Bluttat in Greinsfurth – Bürger berichten über den angeblichen Täter

Bluttat in Greinsfurth – Bürger berichten über den angeblichen Täter

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 10.01.2019 11:47 Uhr

AMSTETTEN. Der 37-Jährige, der gestern Nachmittag in Greinsfurth seine Frau erstochen haben soll, war in Amstetten nicht unbekannt. Nun meldeten sich einige Gemeindebürger zu Wort.

In Amstetten versuchte der 37-Jährige bei Hausbesuchen als auch vor Einkaufszentren und in Lokalen, Menschen zu überzeugen, zum Islam zu konvertieren. „Ich habe ihn zum ersten Mal beim Hofer getroffen, als er mir am Handy einen “Lies-Koran„ (Koranverteilungskampagne, die in Deutschland gestartet wurde; Anm.d.Red.) gezeigt hat. Ich habe ihn darauf hingewiesen, dass es keine Art ist, andere Leute darauf anzusprechen“, sagt ein Amstettner. Aggressiv sei der türkisch-stämmige Tiroler aber nie gewesen. Bei der Bluttat gehen die Ermittler ohnehin von einer reinen Beziehungstat aus.

Missionieren ist nicht verboten

Die Belästigungen hätten aber immer mehr zugenommen, wie ein Anrainer berichtet: „Als wir auf der Terrasse saßen, sagte er, dass Frauen keinen Alkohol trinken dürfen. Meiner Mutter wollte er sogar einmal die Zigarette wegnehmen.“ Der Verdächtige habe nicht nur ständig bei Häusern angeläutet, sondern sogar am Spielplatz beim Stockschützenplatz in Greinsfurth Kinder angesprochen. Warum die Polizei nicht schon früher eingeschritten ist, versteht er nicht. „Auf öffentlichen Plätzen wurde der Verdächtige oft genug angezeigt“, entgegnet Polizeisprecher Chefinspektor Johann Baumschlager von der Landespolizeidirektion Niederösterreich. Von Tür zu Tür zu gehen und Missionarstätigkeiten auszuüben sei jedoch erlaubt, solange man sich dabei nicht aggressiv verhält. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Kinder werden durch Kinder- und Jugendhilfe versorgt

Der 37-jährige mutmaßliche Täter und seine 40-jährige Gattin haben vier Kinder. Diese werden derzeit durch die Kinder- und Jugendhilfe der Bezirkshauptmannschaft Amstetten im Familienkreis versorgt und betreut. Die Entscheidungen werden in Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen - insbesondere dem Gericht - getroffen.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Vortagsserie: Leben mit Demenz

Vortagsserie: Leben mit Demenz

AMSTETTEN. Die Volkshilfe Amstetten startete Vortragsreihe im Rathaussaal.  weiterlesen »

Brettljausentheater: Wer‘s glaubt wird selig

Brettljausentheater: Wer‘s glaubt wird selig

STADT HAAG. Um die Pfarrhofsanierung zu unterstützen, spielt die Brettljausentheatergruppe Haag lustige Sketche. weiterlesen »

Gottfried Pilz ist neuer Wirtschaftkammer-Bezirksstellenobmann

Gottfried Pilz ist neuer Wirtschaftkammer-Bezirksstellenobmann

AMSTETTEN. Mit Gottfried Pilz (60) hat die Wirtschaftskammer Amstetten einen neuen Bezirksstellenobmann. weiterlesen »

Vortrag „Wie viel Wald braucht die Stadt?“

Vortrag „Wie viel Wald braucht die Stadt?“

AMSTETTEN. Der renommierte Umweltmediziner Dr. Hans-Peter Hutter spricht über das hochaktuelle Thema: Wie viel Wald braucht die Stadt?  weiterlesen »

Lorenz Ursprunger vom LCA Umdasch siegt beim Erima Hallenmeeting im 60 Meter-Zeitlauf

Lorenz Ursprunger vom LCA Umdasch siegt beim Erima Hallenmeeting im 60 Meter-Zeitlauf

Amstetten/WIEN. Lorenz Ursprunger vom LCA Umdasch Amstetten kommt immer besser in Fahrt. Nach den NÖ Hallenlandesmeisterschaften konnte er auch beim Erima Hallenmeeting überzeugen. weiterlesen »

VCA Amstetten verliert Niederösterreich-Derby gegen Union Raiffeisen Waldviertel

VCA Amstetten verliert Niederösterreich-Derby gegen Union Raiffeisen Waldviertel

AMSTETTEN. In der 16. Runde der DenizBank AG Volley League Men stand am Sonntag das prestigeträchtige Niederösterreich-Derby SG VCA Amstetten NÖ gegen Union Raiffeisen Waldviertel an. weiterlesen »

TC Ulmerfeld/Hausmening veranstaltete seine ersten Indoor-Golf-Meisterschaften

TC Ulmerfeld/Hausmening veranstaltete seine ersten Indoor-Golf-Meisterschaften

HAUSMENING. Auf dem Golfsimulator des TC Hausmening gingen vergangenen Samstag die ersten Indoor-Vierer-Meisterschaften über die Bühne. weiterlesen »

40 Zocker nahmen beim FIFA 19-Turnier des ASK Lisec Hausmening teil

40 Zocker nahmen beim FIFA 19-Turnier des ASK Lisec Hausmening teil

HAUSMENING. Der ASK Lisec Hausmening veranstaltete am Samstag zum zweiten Mal ein FIFA 19-Turnier. 40 Spieler waren angemeldet. weiterlesen »


Wir trauern