NÖ Landesjagdverband: Beunruhigung von Wildtieren möglichst vermeiden

NÖ Landesjagdverband: Beunruhigung von Wildtieren möglichst vermeiden

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 08.02.2019 13:14 Uhr

NÖ. Obwohl der schwere Schneefall vorerst zu Ende ist, gibt es nach wie vor keine Entwarnung für die Wildtiere. Daher bittet der Niederösterreichische Landesjagdverband (NÖLJV) die Bevölkerung, jede Beunruhigung von Wildtieren zu vermeiden. 

„Der tiefe Schnee sorgt für einen weiterhin hohen Energieverbrauch und enormen Stress. Jede Beunruhigung von Wildtieren kann daher aufgrund der Anstrengung tödlich sein“, so Josef Pröll, Landesjägermeister von Niederösterreich. Werden wiederkäuende Wildtiere mehrmals oder anhaltend beunruhigt, können sie keine Energie aus der Nahrung ziehen und erleiden im schlimmsten Fall einen langsamen Erschöpfungstod.

Lebensraum der Wildtiere auch in Tieflagen respektieren

Aktuell ist der Boden aufgrund der kalten Temperaturen gefroren und auch der Schnee hart. Das verleitet viele Menschen dazu, Felder zu überqueren und querfeldein spazieren zu gehen. Da sie jedoch für Wildtiere aus großer Entfernung sichtbar sind, führt das zu einer Beunruhigung und zur Flucht der Tiere. „Wir bitten die Bevölkerung, öffentliche Wege nicht zu verlassen, Wälder zu meiden und die Einstände der Wildtiere zu respektieren. Vor allem die Fütterungsstandorte sind wichtige Einstände für die Äsung und für ausreichend Ruhe, die die Tiere unbedingt brauchen“, unterstreicht Pröll.

Beunruhigung in Gebirgslagen endet oft tödlich

In den letzten Tagen und Wochen wurde auch oft von Skifahrern und Tourengehern berichtet, die abseits von Pisten in Bergnot gerieten oder Lawinen auslösten. Damit gefährden sie nicht nur Menschen, sondern auch Wildtiere. Insbesondere in höheren Lagen ist Fallwild oft auf Lawinenabgänge zurückzuführen. „Die Beunruhigung kann neben dem Tod der Tiere durch deren Flucht auch zu Lawinenabgängen führen. Der Appell an die Menschen ist daher ganz klar: Schildern und Markierungen folgen, Wildlebensräume und vor allem Ruhezonen großräumig umgehen und während der Dämmerungs- und Nachtzeit Wälder und Berge meiden“, so Pröll.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Novelle im Bundesrat blockiert

Novelle im Bundesrat blockiert

NÖ/BEZIRK AMSTETTEN. Am vergangenen Valentinstag wurde im Bundesrat die Übergangsregelung zum Ökostromgesetz durch alle Vertreter der SPÖ verhindert, die darin die Ausstellung ... weiterlesen »

Steigende Nachfrage in der Pflege

Steigende Nachfrage in der Pflege

BEZIRK AMSTETTEN. Die Caritas Sozialstationen in der Region Amstetten zogen Bilanz über das vergangene Jahr 2018. weiterlesen »

Freiwillige Feuerwehr Kürnberg beim technischen Einsatz

Freiwillige Feuerwehr Kürnberg beim technischen Einsatz

KÜRNBERG/ST.PETER/AU. Heute wurde die Freiweillige Feuerwehr (FF) Kürnberg zu einem technischen Einsatz in das Ramingtal gerufen. weiterlesen »

Akustixxx und Bambu Radio live

Akustixxx und Bambu Radio live

AMSTETTEN. Die Band Akustixxx rund um das Amstettner Urgestein Josie Gilits gibt sich gemeinsam mit dem hochklassigen Percussion-Quartett Bambu Radio die Ehre. weiterlesen »

VCA Amstetten trifft im Cup Final Four auf die Sportunion St. Pölten

VCA Amstetten trifft im Cup Final Four auf die Sportunion St. Pölten

AMSTETTEN/RIED. In der 20. Runde der DenizBank AG Volley League Men kam es vergangenen Samstag zum direkten Duell im Kampf um das vierte und letzte Halbfinalticket zwischen der SG VCA Amstetten NÖ ... weiterlesen »

Athleten des LCA Umdasch holen Silber und Bronze bei den Hallenstaatsmeisterschaften

Athleten des LCA Umdasch holen Silber und Bronze bei den Hallenstaatsmeisterschaften

AMSTETTEN/WIEN. Bei den österreichischen Hallenstaatsmeisterschaften der U18 und allgemeinen Klasse in Wien waren sieben Athleten des LCA Umdasch am Start. weiterlesen »

Valentinsturnier in der Johann Pölz-Halle bot Hallenfußball vom Feinsten

Valentinsturnier in der Johann Pölz-Halle bot Hallenfußball vom Feinsten

AMSTETTEN. In der Johann Pölz-Halle fand am Wochenende das erste Valentinsturnier statt. Organisiert wurde es vom Frauenreferat der Hauptgruppe West des NÖ-Fußballverbands. weiterlesen »

Herman van Veen live in der Pölz-Halle

Herman van Veen live in der Pölz-Halle

AMSTETTEN. Herman van Veen kommt im Rahmen seiner Neue Saiten-Tour in die Pölz-Halle. weiterlesen »


Wir trauern