Der Verein Weltladen zog Bilanz über das Jubiläumsjahr

Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 11.01.2017 12:00 Uhr

AMSTETTEN. Bei der Jahresbilanz des Vereins Weltladen konnte der Obmann Ernst Gassner auf ein intensives Jahr zurück blicken mit dem 25-Jahre Jubiläum als Highlight.

 

AMSTETTEN. Der Verein Weltladen wird von engagierten Menschen betrieben. Es gibt jährlich eine Vorstandssitzungen und eine Hauptversammlung, bei der der Vorstand des Vereins und die Kassaprüferinnen auf zwei Jahre gewählt werden und ihre Berichte vorlege. Aktuell sind Ernst Gassner Obmann, Hartwig Tober Obmann-Stellvertreter, Anni Raab Schriftführerin, Meike Kolck-Thudt Schriftführerin-Stellvertreterin, Renate Tober Kassierin, Christina Brandstetter Kassierin-Stellvertreterin und Maria Irauschek und Regina Gassner Kassaprüferinnen.

Die drei angestellten Mitarbeiterinnen – Ute Kolck-Thudt, Maria Irauschek und Heidi Brachner – haben die Fair Trade Academy absolviert und sind Fair Trade Beraterinnen.

Ehrenamt

Ein wichtiger Bestandteil sind ehrenamtliche Mitarbeiter. Ernst Gassner: „Der Weltladen ist mehr als ein Shop. Ohne ehrenamtliche Mitarbeiterinnen würden die vielfältigen Aufgaben nicht erfüllbar sein. Wir geben damit dem Süden etwas zurück, das der Norden an sich genommen hat. Daher wird das Fachgeschäft für Fairen Handel seit 1991 von einem Verein geführt. Der Weltladen Amstetten ist Teil eines weltweiten Netzwerkes. Gemeinsam arbeiten wir daran, dass immer mehr Menschen im globalen Süden von ihrer Arbeit gut leben können. Das heißt dann Fairer Handel. Und dazu braucht es auch noch immer unser ehrenamtliches Engagement.“Der Verein Weltladen versteht sich auch als Vermittler von Information. Workshops in Schulen und im Weltladen für Schul- und Firmgruppen sollen Jugendliche für den Fairen Handel begeistern.

Besonders interessant sind die Besuche von Produzenten, die von den sozialen Bedingungen in ihren Herkunftsländern berichten. Heuer waren Joan Manuel Heredia Gonzales von der Kakaokooperative COOPROAGRO aus der Dominikanischen Republik und Ada Griselda Zárate Ibarrola, Genossenschaftsmitglied der Rohrzuckerkooperative MANDUVIRÁ, Paraguay aus Paraguay zu Gast im Weltladen.

25 Jahre Weltladen

Im April 2016 feierte der Verein Weltladen sein 25-jähriges Bestehen mit mehreren Veranstaltungen und dem Fest am 24. April im Rathaussaal als Höhepunkt. Zu diesem Fest kamen nicht nur viele Vertreter der Politik in Amstetten sondern auch viele Freunde und ehemalige Mitstreiter. So gab es bis in die Nacht hinein viel Gelegenheit zum angeregten Gedankenausstausch. Ernst Gassner definiert, was ein fairer Preis bewirkt: „Die meisten Produkte im Weltladen stammen aus Afrika, Asien und Lateinamerika. Wir verkaufen sie zu Preisen, die den Produzenten ein menschenwürdiges und möglichst selbstständiges Leben ermöglichen. Daher beziehen wir unsere Waren nur von der ARGE Weltläden anerkannten und regelmäßig geprüften Lieferanten. Wir verkaufen nur Produkte bei deren Herstellung keine Kinder ausgebeutet werden. Wir respektieren die UN-Kinderrechtskonvention und gewährleisten, dass in der Produktion keine Zwangsarbeit eingesetzt wird. Wo immer es geht, versuchen wir, so wie unsere Produzenten die Umwelt zu schützen. Biologisch produzierte Lebensmittel und Baumwolle, sowie pflanzlich gegerbtes Leder sind Beispiele in dieser Hinsicht.“

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Benefiz: Galanacht der Pferde

Benefiz: Galanacht der Pferde

ALLHARTSBERG. Als Benefizveranstaltung zu Gunsten des Vereines e-motion wurde die Galanacht der Pferde veranstaltet. weiterlesen »

Mostviertler Gastlichkeit in Zürich

Mostviertler Gastlichkeit in Zürich

ZÜRICH. Sepp Wimmer führt in Zürich das Zunfthaus zur Waag, ein beliebtes Restaurant. Er stammt aus einer Gastronomiefamilie aus St. Peter in der Au. Das elterliche Gasthaus führt heute Sepp Wimmers ... weiterlesen »

Glücksengerl: Beim Jausekaufen Glück gehabt

Glücksengerl: Beim Jausekaufen Glück gehabt

ST. GEORGEN AM YBBSFELDE. Das Glücksengerl hat wieder einmal zugeschlagen. weiterlesen »

Musikgarten: Freude an der Musik von klein auf

Musikgarten: Freude an der Musik von klein auf

MOSTVIERTEL. Sigrid Wein­stabl ist Musikgartenlehrkraft in den Musikschulen Ybbsfeld und Amstetten, und berichtet von der Freude, die Musik bereiten kann.von weiterlesen »

Akustixxx live

Akustixxx live

AMSTETTEN. Akustixxx, eine sympathische Band aus dem Herzen Österreichs, gibt ein Konzert im Schlosshof Ulmerfeld. weiterlesen »

Erstes Stifta Sesselfest

Erstes Stifta Sesselfest

ARDAGGER. Der Kulturverein KIMSTa lädt zum ersten Stifta Sesselfest. weiterlesen »

Jerusalemwegwanderung: Friedensprojekt bringt Pilgerfreunde am Nadlingerhof zusammen

Jerusalemwegwanderung: Friedensprojekt bringt Pilgerfreunde am Nadlingerhof zusammen

NEUSTADTL. Sechs Monate nachdem sich der Arbinger Johannes Aschauer gemeinsam mit Otto Klär und dem ehemaligen Abfahrtsweltmeister David Zwilling von der Machlandgemeinde aus auf dem Weg zu einem Pilgermarsch ... weiterlesen »

Nachtfalter besuchen

Nachtfalter besuchen

AMSTETTEN. Die Bürgerinitiative Rettet die Forstheide veranstaltet einen Infoabed, in dem es um das Anlocken von Nachtfaltern mit einer Lichtfalle geht. weiterlesen »


Wir trauern