Naturschutzbund macht sich für Schlägler Allee stark

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 14.11.2017 19:16 Uhr

AIGEN-SCHLÄGL. In Sachen Schlägler Allee meldet sich jetzt der Naturschutzbund zu Wort und spricht sich gegen eine Fällung der Bäume aus. Vielmehr wird eine Unterschutzstellung und Ausweisung als Naturdenkmal gefordert. Denn in Oberösterreich gebe es nur noch wenige Alleen, die aber für die Kulturlandschaft von unschätzbarem Wert seien.  

„Alleen sind ein unverwechselbares Wahrzeichen der Region und bieten Lebensraum für Vögel, Insekten und Kleinsäuger, vor allem wenn alte Bäume vorhanden sind. Durch ihren wohltuenden Schattenwurf und der schadstofffilternden Wirkung ihrer Blätter sind sie auch für uns Menschen von großer Bedeutung“, zeigt der Naturschutzbund auf und macht sich für den Erhalt der gemeindeeigenen Alleebäume nach dem Bahnübergang Richtung Baureith stark. Denn deren Fällung und die Pflanzung von jungen Bäumen wurde vergangene Woche im Gemeinderat (gegen den Widerstand der Opposition) beschlossen, weil das Eschentriebsterben laut Expertengutachten auf die Bäume übergegriffen hat.  

Alte Bäume kann man nicht ersetzen

Alte Bäume sind nicht einfach durch junge Bäume zu ersetzen, so der Naturschutzbund. Sie sind Lebensraum für Flechten, Moose, für viele Vogelarten und in Baumhöhlen finden Fledermäuse Unterschlupf. „Zusätzlich stellen Alleen vernetzende Elemente in der Kulturlandschaft und Leitlinien für wandernde Tiere dar. Bis ein junger Baum all diese Funktionen erfüllen kann, vergehen mehrere Jahrzehnte.“

Gewissenhaft prüfen 

Zwar ist sich der Naturschutzbund bewusst, dass die Sicherheit für Fußgänger und Autofahrer oberste Priorität haben muss - nicht jeder alte Baum stelle aber ein Sicherheitsrisiko dar. Gefordert wird eine gewissenhafte Überprüfung der betroffenen Eschen durch unabhängige Sachverständige vor der Fällung. Am Eschentriebsterben erkrankte Bäume sollten einzeln entnommen und durch andere, heimische Baumarten ersetzt werden. „Gerade vor einer bevorstehenden Landesgartenschau wäre es wichtig, dieses landschaftsprägende Element zu erhalten. Alten Baumalleen sind auch wichtiges Kulturgut und Markenzeichen einer Region. Brachialmethoden, wie das Umlegen einer ganzen Allee, sind vehement abzulehnen“, schließt der Naturschutzbund.

Laut OÖ. Naturschutzgesetz sind Naturdenkmäler erhaltungswürdige Objekte, die einen besonderen Seltenheitswert besitzen, die Landschaft prägen oder auch kulturelle Hintergründe besitzen. All dies gilt für die Allee in Aigen-Schlägl. Der Naturschutzbund fordert daher die Ausweisung der Schlägler Allee als Naturdenkmal.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Vorweihnachtszeit im Studio Janka

Vorweihnachtszeit im Studio Janka

HASLACH. Im Kosmetik- und Fußpflegestudio Janka ist schon Weihnachtsstimmung eingezogen – und deshalb können sich die Kunden über viele Vorweihnachtsgeschenke in Form von Aktionen freuen. weiterlesen »

Skispringer Markus Schiffner traf auf seine jungen Fans

Skispringer Markus Schiffner traf auf seine jungen Fans

HOFKIRCHEN. Für einen Vortrag kam der ÖSV-Skispringer Markus Schiffner zurück an seine ehemalige Schule. weiterlesen »

Outdoor Riders Cup: Lange Ausritte brachten zwei Mühlviertler Freizeitreiterinnen aufs Stockerl

Outdoor Riders Cup: Lange Ausritte brachten zwei Mühlviertler Freizeitreiterinnen aufs Stockerl

ULRICHSBERG/NEBELBERG. 1300 Stunden haben die Teilnehmer des Outdoor Riders Cup insgesamt bei Ausritten verbracht und dabei eine Strecke zurückgelegt, die von Madrid bis Nowosibirsk reicht. Mit am längsten ... weiterlesen »

Auf der Suche nach Rendite

Auf der Suche nach Rendite

ROHRBACH-BERG. Das Thema Geldanlage in Zeiten niedriger Zinsen beschäftigt die Leute. Das zeigte sich einmal mehr bei der Wertpapier-Veranstaltung in der Sparkasse in Rohrbach-Berg. weiterlesen »

Verdiente BBS-Pädagogen ausgezeichnet

Verdiente BBS-Pädagogen ausgezeichnet

ROHRBACH-BERG. Über die Ernennung zur Oberstudienrätin bzw. zum Oberstudienrat freuen sich Doris Ortner und Klaus Ortner - und mit ihnen die ganze BBS Rohrbach. weiterlesen »

Professoren-Titel für den Krimi-Autor aus Kollerschlag

Professoren-Titel für den Krimi-Autor aus Kollerschlag

KOLLERSCHLAG/WIEN. Als Kunstmanager und Buchautor engagiert sich Werner Baumüller in vielfältiger Weise für das Kulturland Österreich. Das brachte ihm den Professoren-Titel ein. weiterlesen »

Mit der Festival Sinfonietta Linz ins neue Jahr

Mit der Festival Sinfonietta Linz ins neue Jahr

ROHRBACH-BERG. Lui Chan, erster Konzertmeister des Bruckner Orchesters Linz, gestaltet mit seiner Festival Sinfonietta Linz das Neujahrskonzert. Damit bringt die Sportunion eines der bedeutendsten Kammerorchestern ... weiterlesen »

Qualifikation geschafft: Bernadette Schuster ist bei der Crosslauf-Europameisterschaft dabei

Qualifikation geschafft: Bernadette Schuster ist bei der Crosslauf-Europameisterschaft dabei

OEPPING. Das Ticket für die Crosslauf-Europameisterschaft in der Slowakei hat Bernadette Schuster gelöst. weiterlesen »


Wir trauern