Polytechnische Schule Zwettl spendet 500 Euro aus Schulfirma

Hits: 84
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 30.06.2020 09:34 Uhr

ZWETTL. Die Schüler der Polytechnischen Schule Zwettl gründeten für das Schuljahr 2019/20 die Schulfirma „Pralines and The Secret“. Aus dieser Schulfirma spendeten die Schüler 500 Euro an drei verschiedene Organisationen.

Die Schüler produzierten Energiepralinen in der Schulküche und stellten auch die kleine Überraschung, einen Hand- und Massageball, selbst her. Die Produkte waren in schönen Holzboxen oder hübsch verpackten Papiertüten zu kaufen. Es wurde besonders darauf geachtet, dass kein Plastik verwendet wird. Die Firma bestand aus 14 Mitarbeiter (Schülern), welche in verschiedenen Tätigkeitsbereichen aufgeteilt waren.

Unterstützung vom Fach

Die Lehrkraft Isabella Resch – Fachbereich Handel und Büro - leitete die Schulfirma und Mario Hölzl von der Biobäckerei Hölzl unterstützte das Team als Wirtschaftsexperte. Die Produkte wurden am Adventmarkt, im Lagerhaus Zwettl sowie in der Schule verkauft.

Freude über Beteiligung

Jeder konnte sich an der Firma mit zehn oder 20 Euro beteiligen und somit einen Anteilsschein erwerben. Eine große Ehre für „Pralines and The Secret“ war es, dass sich Bürgermeister Franz Mold (ÖVP), Nationalratsabgeordneter Lukas Brandweiner (ÖVP), Dienststellenausschuss-Vorsitzende Cornelia Ledermüller sowie die Bildungsmanager Alfred Grünstäudl, Fritz Laschober und Birgit Dosso sowie weitere 30 Personen an der Schulfirma beteiligten. Die Anmeldung und Verwaltung der Firma verlief über die Datenbank von Junior Achievement Austria.

Spenden an drei Organisationen

Das Team entschied sich, das Geld an drei verschiedene Organisationen zu spenden: Caritas Corona-Nothilfe, Rainbows Waldviertel/NÖ und an das Österreichische Jugendrotzkreuz – Bezirk Zwettl. Aufgrund der derzeitigen COVID-19 Situation kann heuer leider kein Abschlussevent mit persönlicher Spendenübergabe stattfinden. „Man kann im Rahmen der Schulfirma die Theorie direkt praktisch umsetzen und gleichzeitig Gutes tun. Es war viel Arbeit, aber hat großen Spaß gemacht“, berichtet die Schülerin Katrin Weigl.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gerstenernte von 100 regionalen Landwirten eingebracht

WALDVIERTEL. „Das Gute des Waldviertels schmeckt man bei jedem Schluck unserer Biere“, ist Karl Schwarz, Inhaber der Privatbrauerei Zwettl, stolz auf die Qualität seiner Produkte. Umso mehr sind ...

Kindersportspiele: Spaß und dabei sein im Vordergrund

OBERSTRAHLBACH. Von der Union Sportverein Oberstrahlbach wurden Kindersportspiele am Sportplatz in Oberstrahlbach veranstaltet. Bei herrlichem Wetter haben 47 Kinder im Alter von fünf bis zwölf ...

144 Kilogramm Medikamente für die Ärmsten in Lima

ZWETTL/WALDVIERTEL/PERU. Schwester Karina Beneder von der Privaten Neuen Mittelschule Zwettl hat zusammen mit einem kleinen Team Apotheker und Hausärzte gebeten, Medikamente für Lima in Peru ...

Neuer „Schweigginger“ Wirtekalender mit Gewinnspiel

SCHWEIGGERS. Die Marktgemeinde Schweiggers und die Impuls.Gemeinschaft.Schweiggers präsentierte vergangenes Wochenende den neuen Schweigginger Wirtekalender mit einem tollen Gewinnspiel.

Ferienbetreuung im Waldviertler Kernland

WALDVIERTEL. In diesem Sommer stellt die Betreuung der Kinder während der Ferienmonaten eine besondere Herausforderung dar. Viele Eltern haben einen Großteil ihres Urlaubs bereits verbraucht ...

Platz Vier bei Beach-Staatsmeisterschaften

ARBESBACH/GRAZ. Den grandiosen vierten Platz erreichten die jungen Nordmänner der URW (Union Raiffeisen Waldviertel Volleyball Team) bei den Beachvolleyball-Staatsmeisterschaften U15 in Graz. Valentin ...

Leserbrief: Vom Kälte- zum Hitzepol

ZWETTL. Wenn abends noch die Sonne scheint, wird es in Zwettl richtig heiß. Laut neu installierter, digitaler Zeit- und Temperaturanzeige beim Kampbusbahnhof schnellt die Temperatur je in die Höhe. ...

Verkehrsunfall in Groß Gerungs - Bezirk Zwettl

GROSS GERUNGS. Eine 34-Jährige Fußgängerin aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung beobachtete am 10. August 2020 gegen 14:15 Uhr in Groß Gerungs, Bezirk Zwettl, wie eine cirka 55-jährige ...