Waldentwicklungskonzept wird erstellt

Hits: 67
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 23.06.2020 08:59 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. Gemeinsam mit Eduard Hochbichler vom Institut für Waldbau arbeitet die Stadt Waidhofen derzeit an einem Waldentwicklungskonzept für den Stadtwald. Für eine Fläche von 440 ha werden in einem ersten Schritt die strategische Ausrichtung und danach konkrete operative Maßnahmen geplant.

Die Grundlage für das künftige Waldentwicklungskonzept bilden wissenschaftliche Erkenntnisse sowie die vorhandenen Unterlagen. Durch die besondere stadtnahe Lage des Waldes müssen vielfältige und multifunktionale Interessen berücksichtigt werden. Hinzu kommen noch die besonderen Anforderungen durch die Veränderung des Klimas. „Gerade jetzt ist der Wald durch Trockenheit und Starkwetterereignisse überall unter Druck. Daher ist es wichtig, alle Parameter zu ermitteln, um den Stadtwald bestmöglich auf die Auswirkungen des Klimawandels vorzubereiten“, erklärt WVP-Vizebürgermeister Mario Wührer.

Consulting von Waldbauprofessor

Eduard Hochbichler ist einer der renommiertesten Waldbauprofessoren Europas und berät die Stadt bei der Erstellung des Konzepts. Ziel ist es, die Waldleistung zu erhalten beziehungsweise zu verbessern. Eine besondere Herausforderung liegt hier vor allem auch im Eschentriebsterben: „Es stocken circa 15.000 Festmeter Eschen am Buchenberg, die es in den nächsten Jahren noch zu fällen gilt. Hier bedarf es eines modernen Monitorings, um die Sicherheit für alle Besucher zu gewährleisten“, so Stadtförster Georg Brenn. Die Säule Schutz und eng damit verbunden natürlich auch der Erhalt der Biodiversität sind fest im Konzept des Naturpark Waidhofen/Ybbstal verankert. Auch bei der Erstellung des Waldentwicklungskonzeptes kommt diesem Aspekt eine übergeordnete Rolle zu. „Durch die Erfassung aller Totholz-und Veteranenbäume sowie durch die Schaffung von Naturwaldzellen stellen wir ein hohes Maß an Artenvielfalt sicher. Das trägt wesentlich zur Lebensqualität in unserer Stadt bei“, betont Bürgermeister Werner Krammer.

Mitdiskutieren bei der Waldbeiratssitzung

Am Freitag, 10. Juli um 19 Uhr findet im Gasthaus Grasberg der nächste Waldbeirat statt. Wer hier über das Waldentwicklungskonzept noch mitdiskutieren möchte, ist herzlich eingeladen.

Freitag, 10. Juli 2020

Gasthaus Grasberg

Beginn: 19 Uhr

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neue Ära am Sandbauern-Hof

YBBSITZ. Familie Hintermüller kombiniert Tradition und zukunftsorientierte Bio-Landwirtschaft am modernisierten Hof in Ybbsitz.  

Filmzuckerl „ Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas“

WAIDHOFEN/YBBS. Der Verein Filmzuckerl zeigt „Ausgrissn! In der Lederhosn nach Las Vegas“ im Rahmen der [dia'lekte]-mund.art.tage in Kooperation mit dem Verein Spielplatz Kunst + Kultur am Dienstag, ...

Trauer miteinander teilen

WAIDHOFEN/YBBS. Am Samstag, 19. September 2020, bieten der Mobile Hospizdienst der Regionen Waidhofen/Ybbs und Amstetten wieder ein „Wandern für Trauernde“ an. Dieses Mal in St. Michael am ...

„Die Kunst der Messerschmiede – der Zauber der Stahlklingen“ UPDATE (14.09.): ABSAGE!

YBBSITZ. Die Schmiedegemeinde veranstaltet seit über zehn Jahren erfolgreich diese beliebte Fachmesse im Erlebnismuseum FeRRUM – welt des eisens. Heuer findet sie am Sonntag, 20. September ...

Wettbewerbsschau zum Thema „Floral“

YBBSITZ. Noch bis zum Montag, 30. November 2020, wird im Erlebnismuseum FeRRUM – welt des eisens die Ausstellung „Was du säst, wirst du ernten“ gezeigt. 

Waidhofner Dämmershopping

WAIDHOFEN/YBBS. Am Freitag, 11. September 2020, lädt die Einkaufsstadt Waidhofen a/d Ybbs zum Dämmershopping ein. Besucher genießen das Schlendern, Schlemmen und Shoppen ...

Verein Humani: Mensch für Tier – Tier für Mensch

OPPONITZ. Wenn man im Humani-Zentrum in Opponitz ankommt, wird man stürmisch von bellenden Vierbeinern begrüßt. Das Frauerl, Tierärztin Rosmarie Poskocil, ist im Gegensatz dazu ...

Feste feiern in historischem Ambiente: Schwarze Kuchl wird zur Event-Location

WAIDHOFEN/YBBS. Einst Energiekraftwerk, heute Geheimtipp inmitten der Stadt. Nur einige Stufen vom Schloss Rothschild entfernt, liegt die Schwarze Kuchl direkt am Schwarzbach-Areal. Früher brannte ...