Fortbestand der Forsteralm gesichert!

Hits: 218
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 15.07.2020 10:15 Uhr

WAIDHOFEN/GAFLENZ. Gute Nachrichten für das Familienskigebiet Forsteralm: Durch eine finanzielle Unterstützung des Landes Oberösterreich ist der Fortbestand für die an der Landesgrenze von Oberösterreich und Niederösterreich gelegenen Skilifte gesichert. Die Forsteralm Betriebs GmbH war im April 2020 nach der miserablen Wintersaison 2019/2020 in ein Sanierungsverfahren geschlittert.

„Dadurch bleibt für die Menschen in der Region eine wichtige Sportstätte erhalten. Familienskigebiete wie die Forsteralm sind wichtige touristische und auch sportliche Nahversorger und daher dem Land OÖ auch ein großes Anliegen“, betont Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner dazu.

Interkommunale Gesellschaft übernimmt

Die interkommunale Gesellschaft „Ennstal-Ybbstal Infrastruktur GmbH“ übernimmt nun das Anlagevermögen der privaten Betreibergesellschaft, wie etwa die neu gebaute Flutlichtanlage oder den Maschinenpark. „Damit kann die Gläubigerquote bedient werden und der Liftbetrieb ist gesichert“, berichtet der OÖ Nationalratsabgeordnete Johann Singer. Das Land Oberösterreich habe mit der finanziellen Unterstützung den Weg für diese Lösung geebnet, der Gaflenzer ÖVP-Bürgermeister Günther Kellnreitner habe in den vergangenen Wochen mit viel Engagement für die Rettung des Skigebiets gekämpft, so Singer.

Dank von NÖ Seite 

Groß ist die Erleichterung auch auf Seiten der niederösterreichischen Partner. „Die Forsteralm ist gerade für die Ybbstaler Gemeinden ein sehr wichtiges Skigebiet. Wir möchten uns herzlich beim Land Oberösterreich für das Engagement und den Schulterschluss bedanken“, betonen Eisenstraße-Obmann ÖVP.Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger und Kleinregionssprecher WVP-Bürgermeister Werner Krammer aus Waidhofen an der Ybbs.

Sanierungsverfahren abgeschlossen 

Die Tagsatzung der Gläubiger fand am Dienstag, 14. Juli, statt. Mit der Einigung ist das Sanierungsverfahren erfolgreich abgeschlossen. In den kommenden Wochen wird die künftige Betriebsstruktur entwickelt, fix ist aber schon jetzt: Im Winter 2020/2021 wird der Liftbetrieb fortgeführt.

Rückblick

Die Forsteralm Betriebs GmbH war seit 2016 für den operativen Betrieb der Forsteralm zuständig. Ennstaler und Ybbstaler Gemeinden übernahmen über die Ennstal-Ybbstal Infrastruktur GmbH die Liftanlagen. 1,6 Millionen wurden auf Basis einer Klimastudie in die Erneuerung der Beschneiungsanlage investiert. Nach drei erfolgreichen Wintersaisonen erlitt die Forsteralm Betriebs GmbH heuer aufgrund des milden Wetters einen massiven Umsatzrückgang. „Die privaten Betreiber waren sehr engagiert und haben alle Erlöse der ersten Saisonen in die Verbesserung des Liftbetriebs gesteckt – zum Beispiel in den Bau einer Flutlichtanlage oder in die Erneuerung der Liftanlagen. Dadurch fehlten aber die Reserven“, erklären die Abgeordneten Andreas Hanger und Johann Singer, die als ehrenamtliche Geschäftsführer der Ennstal-Ybbstal Infrastruktur GmbH fungieren. Dieses Anlagevermögen wird nun von der Ennstal-Ybbstal Infrastruktur GmbH übernommen.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neuer Forstanhänger an Bergbauernschule Hohenlehen

HOLLENSTEIN/YBBS. Die professionelle Forstausbildung ist ein wichtiger Ausbildungsschwerpunkt der Bergbauernschule Hohenlehen. Seit Kurzem wird für die Bewirtschaftung des Schulwaldes ein Forstanhänger ...

Thriller-Kammerspiel beim Schlosshofkino

WAIDHOFEN/YBBS. Am Dienstag, 11. August 2020, zeigt der Verein Filmzuckerl den deutsch-österreichischen Thriller „7500“ von Regisseur Patrick Vollrath. In der Hauptrolle Hollywoodstar Joseph ...

Musik-Vielfalt im Schloss Rothschild

WAIDHOFEN/YBBS. Am Freitag, 14. August, erfüllen unterschiedliche Ensembles – sappalott, dieSteinbach, Johnny Leonhartsberger & Karl Schaupp Jazz Quartett – ab 18.30 Uhr mit ihren ...

Pure Frauenpower: Erlebnis mit Orgel und Streichern

SONNTAGBERG.Der Orgelmittag am Sonntag, dem 2. August, gehörte Caroline Atschreiter, der leidenschaftlichen Musikerin und blendenden Organistin. Mit ihr gemeinsam gestalteten vier Frauen – die ...

Club 598: Dauerhafter Standort in Waidhofen gefunden

WAIDHOFEN/YBBS. Nach intensiven Bemühungen hat die Stadt nun einen dauerhaften Standort für eine museale Schauwerkstatt sowie einen Schauraum für Exponate des Eisenbahnnostalgievereines ...

Naturpark Ybbstal: Verein wurde gegründet

WAIDHOFEN/YBBS. Der Naturpark Ybbstal erstreckt sich mit seiner landschaftlichen Vielfalt vom Waidhofner Buchenberg bis nach Opponitz. Er steigert das Gemeinwohl, erhält und verbessert Biodiversität ...

Nina Helm zur ASS-Vorsitzende für Recht und Steuer gewählt

WAIDHOFEN/YBBS. Die Bezirksbauernkammer Waidhofen/Ybbs konstituierte am Hof der Familie Stockner (Bromreith in Ybbsitz) den Ausschuss für Recht, Steuer, Soziales, Umwelt und Naturschutz. Kammerobmann ...

Am Nachmittag auf den Wochenmarkt: Verlängerter Markttag am 14. August

WAIDHOFEN/YBBS. Wie bereits angekündigt, gibt es ab August einmal im Monat einen verlängerten Wochenmarkt in Waidhofen. Regulär bieten die Marktfahrer ihre Produkte immer dienstags ...