Assista feierte ein buntes Fest zum 40jährigen Bestandsjubiläum
19

Assista feierte ein buntes Fest zum 40jährigen Bestandsjubiläum

Brigitte Sickinger Brigitte Sickinger, Tips Redaktion, 11.10.2018 10:58 Uhr

ALTENHOF. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens von Assista feierten Mitarbeiter, Bewohner mit ihren Angehörigen, Ehrengäste und Unterstützer im Rahmen einer großen Festveranstaltung dieses besondere Jubiläum.

Über 400 Personen, die den Saal in Altenhof bis zum letzten Platz füllten, blickten gemeinsam auf bewegte Jahre zurück.Pater Alfred György, Generaldelegat Kamillianer Österreich, ehrte Bewohner der ersten Stunde.

EnSemble IrreParabel

Die Assista-Theatergruppe „EnSemble IrreParabel“ sowie der Impulsvortrag „Herz gewinnt“ von Oskar Kern, sorgten für ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Nachmittagsprogramm. Martin Gasselsberger am Piano umrahmte am Abend das gemütliche Beisammensein.

Behindertendorf Altenhof

Am 2. Oktober 1978 konnten aufgrund der Initiative von Pater Anton Gots, Kamillianer, der selbst nach einem Unfall mit körperlichen Beeinträchtigungen konfrontiert war, die ersten Bewohner im neu errichteten „Behindertendorf Altenhof“ einziehen. Selbsthilfe und Selbstbestimmung für Menschen mit Beeinträchtigung als Basis für Inklusion und Partizipation waren und sind bis heute Grundsätze und Ziele von Assista.

Wissen und Engagement

Offenheit für Neues, Wissen, Lernfähigkeit und soziales Engagement haben die Einrichtung immer vorangetrieben und zu einem der führenden Unternehmen Oberösterreichs im Sozialbereich gemacht. Mensch im Mittelpunkt.

Mensch im Mittelpunkt

So betreut Assista mit über 500 Mitarbeitern bis zu 340 Menschen mit Beeinträchtigung in den Bereichen Wohnen und Mobile Betreuung, Beschäftigung und Therapien.Der Mensch steht bei Assista immer im Mittelpunkt - dies gilt sowohl für Bewohner wie auch Mitarbeiter.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Katholisches Bildungswerk feiert 65 Jahre

Katholisches Bildungswerk feiert 65 Jahre

GRIESKIRCHEN. Mit einem Kirchenkonzert wurde das Jubiläum des Katholischen Bildungswerks Grieskirchen festlich zelebriert. weiterlesen »

Rauhnacht: Alpenvoodoo und noch mehr Sagenhaftes in Peuerbach

Rauhnacht: Alpenvoodoo und noch mehr Sagenhaftes in Peuerbach

PEUERBACH. Geschichten, gespeist aus Sagen, Legenden, Volksliedern und eigenen Fantasien bilden den kreativen Nährboden des Musikprojekts Rauhnacht. weiterlesen »

Ein neuer Buchclub für Literaturliebhaber

Ein neuer Buchclub für Literaturliebhaber

GASPOLTSHOFEN. Der Spielraum plant ab dem neuen Jahr, einen Buchclub zum gemeinsamen Besprechen von Büchern zu starten. weiterlesen »

„Warmes Wasser statt Erdöl – 100 Jahre Therme Bad Schallerbach“

„Warmes Wasser statt Erdöl – 100 Jahre Therme Bad Schallerbach“

BAD SCHALLERBACH. Als vor 100 Jahren in Bad Schallerbach noch die ganze Hoffnung auf Erdöl ruhte und mit den entsprechenden Bohrungen begonnen wurde, war die Enttäuschung groß, als stattdessen ... weiterlesen »

Florianis stellten sich neuer Leistungsprüfung

Florianis stellten sich neuer Leistungsprüfung

PEUERBACH. Mit der Branddienst-Leistungsprüfung wurde in Oberösterreich in diesem Jahr eine neue Art der Leistungsprüfung im Feuerwehrwesen eingeführt. Die FF Untertressleinsbach, die ... weiterlesen »

Landeshauptmann Stelzer zu Besuch bei Christbaumbauer Hofer in St. Agatha

Landeshauptmann Stelzer zu Besuch bei Christbaumbauer Hofer in St. Agatha

ST. AGATHA. Landeshauptmann Thomas Stelzer überzeugte sich kürzlich persönlich von der hohen Qualität der heimischen Christbäume. Gemeinsam mit Landtagsabgeordneten Peter Oberlehner ... weiterlesen »

Ball der Union Pram

Ball der Union Pram

PRAM. Die Union Pram lädt wieder zum alljährlichen Unionball in der Mehrzweckhalle am Freitag, 4. Jänner ein. Eröffnet wird er durch die Schüler der Tanzschule Leo Leitner. weiterlesen »

Fabian Steininger aus Grieskirchen steigt zu den Radprofis auf

Fabian Steininger aus Grieskirchen steigt zu den Radprofis auf

GRIESKIRCHEN. Mit Fabian Steininger präsentiert das Team Felbermayr Simplon Wels einen weiteren Neuzugang. Der 18-Jährige hat beim Welser Club das Rennradfahren begonnen und steigt jetzt von ... weiterlesen »


Wir trauern