Schulinterner Redewettbewerb am Ostarrichi-Gymnasium

Schulinterner Redewettbewerb am Ostarrichi-Gymnasium

Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 13.06.2018 18:05 Uhr

AMSTETTEN. Am Ostarrichi-Gymnasium fand ein schulinterner Redewettbewerb statt, dem sich zehn Schüler der Oberstufe stellten

 

AMSTETTEN. Am Ostarrichi-Gymnasium fand ein schulinterner Redewettbewerb statt, dem sich zehn Schüler der Oberstufe stelltenEine kritische Jury, bestehend aus der Obfrau des Absolventenvereins, Mag. Karin Schüller, der Schriftführerin des Elternvereins, Martha Pöchhacker-Praher, OStR Mag. Ingrid Schwarzenbacher, Schulsprecherin Elisabeth Höglinger, Vorjahressiegerin Carla Weigl, Dir. Josef Spreitz und Mag. Micha Sengschmid bewertete die Reden der Jugendlichen.

Bevor die Schüler ans Rednerpult traten, sprach Mag. Karin Schüller über den Wert des Redens in ihrem beruflichen Kontext als Unternehmerin. Den Auftakt machte die Kategorie „Spontanrede“, wo schließlich Daniel Seisenbacher und Max Haselsteiner aus der 7a mit einem ersten Preis ausgezeichnet wurden. In der Kategorie „Klassische Rede“ traten sieben SchülerInnen aus den sechsten Klassen ans Rednerpult. Besonders beeindrucken konnte Sarah Nagelhofer (6a) mit einem nahezu perfekten Beitrag zum Thema „Katastrophentourismus“. Einen zweiten Platz gab es für Sarah Raffetseder (6a), die ihre Gedanken zum Thema „Wehrdienst für Frauen“ mitreißend äußerte und einen dritten Platz für Lea Gabler, die das noch immer tabuisierte Thema „Depressionen“ zur Sprache brachte.

Das berichtet Micha Sengschmid.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Niederösterreichs Tourismus brach im Jahr 2018 alle Rekorde

Niederösterreichs Tourismus brach im Jahr 2018 alle Rekorde

NÖ. 2018 war für den niederösterreichischen Tourismus ein Rekordjahr: Mit mehr als 7,4 Millionen Nächtigungen und 3 Millionen Ankünften geht 2018 als absolut erfolgreichstes Jahr ... weiterlesen »

Lieferwagen im Wald

Lieferwagen im Wald

EURATSFELD. Gestern, am 23. Jänner 2019 am Vormittag wurden die Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld und Freiwillige Feuerwehr Amstetten zu einem Verkehrsunfall auf der L89 alarmiert. weiterlesen »

Dritter Kekserlmarkt mit 3.960 Euro

Dritter Kekserlmarkt mit 3.960 Euro

AMSTETTEN. Der dritte vorweihnachtliche Kekserlmarkt im Hilde-Umdasch-Haus hat die stattliche Spendensumme von 3.959,59 Euro erbracht. weiterlesen »

„Im Knast ist (k)ein Zimmer frei“

„Im Knast ist (k)ein Zimmer frei“

WOLFSBACH. Theater in Wolfsbach hat Tradition – so nimmt sich die Bühnengruppe rund um Christine und Werner Greimel auch heuer wieder eines amüsanten Schauspiels an, diesmal von Jonas Jetten ... weiterlesen »

Offener Brief an ÖVP-Mandatare

Offener Brief an ÖVP-Mandatare

AMSTETTEN. Mit einem offenen Brief an die Verantwortungsträger der ÖVP in der Region möchte das Aktionsforum Mehrwert eine Diskussion über die aktuelle Politik der Regierungskoalition ... weiterlesen »

Priesterseminaristen besuchten die Pfarre Haag

Priesterseminaristen besuchten die Pfarre Haag

STADT HAAG. Sechs St. Pöltner Seminaristen besuchten mit Subregens Markus Muth die Stadpfarre Haag, die auch Diakonatspfarre ihres Kollegen Diakon Christoph Hofstätter ist. weiterlesen »

Heimhilfelehrgang abgeschlossen

Heimhilfelehrgang abgeschlossen

AMSTETTEN. Insgesamt 21 Teilnehmer legten die kommissionelle Abschlussprüfung des 42. Heimhilfelehrgangs ab. weiterlesen »

Bilanz 2018 - Mitarbeiter der Caritas der Diözese St. Pölten umrundeten im Dienstauto 15 Mal die Erde

Bilanz 2018 - Mitarbeiter der Caritas der Diözese St. Pölten umrundeten im Dienstauto 15 Mal die Erde

ST. PÖLTEN. Die Bilanz der Caritas der Diözese St. Pölten 2018 zeigt einen steigenden Bedarf nach mobiler Pflege. weiterlesen »


Wir trauern