Gedenk- und Jubiläumsjahr: Amstetten stellt sich der Geschichte

Gedenk- und Jubiläumsjahr: Amstetten stellt sich der Geschichte

Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 02.02.2018 18:50 Uhr

AMSTETTEN. Das Jahr 2018 ist ein mehrfaches Jubiläums- und Gedenkjahr. Die Stadt Amstetten stellt sich mit einer Reihe von Veranstaltungen dieser Geschichte.

AMSTETTEN. Im Jahr 2018 werden 100 Jahre Republik Österreich und Stadterhebung Amstetten vor 120 Jahren gefeiert und an den Anschluss Österreichs an Deutschland vor 80 Jahren erinnert.Die Stadt Amstetten will dieses Jahr nutzen, um mit einer Reihe von Veranstaltungen und Vorträgen der Bevölkerung Impulse zu geben und Lust zu machen, sich näher mit der Geschichte auseinander zu setzen. Kulturstadträti Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) nennt das Motto: „Feiern, Gedenken, Nachdenken, Dokumentieren“.

Wichtiger Impuls

Bürgermeisterin Ursula Puchebner (SPÖ) bezeichnete die Stadterhebung vor 120 Jahren als wichtigen Impuls für die Entwicklung der Stadt. Gefeiert wird mit einem besonderen Event im Herbst, der allerdings noch nicht fixiert ist. Auch ein Tag der offenen Tür im Rathaus ist angedacht. In dem Zuge erklärte Puchebner auch, dass das Kulturjahresmotto „Demokratie“ eine wesentliche Säule der Feiern sein werde.Kulturstadträti Ulrike Königsberger-Ludwig erklärte, dass der Name des Kulturjahrmotto eben wegen des Gedenkjahres gewählt wurde. Es gilt hinzuschauen, warum sich Sachen so entwickelt haben, wie sie dann abliefen.Die Vorträge verweisen auf verschiedene Aspekte der Stadtgeschichte, wobei auch das dunkle Kapitel NS-Diktatur nicht verschwiegen wird. SchulprojektBesonders darf man auch auf die Ergebnisse des Schulprojekts, bei dem die Schulen – unterstützt vom Verein Sapere Aude – Demokratieworkshops durchführen. Die Präsentation wird im November veranstaltet.

 

Vorträge

Donnerstag, 12. April, 19 Uhr

„Amstetten wird Stadt. Stadterhebung und Urbanisierung im späten 19. Jahrhundert“ mit Thomas Buchner

 

Donnerstag, 24.Mai, 19 Uhr

„Amstetten 1918. Demokratische Revolution in der Kleinstadt?“ mit Gerhard Ziskovsky

 

Donnerstag, 7. Juni, 19 Uhr

„Die gescheiterte Republik. Das Beispiel Niederösterreich“ mit Stefan Eminger

 

Do., 13. September, 19 Uhr

„Amstetten 1938. Gewalt, Euphorie, Schweigen“ mit Thomas Buchner

 

Do., 27. September, 19 Uhr

„Die Heil- und Pflegeanstalt Mauer-Öhling in der NS-Zeit. Aktuelle Forschungsergebnisse“ mit Philipp Mettauer

 

Do., 18. Oktober, 19 Uhr

„Zweite Republik“ (Arbeitstitel) mit Irene Bandhauer-Schöffmann)

 

Mittwoch, 21. November 2018

„Demokratie vermitteln 1918-2018. Zwischen Klassenzimmern und Echokammern“ mit Patrick Danter. Präsentation der Ergebnisse der Demokratieworkshops, Präsentation der neugestalteten Displays mit Heiner Brachner und Manfred WohlfahrtRathaussaal Amstetten

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Klassik; Konzert der Philharmonie Oberes Mostsviertel

Klassik; Konzert der Philharmonie Oberes Mostsviertel

STADT HAAG. Die Philharmonie Oberes Mostviertel lädt zum Konzert in die Mostviertelhalle Haag. weiterlesen »

Fußball: Nachwuchs Sommercamp 2018

Fußball: Nachwuchs Sommercamp 2018

AMSTETTEN. Der SKU Ertl Glas Amstetten lädt fußballbegeisterte Burschen und Mädchen aus der Region Mostviertel zum Nachwuchs Sommercamp. weiterlesen »

Extremfunsport  - Der zweite „Most4tladörtran“

Extremfunsport - Der zweite „Most4tladörtran“

STADT HAAG. Zum zweiten Mal findet am Donnerstag, 31. Mai ab 14 Uhr der Most4tladörtran beim Böllerbauer in Stadt Haag statt. weiterlesen »

Kulinarik: Straßenküche in Amstetten

Kulinarik: Straßenküche in Amstetten

AMSTETTEN. Für drei Tage verwandeln die Amstetten Marketing GmbH und Street Food Market Austria den Hauptplatz in Amstetten zur internationalen Straßenküche. weiterlesen »

Digitale Produktion in der regionalen Wirtschaft

"Digitale Produktion" in der regionalen Wirtschaft

AMSTETTEN. In den Räumlichkeiten der Remise fand die sechste Wirtschaft 4.0 Regionalveranstaltung statt. Dabei drehte sich alles rund um das Thema Digitale Produktion, zudem Friedrich ... weiterlesen »

SCAL GALA war beim Internationalen Museumstag im Schloss Ulmerfeld

SCAL GALA war beim Internationalen Museumstag im Schloss Ulmerfeld

Unter dem Titel KULTURGENUSS & NATURERLEBNIS ging der Internationale Museumstag am vergangenen Sonntag im Schloss Ulmerfeld über die Bühne. weiterlesen »

Komödie: „Die Panne in der Wanne“

Komödie: „Die Panne in der Wanne“

OED. Die KomOEDianten der Theatergruppe Oed spielt den Zweiakter Die Panne in der Wanne von John Graham im Sturmhof. weiterlesen »

Tierpark Haag: Der Hochlandrind-Stier bekam den Namen Mike

Tierpark Haag: Der Hochlandrind-Stier bekam den Namen "Mike"

HAAG. Der Hochlandrind-Stier Mike hat Herbert Heidinger als Namenspaten. weiterlesen »


Wir trauern