Naturschutzbund macht sich für Schlägler Allee stark

Naturschutzbund macht sich für Schlägler Allee stark

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 14.11.2017 19:16 Uhr

AIGEN-SCHLÄGL. In Sachen Schlägler Allee meldet sich jetzt der Naturschutzbund zu Wort und spricht sich gegen eine Fällung der Bäume aus. Vielmehr wird eine Unterschutzstellung und Ausweisung als Naturdenkmal gefordert. Denn in Oberösterreich gebe es nur noch wenige Alleen, die aber für die Kulturlandschaft von unschätzbarem Wert seien.  

„Alleen sind ein unverwechselbares Wahrzeichen der Region und bieten Lebensraum für Vögel, Insekten und Kleinsäuger, vor allem wenn alte Bäume vorhanden sind. Durch ihren wohltuenden Schattenwurf und der schadstofffilternden Wirkung ihrer Blätter sind sie auch für uns Menschen von großer Bedeutung“, zeigt der Naturschutzbund auf und macht sich für den Erhalt der gemeindeeigenen Alleebäume nach dem Bahnübergang Richtung Baureith stark. Denn deren Fällung und die Pflanzung von jungen Bäumen wurde vergangene Woche im Gemeinderat (gegen den Widerstand der Opposition) beschlossen, weil das Eschentriebsterben laut Expertengutachten auf die Bäume übergegriffen hat.  

Alte Bäume kann man nicht ersetzen

Alte Bäume sind nicht einfach durch junge Bäume zu ersetzen, so der Naturschutzbund. Sie sind Lebensraum für Flechten, Moose, für viele Vogelarten und in Baumhöhlen finden Fledermäuse Unterschlupf. „Zusätzlich stellen Alleen vernetzende Elemente in der Kulturlandschaft und Leitlinien für wandernde Tiere dar. Bis ein junger Baum all diese Funktionen erfüllen kann, vergehen mehrere Jahrzehnte.“

Gewissenhaft prüfen 

Zwar ist sich der Naturschutzbund bewusst, dass die Sicherheit für Fußgänger und Autofahrer oberste Priorität haben muss - nicht jeder alte Baum stelle aber ein Sicherheitsrisiko dar. Gefordert wird eine gewissenhafte Überprüfung der betroffenen Eschen durch unabhängige Sachverständige vor der Fällung. Am Eschentriebsterben erkrankte Bäume sollten einzeln entnommen und durch andere, heimische Baumarten ersetzt werden. „Gerade vor einer bevorstehenden Landesgartenschau wäre es wichtig, dieses landschaftsprägende Element zu erhalten. Alten Baumalleen sind auch wichtiges Kulturgut und Markenzeichen einer Region. Brachialmethoden, wie das Umlegen einer ganzen Allee, sind vehement abzulehnen“, schließt der Naturschutzbund.

Laut OÖ. Naturschutzgesetz sind Naturdenkmäler erhaltungswürdige Objekte, die einen besonderen Seltenheitswert besitzen, die Landschaft prägen oder auch kulturelle Hintergründe besitzen. All dies gilt für die Allee in Aigen-Schlägl. Der Naturschutzbund fordert daher die Ausweisung der Schlägler Allee als Naturdenkmal.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Sommersaison endet im Ballon  hoch über dem Moldaustausee

Sommersaison endet im Ballon hoch über dem Moldaustausee

LIPNO. An die 20 Heißluftballons werden nächstes Wochenende über dem Moldaustausee in den Himmel steigen. weiterlesen »

Eine Oberkappler Tracht für den neuen Pfarrer

Eine Oberkappler Tracht für den neuen Pfarrer

OBERKAPPEL/NEUSTIFT. Zum Festtag für die Pfarren wurde jüngst die Installation von Maximilian Pühringer als Pfarrer in Oberkappel und Neustift weiterlesen »

Erlebniswelt Granit: Steinlehrpfad besteht seit 20 Jahren

Erlebniswelt Granit: Steinlehrpfad besteht seit 20 Jahren

ST. MARTIN. Das heurige Hammerhüttenfest am 30. September nutzt der Kulturverein Erlebniswelt Granit, um zugleich das 20-jährige Bestehen des Steinlehrpfades zu feiern. weiterlesen »

3 schöne Tage in Oberbayern

3 schöne Tage in Oberbayern

Bericht Reise: Seniorenbund-Ortsgruppe Sankt Martin im Mühlkreis weiterlesen »

Profi Markus Schimpl gibt Kurse am Sicherheitstag in Rohrbach-Berg

Profi Markus Schimpl gibt Kurse am Sicherheitstag in Rohrbach-Berg

ROHRBACH-BERG. Der Profi, wenn es um Selbstschutz im Alltag geht, Markus Schimpl, ist beim Sicherheitstag am 29. September in Rohrbach-Berg zu Gast. weiterlesen »

Kapplinger Ereignisse finden sich in Buch wieder

Kapplinger Ereignisse finden sich in Buch wieder

NIEDERKAPPEL. Ein ganz spezielles Heimatbuch hat Resi Girlinger verfasst: Sie hat Ereignisse aus Niederkappel gesammelt und ergänzt durch einen kräftigen Schuss dichterischer Freiheit und viel ... weiterlesen »

Starke Leistung der Schiunion Böhmerwald Haderer am Kids Cup

Starke Leistung der Schiunion Böhmerwald Haderer am Kids Cup

KLAFFER/STEYR. Beim heurigen Kids Cup in Steyr  war natürlich auch die Schiunion Böhmerwald Haderer stark vertreten. Beim Konditionswettkampf erbrachten die Kinder super Leistungen.   ... weiterlesen »

SPÖ-Frauen machen gegen frauenfeindliche Kürzungspolitik mobil

SPÖ-Frauen machen gegen frauenfeindliche Kürzungspolitik mobil

BEZIRK ROHRBACH. Frauen verdienen um 26,4 Prozent weniger als Männer. Das heißt, am 26. September haben Männer bereits jenes Einkommen erreicht, wofür Frauen noch bis Jahresende arbeiten ... weiterlesen »


Wir trauern