1500 Schüler treten eine gespenstische Lesereise an

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 12.06.2012

AHORN. Lesen ist spannend und abenteuerlich. Vor allem, wenn man dabei in den alten Gemäuern der Burg Piberstein einem Rätsel auf die Spur kommt. 1500 Kinder aus ganz Oberösterreich widmen sich derzeit auf der Burg ganz dem Lesen und unternehmen dabei eine gespenstische Reise.

Aufgeteilt in Gruppen und begleitet von freundlichen Hexen lösen die Schüler (3. und 4. Klasse VS, 1. und 2. Klasse HS) an fünf verschiedenen Stationen spannende Leseaufgaben. Da müssen sie etwa Ritter zuordnen, die Sage um Burg Piberstein in die richtige Reihenfolge bringen, aus einem Sachbuch Antworten herausfinden und nicht nur genau lesen, sondern auch gut zuhören, wenn die Märchenerzählerin Claudia Edermayer ihre Geschichten erzählt.Die Burg Piberstein bietet sich als Schauplatz der gespenstischen Lesereise natürlich ideal an - was sich auch der hiesige Kulturverein dachte und deshalb diese Bildungsinitiative setzte. „Wir wollen damit unseren Beitrag zum landesweiten Lese-Schwerpunkt leisten“, erklärt Vereinsobmann Karl Danzer, der ob des Andrangs ganz überrascht war: „Innerhalb weniger Tage waren wir ausgebucht.“Pädagogisches Konzept Hinter dem Spaß am Lesen, der an diesen Tagen weitergegeben werden soll, steckt auch ein pädagogisches Konzept, für das das Lesekompetenzzentrum Wels verantwortlich zeichnet. Beim Lösen der Aufgaben werden verschiedene Fertigkeiten vermittelt - ohne dass die Kinder davon merken.Schulen, die nicht zum Zug gekommen sind, können übrigens beruhigt sein: Alle Bücher und Requisiten bleiben auf Burg Piberstein, damit die Lesereise jederzeit nachgeholt werden kann. Fotos von der Eröffnungsfeier am Sonntag gibt es in der Bildergalerie zu sehen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






„Der Einfluss von reaktionären Gruppen aus dem Ausland ist Gift für unsere Gesellschaft“

„Der Einfluss von reaktionären Gruppen aus dem Ausland ist Gift für unsere Gesellschaft“

ST. MARTIN. Wenn er sieht und hört, was in seinem Herkunftsland Türkei passiert, wie kritisch eingestellte Menschen verfolgt und eingesperrt werden, wie Religion für politische Zwecke missbraucht und ... weiterlesen »

4Ulive bringt Partys, Kunst und Kultur nach Ulrichsberg

4Ulive bringt Partys, Kunst und Kultur nach Ulrichsberg

ULRICHSBERG. Party, Kunst und Kultur bringt der neu gegründete Verein 4Ulive – Kulturclub Ulrichsberg in den Ort. Im neuen Herbstprogramm reiht sich ein Highlight an das nächste. weiterlesen »

Wildschweinhorden wüten im Grenzgebiet zu Tschechien: Landwirte melden große Schäden

Wildschweinhorden wüten im Grenzgebiet zu Tschechien: Landwirte melden große Schäden

AFIESL/BEZIRK ROHRBACH. Pünktlich zur Erntesaison tauchen an der Grenze zu Tschechien wieder rudelweise Wildschweine auf, die großen Schaden bei den heimischen Landwirten anrichten. Wir haben heuer wieder ... weiterlesen »

Erstes Turnier am neuen Dressur-Viereck

Erstes Turnier am neuen Dressur-Viereck

ALTENFELDEN. Mit einem Dressurturnier weiht der Reit- und Fahrverein Altenfelden am Wochenende das neue 60 x 20 Meter-Dressurviereck ein. weiterlesen »

Arnreits Faustballerinnen haben mit Sieg über Höhnhart Pflicht erfüllt

Arnreits Faustballerinnen haben mit Sieg über Höhnhart Pflicht erfüllt

ARNREIT. In der dritten Runde der Faustball Bundesliga holten die Arnreiterinnen die Punkte gegen SC Höhnhart. Gegen die favorisierten Gastgeberinnen aus Nußbach war nichts zu holen. weiterlesen »

Dieter Kaiser präsentiert seine eigene Trendkollektion

Dieter Kaiser präsentiert seine eigene Trendkollektion

ROHRBACH-BERG. Seine eigene internationale Trendkollektion für das Frühjahr 2018 hat Starfriseur Dieter Kaiser herausgebracht. weiterlesen »

Mit Sicherheit gut unterhalten beim Konzert der Polizeimusik

Mit Sicherheit gut unterhalten beim Konzert der Polizeimusik

LEMBACH. Auf Einladung des Soroptimist Club Rohrbach gastiert die Polizeimusik OÖ am 14. Oktober um 19.30 Uhr in der Lembacher Alfons Dorfner Halle. Die Solisten des Abends kommen dabei allesamt aus dem ... weiterlesen »

Fusionsdebatte im Oberen Mühlviertel: Es gibt dringendere Themen zu lösen als die Personalfrage

Fusionsdebatte im Oberen Mühlviertel: "Es gibt dringendere Themen zu lösen als die Personalfrage"

ST. STEFAN. Immer noch sieht LAbg. Ulrike Wall (FPÖ) in der Vierer-Fusion von Helfenberg, Ahorn, St. Stefan und Afiesl die ideale Konstellation für die Zukunft der Gemeinden und denkt an den Steffinger ... weiterlesen »


Wir trauern