfgang Rihm der Neuen Oper Wien mussten Covid-19-bedingt leider ausfallen.

 

Eishalle Waidhofen/Ybbs

jeweils 19.30 Uhr

Donnerstag, 16. Juli, PREMIERE

Samstag, 18. Juli

Dienstag, 21. Juli

Donnerstag, 23. Juli

Freitag, 24. Juli

Sonntag, 26. Juli

Vorverkaufskarten: Raiffeisenbank, Waidhofen/Ybbs; telefonischer unter +43 650 8601691; online auf kupfticket.at

Preis: 33 Euro (bis 26 Jahre: 26 Euro)

Musikalische Leitung: Raphael Schluesselberg

Ausstattung: Hannah Öllinger & Manfred Rainer

Regieassistenz: Josef Zechmeister

Ensemble

Orpheus: Richard Klein; Eurydike: Anita Rosati; Jupiter: Till von Orlowsky; Pluto: Barbara Angermaier; Juno: Christina Sidak; Diana: Marika Rainer; Cupido: Lucia Amenitsch; Venus: Johannes Schwendinger; Die Öffentliche Meinung: Franziska Singer; Chor: Vienna Ensemble

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Get the Most“ eroberte den Ötscher

EISENSTRASSE. So vielseitig wie das Wetter präsentierten sich auch die 15 Teilnehmer der „Tour the Most“ am Samstag, 25. Juli 2020, auf den Ötscher. Bei leichtem Regen, einem bewegten ...

Miteinander gegen Corona: Maskenpflicht in Amtsgebäuden seit 27. Juli

WAIDHOFEN/YBBS. Die Situation um die Corona-Pandemie hat sich auch in Österreich zuletzt wieder etwas verschlechtert. In Anlehnung an die verschärften Maßnahmen der Bundesregierung ...

Hubert Haider zum neuen FPÖ-Ortsgruppenobmann gewählt

YBBSITZ. Beim Ortsparteitag der FPÖ Ybbstal wurde der Ybbsitzer Gemeinderat Hubert Haider zum neuen Obmann gewählt.

Wanderfahrt zum Almhaus Hochbärneck des Waidhofner Pensionistenvereins

WAIDHOFEN/YBBS. Am 23. Juli brachte Stefan Lueger mit seinem Bus die Wanderer des Pensionistenverbandes Waidhofen/Ybbs bei herrlichem Wanderwetter nach St. Anton an der Jeßnitz und hinauf ...

„Summer Chill Out“ – der coolste Ferienbeginn

SONNTAGBERG. Schon traditionell gab es vom 6. bis 10. Juli 2020 eine erste Ferienwoche im Bildungszentrum Gleiß, an der heuer 34 Kinder aus der eigenen Schule, aber auch aus der Umgebung teilnahmen. ...

Topleistungen der Ybbstaler Athleten beim Mostiman 2020

WAIDHOFEN/YBBS. Endlich! Die heißersehnten Triathlons, wo man die Ergebnisse der fleißigen Schwimm-, Rad- und Lauftrainings abrufen kann, wurde mit der perfekten Veranstaltung des ...

Platz eins für Dietmar Mayerhofer beim Loserberglauf

WAIDHOFEN/YBBS. Am Samstag, 25. Juli 2020, fand der 7. Internationale Loserberglauf mit Start in Altaussee und Ziel beim Loserfenster statt. Aufgrund der besonderen Umstände durch die Covid-19-Situation ...

2020 Internationales Jahr der Pflege und Hebammen

WAIDHOFEN/YBBS. Das Jahr 2020 – als Internationales Jahr der Pflegenden und Hebammen – ist eine einmalige Gelegenheit, Pflege und Geburtshilfe weltweit ins Rampenlicht zu bringen – letztlich ...