Spatenstich für Bajavas als nächster Meilenstein

Leserartikel Online Redaktion 11.05.2020 10:05 Uhr

GROSS GERUNGS/DIETMANNS. Das Unternehmen BAJAVAS Immo und Services GmbH startete zusammen mit EPS Electric Power Systems GmbH das seit langer Zeit geplante Bauvorhaben. In Dietmanns, zugehörig zur Stadtgemeinde Groß Gerungs, entsteht ein energieeffizientes und nachhaltiges Betriebsgebäude (Energie-Plus) mit Arbeits- und Büroflächen, sowie Produktions- und Logistikräumen an einem Ort. 

Unter Einbeziehung verschiedener Zulieferer aus der Region verfolgt das Unternehmen mit diesem Bauprojekt mehrere Ziele: Sicherung sowie Ausbau von Arbeitsplätzen in der Region, Festigung des Standorts und nachhaltiges Wachstum.

Planung in Teamarbeit

Durch die begrenzte Stell- und Lagerfläche am derzeitigen Standort stieg der Anspruch nach einem zentralen und großflächigen Warenlager zunehmend. Bald schon entstand das Grundkonzept des neuen Gebäudes, das in Teamarbeit durch Einbezug aller Mitarbeiter von EPS erfolgte. Direkt im Betriebsgebiet von Groß Gerungs mit einer Gesamtnutzfläche von 2.048 Quadratmetern wird das viergeschossige Gebäude, bestehend aus einem Keller, sowie Unter-, Erd- und Obergeschoss errichtet. Der Neubau soll die Kapazitäten für Logistik erweitern und Lagerräumlichkeiten zentralisieren. Mit der Errichtung wurde die Firma Zauner GesmbH beauftragt, die ebenfalls in Groß Gerungs ihren Sitz hat. Geplant ist das Einbinden weiterer regionaler Zulieferer. Die Fertigstellung des neuen Logistikzentrums soll bis Ende des Jahres erfolgen. In einem zweiten Schritt folgt die Realisierung der Büroräume.

Energieeffizientes Gebäudekonzept

Im Zuge der Neuerrichtung werden auch modernste Büroräume entstehen. Diese bieten ausreichend Platz für Planungs- und Konzeptionsarbeiten, insbesondere für Stromversorgungs- und Rechenzentrumslösungen. PV-(Photovoltaik) Systeme dienen der Erzeugung von Strom zur Energiespeicherung und der Erzeugung von Wärme durch Betonkernaktivierung. Hoher Nutzen soll auch durch gesammeltes Regenwasser erzielt werden, welches für das Kühlsystem (adiabatische Kühlung) sowie der Sole-Wasser-Wärmepumpe wiederverwendet wird. Moderne Zutrittssysteme und innovative Hausinstallationstechnik runden das Konzept ab. „Das Thema Energieeffizienz zieht sich wie ein roter Faden durch unser gesamtes Projekt“, erklärt Josef Frühwirth, Geschäftsführer von EPS. „Durch die indirekte freie Kühlung sorgen wir zusätzlich für eine umweltschonende Klimatisierung im Sommer“, ergänzt Frühwirth.

Über EPS Electric Power Systems

EPS Electric Power Systems GmbH ist seit über 20 Jahren für die Planung, Errichtung und Wartung individueller Serverraumlösungen, USV-Anlagen und IT-Infrastruktur bekannt. Im Fokus stehen neben höchster IT-Verfügbarkeit und Energieeffizienz, die sinnvolle Ressourcennutzung für Unternehmen und Banken. Mit der Firmenzentrale in Maria Anzbach und einer Zweigstelle in Groß Gerungs, ist EPS mit einem weiteren Standort in Straubing (Deutschland) am zentraleuropäischen Markt tätig. Das eigentümergeführte Unternehmen ist im Bereich Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2015 und TQMi (integrales Total Quality Management) zertifiziert. Erfahren Sie mehr unter: www.eps-dc.com

Kommentar verfassen



Kirchschlag hat jetzt eine eigene Krippe

KIRCHSCHLAG. Kirchschlags erste große Weihnachtskrippe steht jetzt im Ortszentrum vor der Kirche. Viele aus der Bevölkerung haben daran mitgearbeitet.

Kirchschlag: Kultiwirte feierten 20 Geburtstag

KIRCHSCHLAG. Kulinarische Gaumenfreunden genossen zahlreiche Gäste beim Maurerwirt. Der Grund war ein ganz Besonderer.

Herbst ist Schwammerlzeit

URFAHR-UMGEBUNG/OBERÖSTERREICH. Wenn der Herbst in Oberösterreich beginnt, startet in den Wäldern auch die Hauptsaison für Schwammerlsucher.

Exodus: Kabarett mit Benedikt Mitmannsgruber

GROSS GERUNGS. Auf Einladung des Willkommen-Vereins für Kultur und Tourismus gastiert der gebürtige Liebenauer Benedikt Mitmannsgruber am Samstag, 17. September, mit seinem Kabarettprogramm „Exodus“ ...

Rüttelsiebe-Spezialist startet am neuen Firmensitz durch

KIRCHBERG. Einen neuen Firmensitz eröffnet der Rüttelsiebe-Hersteller XAVA, zugleich wird die Mannschaft erweitert.

Bär Erich spielt Wasserball

ARBESBACH. Im Vier Pfoten-Bärenwald Arbesbach beweist Bär Erich seine Sportlichkeit. Dass er bei der Hitze vorwiegend im Teich anzutreffen ist, ist nichts Neues. Dass er mittlerweile aber im Wasserball ...

Ehrenobfrau ernannt

WALDHAUSEN. Die ehemalige Obfrau der Goldhauben- und Trachtengruppe, Helene Grufeneder, wurde zur Ehrenobfrau des Vereins ernannt.

Neuer Weinsbergerwald-Radweg verbindet drei Bezirke

WALDHAUSEN. Der neue Weinsbergerwald-Radweg wird offiziell eröffnet, ein Projekt, das 15 Gemeinden aus drei Bezirken verbindet. Auf die Gäste wartet ein Pflasterspektakel in Bad Traunstein.