[a:bua]-Preise verliehen

Hits: 1102
Silke Michels, Leserartikel, 14.11.2017 11:46 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. Seit 2016 werden Menschen mit Leuchtkraft für die Stadt und die gesamte Region mit dem [a:bua]-Preis ausgezeichnet. Er wird jährlich in den Kategorien Kultur, Sport, Soziales und Kultur überreicht.  Am diesjährigen [a:bua]-Abend am 9. November wurden auch zwei Anerkennungspreise verliehen. 

„Wir wollen Motivatoren und Vorbilder vor den Vorhang holen und ihnen Wertschätzung entgegenbringen“, sagte WVP-Bürgermeister Werner Krammer. ÖVP-Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer sprach in Vertretung der ÖVP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: „Jede Gesellschaft lebt von Menschen, die sich einbringen. Möge dieser Preis ein Ansporn sein, sich weiter für diese wunderschöne Stadt einzusetzten.“

Die Ausgezeichneten

Im stimmungsvollen Kristallsaal wurde Theresia Hauenfels mit dem [a:bua]-Kultur, Christoph Pölzgutter mit dem [a:bua]-Sport, die Initiative Frauenzimmer mit dem [a:bua]-Soziales und Verein Wirtschaft 2050 mit dem [a:bua]-Zukunft bedankt. Der Anerkennungspreis Soziales ging an Regina Merkinger, für ihren Einsatz in der Integrationsarbeit Waidhofens. Der Anerkennungspreis Zukunft ging an Christa Rohringer, sie entwickelte eine nachhaltige, umweltfreundliche Alternative zu Plastik- und Alufolie: Beeofix.   

Laudatoren würdigten die Preisträger

Persönlichkeiten und Wegbegleiter lasen die Laudationes für die Preisträger. „Theresia Hauenfels ist eine herausragende Kulturschaffende ihrer Zeit. Kultur und Kulturverständnis Niederösterreichs erblühen durch dein Zutun. Dein Schaffen hinterlässt auch überregional Spuren“, so Jurymitglied Pius Litzlbauer, selbst [a:bua]-Preisträger des Jahres 2016.  „Ich durfte Christoph schon als kleinen Bub begleiten – schon ganz früh viel mir sein großes Talent, sein Ehrgeiz auf, der sich heute in vielen Erfolgen zeigt. Er ist ein Vertreter der Jugend und ein Vorbild für die Jugend“, sagte Sportunionsobmann Wolfgang Schorn. „Im Frauenzimmer steht der Mensch im Mittelpunkt. Hier ist man frei von Berührungsängsten, hat keine Ressentiments. Hier geht es um die Zwischenmenschlichkeit. Darum sich gegenseitig zu unterstützen und füreinander da zu sein“, sprach die Leiterin der Caritas-Sozialstation-Waidhofen West Marianne Steiner. „Den Boden für neues in der Gesellschaft bereiten – lautet das Credo seit Beginn an. Mit dem diesjährigen Wirtschaftspreis soll der Einsatz gewürdigt werden – aber auch hervorgehoben werden, dass es in einer pluralistischen Wertegesellschaft auch kritische Köpfe braucht, die für Veränderung einstehen“, sagte FUSO-Geschäftsführer Thomas Högn.

Heinz Fallmann begleitete musikalisch-experimentell den Abend. Im Anschluss wurde bei einem Empfang mit Mostviertler Raffinessen auf die Preisträger angestoßen.  

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Weltladen im Fokus

WAIDHOFEN/YBBS. Im Zuge ihrer Diplomarbeit an der HAK Waidhofen/Ybbs erarbeiteten Katharina Sonnleitner, Amelie Lenz, Marlene Steiner, Lea Kogler und Sabine Aigner eine Informations- und Marketingkampagne ...

16 Tage gegen Gewalt an Frauen: Waidhofen beteiligt sich an internationaler Kampagne

WAIDHOFEN/YBBS. Auf der ganzen Welt nützen verschiedene Institutionen den Zeitraum vom Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen (25. November) bis zum Internationalen Tag der Menschenrechte ...

Ybbstaler Kirchensportler laden zu Online-Initiativen

YBBSTAL. Um auch in den nun beginnenden Lockdown-Wochen in Bewegung zu bleiben und die körperliche Fitness sowie das Immunsystem zu stärken, verweisen die Ybbstaler Kirchensportler auf die ...

Am Parkplatz beim Supermarkt vom Glücksengerl überrascht

SONNTAGBERG. Das Glücksengerl machte sich in Form von Tips-Redakteurin Karin Novak Mitte November auf die Suche nach einem möglichen Gewinner der Fussl Modestraße Gutscheine.

Rasche und unbürokratische Hilfe

WAIDHOFEN/YBBS. Manchmal geraten Menschen unverschuldet in schwierige Lebenssituationen und benötigen rasch finanzielle Hilfe. Für diesen Zweck wurde das Waidhofner Spendenkonto in einen ...

Online-Vortrag „Armut und Psyche? Ein Zusammenhang?“

SONNTAGBERG. Am Mittwoch, 25. November 2020, findet im Rahmen von „tut gut“ um 18.30 Uhr ein Online-Vortrag von Dr. Gerald Grundschober, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische ...

Leserbrief „Corona und Klima: Die Kurve abflachen“

WAIDHOFEN/YBBS. Vor wenigen Wochen haben die Initiatoren der Waidhofner Klimaproteste einen Offenen Brief an die Politiker in Bund, Land und Kommunen gerichtet. Aus ihren Reihen, nämlich von Raphael ...

Infoabend 2.0: Ein starkes Team sucht Verstärkung

WAIDHOFEN/YBBS. „Aus Liebe zum Menschen“ leisten bundesweit 74.000 Menschen ihren Beitrag als Freiwillige im Roten Kreuz in den diversesten Tätigkeitsfeldern. Die Zeitspende in Form der freiwilligen ...