Naturschutzbund macht sich für Schlägler Allee stark
18

Naturschutzbund macht sich für Schlägler Allee stark

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 14.11.2017 19:16 Uhr

AIGEN-SCHLÄGL. In Sachen Schlägler Allee meldet sich jetzt der Naturschutzbund zu Wort und spricht sich gegen eine Fällung der Bäume aus. Vielmehr wird eine Unterschutzstellung und Ausweisung als Naturdenkmal gefordert. Denn in Oberösterreich gebe es nur noch wenige Alleen, die aber für die Kulturlandschaft von unschätzbarem Wert seien.  

„Alleen sind ein unverwechselbares Wahrzeichen der Region und bieten Lebensraum für Vögel, Insekten und Kleinsäuger, vor allem wenn alte Bäume vorhanden sind. Durch ihren wohltuenden Schattenwurf und der schadstofffilternden Wirkung ihrer Blätter sind sie auch für uns Menschen von großer Bedeutung“, zeigt der Naturschutzbund auf und macht sich für den Erhalt der gemeindeeigenen Alleebäume nach dem Bahnübergang Richtung Baureith stark. Denn deren Fällung und die Pflanzung von jungen Bäumen wurde vergangene Woche im Gemeinderat (gegen den Widerstand der Opposition) beschlossen, weil das Eschentriebsterben laut Expertengutachten auf die Bäume übergegriffen hat.  

Alte Bäume kann man nicht ersetzen

Alte Bäume sind nicht einfach durch junge Bäume zu ersetzen, so der Naturschutzbund. Sie sind Lebensraum für Flechten, Moose, für viele Vogelarten und in Baumhöhlen finden Fledermäuse Unterschlupf. „Zusätzlich stellen Alleen vernetzende Elemente in der Kulturlandschaft und Leitlinien für wandernde Tiere dar. Bis ein junger Baum all diese Funktionen erfüllen kann, vergehen mehrere Jahrzehnte.“

Gewissenhaft prüfen 

Zwar ist sich der Naturschutzbund bewusst, dass die Sicherheit für Fußgänger und Autofahrer oberste Priorität haben muss - nicht jeder alte Baum stelle aber ein Sicherheitsrisiko dar. Gefordert wird eine gewissenhafte Überprüfung der betroffenen Eschen durch unabhängige Sachverständige vor der Fällung. Am Eschentriebsterben erkrankte Bäume sollten einzeln entnommen und durch andere, heimische Baumarten ersetzt werden. „Gerade vor einer bevorstehenden Landesgartenschau wäre es wichtig, dieses landschaftsprägende Element zu erhalten. Alten Baumalleen sind auch wichtiges Kulturgut und Markenzeichen einer Region. Brachialmethoden, wie das Umlegen einer ganzen Allee, sind vehement abzulehnen“, schließt der Naturschutzbund.

Laut OÖ. Naturschutzgesetz sind Naturdenkmäler erhaltungswürdige Objekte, die einen besonderen Seltenheitswert besitzen, die Landschaft prägen oder auch kulturelle Hintergründe besitzen. All dies gilt für die Allee in Aigen-Schlägl. Der Naturschutzbund fordert daher die Ausweisung der Schlägler Allee als Naturdenkmal.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Gemeindefusion von Schönegg und Vorderweißenbach ist nun amtlich - die nächsten stehen bevor

Gemeindefusion von Schönegg und Vorderweißenbach ist nun amtlich - die nächsten stehen bevor

SCHÖNEGG/VORDERWEISSENBACH. Seit Beginn des Jahres 2018 gehört Schönegg zu Vorderweißenbach und damit zum Bezirk Urfahr-Umgebung. Mit der nun erfolgten Urkundenunterzeichnung ist diese ... weiterlesen »

Weihnachten kehrt auf den Hollerberg zurück

Weihnachten kehrt auf den Hollerberg zurück

AUBERG. Es ist schon Jahrzehnte her, dass am Heiligen Abend in der Georgskirche am Hollerberg eine Christmette gefeiert wurde. Heuer kann man erstmals wieder die besondere Atmosphäre in der alten ... weiterlesen »

2.500 Lose für die Renovierung der Rohrbacher Pfarrkirche

2.500 Lose für die Renovierung der Rohrbacher Pfarrkirche

ROHRBACH-BERG. Wer noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk ist, sollte dabei auch an das große Pfarrgewinnspiel denken: Denn mit Losen unterstützt man nicht nur die Renovierung der ... weiterlesen »

Wieder Abschiebung während der Lehrzeit -  UPDATE: Junger Lehrling noch nicht abgeschoben, aber Zukunft ist unsicher

Wieder Abschiebung während der Lehrzeit - UPDATE: Junger Lehrling noch nicht abgeschoben, aber Zukunft ist unsicher

AIGEN-SCHLÄGL. Vor wenigen Tagen wurde ein Lehrling der Familie Gruber in Aigen-Schlägl aus dem Hotelbetrieb abgeholt. Wie die Wirtschaftskammer aktuell meldet, ist der junge Afghane wieder zurück ... weiterlesen »

Tattookünstler und Stars bringen das Rohrbacher Centro zum Beben

Tattookünstler und Stars bringen das Rohrbacher Centro zum Beben

ROHRBACH-BERG. Sie stehen schon in den Startlöchern, die rund 40 Aussteller der ersten Tattoo Convention in Rohrbach-Berg am 19. und 20. Jänner. Und das Programm verspricht so einiges! weiterlesen »

Dolan Jose weckt Vorfreude auf Jugendkantorei-Musical: Es wird ein besonderer Joseph sein

Dolan Jose weckt Vorfreude auf Jugendkantorei-Musical: "Es wird ein besonderer Joseph sein"

AIGEN-SCHLÄGL. Der international bekannte Choreograph und Regisseur Dolan Jose inszeniert für die Jugendkantorei Schlägl das Musical Joseph und verpasst diesem auch eine Portion Regionalität. ... weiterlesen »

Arbeitsunfall auf Rohrbacher Bauernhof

Arbeitsunfall auf Rohrbacher Bauernhof

BEZIRK. Beinverletzungen erlitt ein Bauer durch eine Silage-Schneidezange. weiterlesen »

WKO Freistadt: Jännerrallye ist ein Wirtschaftsturbo

WKO Freistadt: "Jännerrallye ist ein Wirtschaftsturbo"

BEZIRK FREISTADT. Mit der Jännerrallye, die vom 3. bis 5. Jänner im Mühlviertel gleichsam die Motorsportsaison eröffnet, steigt auch die Freistädter Wirtschaft bereits zu Jahresbeginn ... weiterlesen »


Wir trauern