Spatenstich für die neue Sporthalle

Hits: 46
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 15.01.2020 10:00 Uhr

ZWETTL. Die Mittelschulgemeinde Zwettl und die Direktion der Mittelschule für Sport und Wirtschaft luden zur Spatenstichfeier anlässlich der Errichtung einer Sporthalle ein.

„Zu allererst möchte ich die Schüler herzlich begrüßen, denn sie sind der Grund warum wir heute hier sind“, begann SMS-Direktor Oberschulrat Gerald Nossal seine Willkommensansprache und freute sich, dass so viele Ehrengäste den Weg zur Spatenstichfeier gefunden hatten. „An der Spitze in Vertretung von Landeshauptfrau Magistra Mikl-Leitner möchte ich Landtagsabgeordneten Bürgermeister Franz Mold willkommen heißen.“ Anwesend waren auch die Bürgermeister der Mittelschulgemeinden Grafenschlag und Großgöttfritz Franz Heiderer und Johann Hofbauer sowie Landtagsabgeordnete Gemeinderätin Silvia Moser, viele Stadt- und Gemeinderäte, zahlreiche Vertreter heimischer Schulen, Firmen- und Elternvertreter sowie Schulqualitätsmanager Alfred Grünstäudl.

Investitionsvolumen von 1,8 Millionen Euro

Franz Waldecker, Obmann der Mittelschulgemeinde Zwettl, freute sich, dass mit diesem Spatenstich der erste Schritt zur Realisierung eines Geburtstagsgeschenkes anlässlich des 150-jährigen Bestandsjubiläums der Schule wahr geworden ist: „Mit der neuen Sporthalle können wir auch weiterhin beste Ausbildungsmöglichkeiten anbieten und das ist unser Hauptanliegen, was auch die zahlreichen Auszeichnungen der Mittelschulen Zwettl und Stift Zwettl aufzeigen. Da die Turnmöglichkeiten in Zwettl nicht mehr ausreichten, mussten Verbesserungen herbeigeführt werden. Insofern bin ich den vier Bürgermeistern für ihren Weitblick dankbar, in die neue Sportanlage 1,8 Millionen Euro zu investieren.“

Beste Rahmenbedingungen für die Zukunft der Schüler

Bürgermeister Franz Mold dankte dem Land NÖ für die finanzielle Unterstützung sowie den vier Gemeinden, die mit der Errichtung dieser zusätzlichen Sporthalle optimale Voraussetzungen und dadurch auch beste Rahmenbedingungen für eine gute Zukunft der Schüler schaffen: „250 Schüler und zwölf Klassen zeigen von der großen Bedeutung der Schule, die weit über den Schulsprengel hinaus bekannt ist. Dazu gratuliere ich dem engagierten Lehrerteam und ihrem Direktor von ganzem Herzen.“

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Petition Sicherheitsinsel Truppenübungsplatz

ALLENTSTEIG. Kürzlich brachte FPÖ-Nationalratsabgeordneter und Bezirksparteiobmann Alois Kainz eine Petition betreffend „Strukturierung des Truppenübungsplatz Allentsteig als Sicherheitsinsel“ ...

Bürgermeister-Interview: Liebenswertes Erholungsdorf Gutenbrunn

GUTENBRUNN. Seit 2000 ist Adelheid Ebner die Frau an der Spitze der Marktgemeinde. Nach 20 Jahren ist die 59-Jährige noch immer so gerne Bürgermeisterin wie am ersten Tag. Als ehemalige Bezirksvorsitzende ...

Spannender Vortrag über Werbung

ZWETTL. Beim Vortrag im neuen Saal der Raika Zwettl „Werbung, die wirklich wirkt - Die Legende kann leicht zur Realität werden“ von FRAU iDA erwartete die Teilnehmer ein spannender Vortrag von ...

Anne Blauensteiner als Obfrau der Bezirksstelle Zwettl bestätigt

ZWETTL. Wirtschaftliche Schlagkraft auf regionaler Ebene: Anne Blauensteiner bleibt an der Spitze der Wirtschaftskammer in Zwettl: „Werde mich auch weiterhin mit voller Kraft für die Interessen ...

Karriere mit Lehre im Lebens.Resort Ottenschlag: „Eine Investition in die Zukunft“

OTTENSCHLAG. Nach mehrjähriger Lehrzeit konnten zwei Lehrlinge des Lebens.Resort Ottenschlags ihre Abschlussprüfung in der Landesberufsschule Geras erfolgreich ablegen. Sarah Zimmel (Restaurantfachkraft ...

Meer- und Tannenduft im einzigen Freiluft-Inhalatorium im Bezirk

GUTENBRUNN. Beim Freiluft-Inhalatorium im Ort tropft über ein Bündel Tannenreisig salzhaltiges Wasser. Das mittelmeerähnliche Klima ruft einen reinigenden Effekt der Lungen hervor. Die Wirkung ...

Großgöttfritz ist ökologische Gemeinde

GROSSGÖTTFRITZ. Durch den Gemeinderatsbeschluss bestätigte die Marktgemeinde, dass die öffentlichen Grünräume zukünftig entsprechend den „Natur im Garten“-Kriterien ohne ...

Adele Neuhauser erinnert sich an „Die schönste Zeit ihres Lebens“ in Gutenbrunn

GUTENBRUNN. Adele Neuhauser verbrachte zum Teil ihre Jugend bei ihren Großeltern in Gutenbrunn. Ihr Großvater Leopold Schmid war Künstler, der unzählige Fassaden in Wien und Teile ...