Aus Bad Leonfelden und Traumarena wird der TV Mühlviertler Hochland

Aus Bad Leonfelden und Traumarena wird der TV Mühlviertler Hochland

Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 09.02.2018 11:37 Uhr

AFIESL/ST. STEFAN. Der Tourismusverband Region Bad Leonfelden und der Tourismusverband Traumarena schließen sich zur Tourismusregion Mühlviertler Hochland zusammen.

Die Fusion ist rückwirkend mit dem Jahresbeginn 2018 bereits rechtswirksam – und führt zu einem der leistungsstärksten Tourismusverbände in ganz Oberösterreich: Bringt es die Region mit nicht weniger als sechs Tophotels im Viersterne-Segment doch auf rund 230.000 Gästenächtigungen pro Jahr. Damit ist die neu gegründete Region auch vor dem Hintergrund des neuen oö. Tourismusgesetzes bestens aufgestellt und erfüllt alle in diesem geforderten Kriterien.

Bezirksgrenze auch touristisch verschoben

Gemeindemäßig erstreckt sich der neue Tourismusverband über vier Kommunen: Bad Leonfelden, Vorderweißenbach inklusive Schönegg, Afiesl und St. Stefan am Walde. So wie der bei der ebenfalls seit Jahresbeginn wirksamen Gemeindefusion zwischen Vorderweißenbach und Schönegg wird damit auch im Tourismus die Bezirksgrenze von Rohrbach ein Stück in Richtung Urfahr-Umgebung verschoben.

Bekanntes Team 

Geführt wird der neu gegründete Tourismusverband Mühlviertler Hochland vom Vorsitzenden des bisherigen Tourismusverbandes Region Bad Leonfelden, Wolfgang Hochreiter. Dieser setzt mit seinem Team auf eine moderne, aber dennoch bodenständige Ausrichtung der neuen Region. Das Ziel des neuen Verbandes ist eine gute, engagierte Arbeit für die Hotellerie und den Tagestourismus. Eine entsprechende Auslastung, die u.a. mit Top-Events wie etwa der Mühlviertel Classic erreicht wird, ist ebenso eines der Ziele wie die Verbesserung der touristischen Infrastruktur. Letztere soll dabei durch ein attraktives Freizeitangebot auch der Bevölkerung in der Region nützen.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






VOI feiert die Beatles

VOI feiert die Beatles

ST. MARTIN. Den runden Geburstag der 1968-Generation nimmt das VOI zum Anlass, um die Beatles musikalisch wertzuschätzen: Am 26. Oktober ist den Fab four eine Konzertnacht gewidmet. weiterlesen »

Jeder Hund, rasseunabhängig, sollte an einen Maulkorb gewöhnt sein

Jeder Hund, rasseunabhängig, sollte an einen Maulkorb gewöhnt sein

BEZIRK. Die jüngsten Hundeattacken, von denen einer tödlich endete, hat die Diskussionen über eine Maulkorbpflicht angeheizt. Tips hat mit erfahrenen Hundekennern gesprochen. weiterlesen »

Neufeldnerin gehört zu den besten Servicekräften im Land

Neufeldnerin gehört zu den besten Servicekräften im Land

NEUFELDEN. Der oö. Tourismusnachwuchs im Wettstreit: Bei den JuniorSkills (den ehemaligen Landesmeisterschaften) in der Berufsschule Altmünster zeigte auch eine junge Neufeldnerin mit ihrem Talent ... weiterlesen »

Roman Sandgruber spricht über 100 Jahre Republik

Roman Sandgruber spricht über 100 Jahre Republik

ALTENFELDEN. Was haben wir aus 100 Jahren gelernt? Diese Frage stellt der Historiker Roman Sandgruber beim Vortrag am 19. Oktober in Altenfelden. weiterlesen »

Wie ein Rohrbacher aus jungen Buben einen weltberühmten Chor machte

Wie ein Rohrbacher aus jungen Buben einen weltberühmten Chor machte

ROHRBACH-BERG. Einer der renommiertesten Knabenchöre Europas sind die Wiltener Sängerknaben aus Innsbruck. Mit Rohrbach-Berg sind sie dennoch eng verbunden, denn einer der Mitbegründer nach ... weiterlesen »

Malerei Schaubmaier erneut für OÖ. Gesundheitspreis nominiert

Malerei Schaubmaier erneut für OÖ. Gesundheitspreis nominiert

ST. JOHANN. Bereits zum vierten Mal schaffte es heuer wieder die Malerei Schaubmaier unter die besten drei des OÖ Gesundheitspreises. weiterlesen »

486 neue Seniorenbundmitglieder - das ist Platz 1 für den Bezirk Rohrbach

486 neue Seniorenbundmitglieder - das ist Platz 1 für den Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Wenn es um die Werbung von neuen Mitgliedern geht, sind die Seniorenbund-Ortsgruppen aus dem Bezirk Rohrbach unschlagbar. Um 486 Senioren ist die Organisation im letzten Jahr angewachsen ... weiterlesen »

Patrick und Emmerich Wöss sind die Nahversorger in Kollerschlag

Patrick und Emmerich Wöss sind die Nahversorger in Kollerschlag

KOLLERSCHLAG. Wenn Sie sich für sorgfältig ausgewählte Lebensmittel aus der Region entscheiden, schmeckt es nicht nur besser, es fühlt sich auch besser an, sagen Patrick und Emmerich ... weiterlesen »


Wir trauern