Drei Auszeichnungen für die Stadt Waidhofen a/d Ybbs

Hits: 260
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 02.12.2019 12:42 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. An der Fachhochschule IMC Krems wurde zum dritten Mal der „European Award for Ecological Gardening“ vergeben. Drei Auszeichnungen gingen an die Stadt Waidhofen. 

Präsidialvorstand Reinhard Mang, der in Vertretung von Bundesministerin Maria Patek gemeinsam mit Landesrat Martin Eichtinger und Christa Ringkamp, geschäftsführende Präsidentin der „European Garden Association – Natur im Garten International“, die Auszeichnungen überreichte, unterstrich die Bedeutung ökologischer Garten- und Grünraumpflege als wichtige Maßnahme zum Umweltschutz.

Abordnung der Stadt Waidhofen

WVP-Bürgermeister Werner Krammer reiste gemeinsam mit den beiden Stadtgärtnern Jan Fabian und Wolfgang Kettner sowie Stadtrat Fritz Hintsteiner und Thomas Fleischanderl (Fachbereichsleiter Umwelt/Agrar/Forst) zur Preisverleihung nach Krems. Dabei durfte sich die Stadt Waidhofen a/d Ybbs über gleich drei Auszeichnungen freuen – und das unter 68 Einreichungen aus zehn Nationen!

NÖN-Publikumspreis

Beim NÖN-Publikumspreis, bei dem für das beste ökologische Gemeindeprojekt aus Niederösterreich gevotet werden konnte, wurde Waidhofen für die Projekte „Grün.Raum“ und „Kostbares.Waidhofen“ mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Die beiden Nominierungen in den Kategorien „Kommunales Grün – ökologisch gestaltet und gepflegt“ und „Urban Gardening – kreatives Gärtnern in der Stadt“ beweisen eindrucksvoll, dass sich ökologische Pflege und kreative nachhaltige Gestaltung der Waidhofner Grünräume bezahlt machen. „Danke! Allen voran unseren Stadtgärtnern Jan Fabian und Wolfgang Kettner. Ihr leistet großartige Arbeit!“, so Bürgermeister Werner Krammer stolz. „Danke auch an alle, die beim NÖN-Publikumspreis für uns gestimmt haben!“, so der Stadtchef weiter.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Pure Frauenpower: Erlebnis mit Orgel und Streichern

SONNTAGBERG.Der Orgelmittag am Sonntag, dem 2. August, gehörte Caroline Atschreiter, der leidenschaftlichen Musikerin und blendenden Organistin. Mit ihr gemeinsam gestalteten vier Frauen – die ...

Club 598: Dauerhafter Standort in Waidhofen gefunden

WAIDHOFEN/YBBS. Nach intensiven Bemühungen hat die Stadt nun einen dauerhaften Standort für eine museale Schauwerkstatt sowie einen Schauraum für Exponate des Eisenbahnnostalgievereines ...

Naturpark Ybbstal: Verein wurde gegründet

WAIDHOFEN/YBBS. Der Naturpark Ybbstal erstreckt sich mit seiner landschaftlichen Vielfalt vom Waidhofner Buchenberg bis nach Opponitz. Er steigert das Gemeinwohl, erhält und verbessert Biodiversität ...

Nina Helm zur ASS-Vorsitzende für Recht und Steuer gewählt

WAIDHOFEN/YBBS. Die Bezirksbauernkammer Waidhofen/Ybbs konstituierte am Hof der Familie Stockner (Bromreith in Ybbsitz) den Ausschuss für Recht, Steuer, Soziales, Umwelt und Naturschutz. Kammerobmann ...

Am Nachmittag auf den Wochenmarkt: Verlängerter Markttag am 14. August

WAIDHOFEN/YBBS. Wie bereits angekündigt, gibt es ab August einmal im Monat einen verlängerten Wochenmarkt in Waidhofen. Regulär bieten die Marktfahrer ihre Produkte immer dienstags ...

Aller guten Dinge sind drei: Drittes Waidhofner Abendmeeting wieder ein voller Erfolg

WAIDHOFEN/YBBS. 120 Athleten aus 30 Vereinen gaben sich vergangenen Freitag, 31. Juli 2020, nach einem heißen Tag an einem angenehmen und windstillen Sommerabend im Alpenstadion in Waidhofen ...

Verabschiedung von Fachschwerpunktleiter für Augenheilkunde

WAIDHOFEN/YBBS. Nach 30-jähriger Tätigkeit im LK Waidhofen/Ybbs tritt Augenarzt Peter Niederreiter seinen wohlverdienten Ruhestand an.

„Get the Most“ eroberte den Ötscher

EISENSTRASSE. So vielseitig wie das Wetter präsentierten sich auch die 15 Teilnehmer der „Tour the Most“ am Samstag, 25. Juli 2020, auf den Ötscher. Bei leichtem Regen, einem bewegten ...