Slawisches „Weiber-Yoga“-Instruktorinnenkurs

Hits: 90
Eva Leutgeb Eva Leutgeb, Tips Redaktion, 31.07.2020 09:33 Uhr

ALLENTSTEIG. Die russische Sängerin, Lehrerin und Künstlerin Genia Lackey ging mit elf Teilnehmerinnen des „Weiber-Yoga“-Instruktorinnenkurses zum See, wo sich die Gruppe zum morgendlichen Programmpunkt des Vier-Tage dauernden Seminares traf: ein Kreistanz auf dem Steg mit anschließendem Baden im See. Ganz unbemerkt blieb die Gruppe nicht, Angler und Radfahrer bemerkten die ungewöhnliche Szenerie unweit vom Bistro.

Das Seminar fand im Juli in den Räumlichkeiten des Verein WINGS bei unterschiedlicher Wetterlage statt. Gegessen wurde bei passendem Wetter im Garten, wo auch Salat, Blüten und Beeren geholt werden konnten. Zu den Mahlzeiten gesellten sich auch Genias Mann Devon und ihre Kinder zu der Gruppe zum Tisch, der gefüllt mit regionalen und  vegetarischen Speisen war. Zwei der Kinder hatten die Aufgabe in der Küche für diese Tage übernommen — inklusive Menüplanung - eine Meisterleistung. Einerseits hatten sie große Freude daran, andererseits waren die Mahlzeiten phantastisch.

Yoga für das ´schöne` Geschlecht

Die Übungseinheiten im praktischen Teil wurden in der „WINGS-Hall“ abgehalten. Dies ist ein ehemaliges Schwimmbad, das mit freundlicher Unterstützung von Heini Staudinger zu einem Mehrzweckraum umfunktioniert wurde. Die 27 Bewegungseinheiten der drei „Welten“ durften nochmals genauestens einstudiert und gegenseitig korrigiert werden. Das Weiber-Yoga berücksichtigt die energetischen und physiologischen Merkmale des ´schönen` Geschlechts und ermöglicht psycho-emotionale und körperliche Energieprozesse, die Frauen schön, gesund und glücklich machen. In erster Linie geht es um die Aktivierung des endokrinen Systems, durch das wiederholte Massieren von den Nebennieren Drüsen. Die Atmung und auch der Einsatz der Beckenboden-Muskulatur spielen eine wichtige Rolle.  Auf www.weiber-yoga.at gibt es unter anderem einen Überblick über das System und die Horoskope, die angewendet werden.

Geballtes Körperwissen

In diesem erweiterten Programm für Instruktorinnen ist allerdings nicht „nur“ die Praxis wichtig. Zur Bereginja-Ausbildung kommen einige allgemeine Aufwärmübungen hinzu, sowie geballtes Körperwissen unter anderem  aus der „Spiraldynamik“ welche Waltraud am Samstag zum Besten gab. Außerdem wurden Richtlinien gemeinsam ausgearbeitet, Erfahrungen und Rezepte getauscht, und am Sonntag entstand eine systemische Aufstellungsarbeit. Auch eine Einführung in die Vereinsgründung ist Teil der Theorie. Das Zertifikat zeugt von der Teilnahme an diesem Initiationsritual zur erfolgreichen Verbreitung des slawischen „Weiber-Yoga“ im deutschsprachigen Raum.

Wer davon profitiert 

Alle: die Frau selbst, ihr Mann, die Kinder, die Großeltern und somit die ganze Familie… und als Folge die ganze Gesellschaft. Wer sie und das alte slawische Frauenwissen kennen lernen möchte, hat dazu die Möglichkeit am Yoga-Dance-Nature-Festival (27.-30.8.) in Feistritz/Kärnten. Weitere Termine können auf der Website www.weiber-yoga.at eingesehen werden.

 

Bevorstehende Termine:

MODUL 1: 29.8.-30.8. 2020 Herzogenburg

Anmeldung:

unter www.weiber-yoga.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Provisorische Kindergartengruppe in Rieggers errichtet

RIEGGERS. Für das Kindergartenjahr 2020/21 waren im Einzugsgebiet Jagenbach-Rieggers insgesamt 50 Kinder für den Besuch des Kindergartens angemeldet.

Am Nationalfeiertag österreichisches Kulturgut gratis entdecken

ZWETTL. Vom weltberühmten UNESCO-Kulturerbe in Niederösterreich bis zur sakralen Schatzkammer Kärntens: Am 26. Oktober lädt der Wiener Städtische Versicherungsverein alle Interessierten ...

Volkshilfe Bezirk Zwettl: Vorstand bei Hauptversammlung neu gewählt

BEZIRK ZWETTL. Bei der Hauptversammlung der Volkshilfe Bezirksverein Zwettl wählten die Delegierten einstimmig den Vorstand für die kommende Funktionsperiode von fünf Jahren. Vorsitzender ...

Grafenschlager Tierheim: Paten für Walliser Schwarznasenschafe gesucht

GRAFENSCHLAG/WIELANDS. „Sissi“ und „Zita“ durften auf dem Assisi-Hof in Grafenschlag einziehen. Die beiden Walliser Schwarznasenschafe wurden vom Österreichischen Tierschutzverein aus schlechter ...

Fit am Smartphone – auch im Alter

BEZIRK ZWETTL. Das Waldviertler Kernland hat schon Anfang 2019 ein Digitalisierungsprojekt für Personen über 60 gestartet. Was für viele zu Beginn eine Spielerei war, ist angesichts der ...

Voting für Alexander Bichl als „Sportler mit Herz“

ZWETTL. Bereits zum achten Mal zeichnen die Österreichischen Lotterien, in Zusammenarbeit mit Sports Media Austria und der Österreichischen Sporthilfe, den „Sportler mit Herz“ aus. Aus Niederösterreicher ...

Hauptversammlung des Sonderkulturen-Vereins bei Waldland

OBERWALTENREITH. Die diesjährige Hauptversammlung des Waldviertler Sonderkulturenvereins fand am Waldlandhof statt. Abgehalten wurde die Sitzung mit den diesjährig notwendigen Maßnahmen ...

Starker Volleyball-Auftakt der U16 Nachwuchsmannschaft

ARBESBACH/ZWETTL. „Was die Großen können, das können wir auch“, so könnte das Motto der U16-Volleyballer lauten. Motiviert vom Sieg der Bundesligamannschaft gegen Aich/Dob lieferte ...