Glücksengerl: Am Faschingsdienstag eingetrudelt

Glücksengerl: Am Faschingsdienstag eingetrudelt

Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 21.02.2018 00:22 Uhr

ASCHBACH. Am Faschingsdienstag flatterte das Glücksengerl nach Aschbach.

ASCHBACH.  Es geschah in Aschbach und es geschah am Faschingsdienstag zur Mittagsstunde. Aus dem zart angewölkten Himmel waren gerade noch vereinzelte Schneeflöckchen gefallen.

Unbemerkt und leise erklang plötzlich „Ding – Dong – Ding!“ und eines der Schneeflöckchen verwandelte sich in das Tips-Glücksengerl, in Form des Verkäufers Fred Gschossmann. Es breitete seine Flügerl aus und flatterte beschwingt über den Marktplatz. Da wurde das Glücks­engerl zweier Personen gewahr: Gertraud und Franz Kropf aus Aschbach. Beide waren gerade auf dem Weg zum Mittagessen beim Wirten.

Das Glücksengerl fragte die beiden: „Wie heißt Ihre Lieblingszeitung?“ Noch nicht ahnend, dass sie bald 300 Euro reicher sein würden, antworteten beide „Tips“. Franz Kropf erklärte, dass sie sich immer freuen, wenn der Briefträger die Tips bringt. „Da steht viel Interessantes über das Mostviertel drinnen. Das lesen wir wirklich gern.“Für diese Anwort wurden sie mit Gutscheinen für die Fussl Modestraße im Wert von 300 Euro belohnt. Ingesamt verschenkt Tips Gutscheine für die Fussl Modestraße im Gesamtwert von über 12.000 Euro.

Weitere Gewinner sind Herbert Gödel aus Kirchberg an der Pielach, Nobar Abdulstav aus Horn, Anna Rötzer aus Leiben sowie Patrick Gneist und Melissa Kager aus Föhrenau.

Weitere Informationen gibt es auf www.tips.at/gluecksengerl

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Erfolgreiche Premiere für das Symposium des Kinder- und Jugendnetzwerks Mostviertel

Erfolgreiche Premiere für das Symposium des Kinder- und Jugendnetzwerks Mostviertel

ZEILLERN/MOSTVIERTEL. Das Schlosshotel Zeillern bot am vergangenen Wochenende Raum für das erste Symposium des Kinder und Jugendnetzwerk Mostviertel, welches unter dem Motto Der Friedrich, der ... weiterlesen »

Bürgerinitiative mit Protest gegen einen Sendemast

Bürgerinitiative mit Protest gegen einen Sendemast

STADT HAAG. Schon über 1.100 Haager Bürger haben gegen die Errichtung und den Betrieb eines 30 Meter hohen Handymastes im Ort unterschrieben. weiterlesen »

Gemeinde-Challenge: Der Radler aus Weistrach

Gemeinde-Challenge: Der Radler aus Weistrach

WEISTRACH. SPORT.LAND.Niederösterreich sucht mit Hilfe von Runtastic und in Kooperation mit den beiden NÖ-Gemeindevertreterverbänden die aktivste Gemeinde Niederösterreichs. weiterlesen »

Glasharmonika-Konzert in der kulturKIRCHE St. Marien

Glasharmonika-Konzert in der kulturKIRCHE St. Marien

AMSTETTEN. In der kulturKIRCHE St. Marien wird das Glasharmonika-Duo Christa und Gerald Schönfeldinger gemeinsam mit dem Duo AlFa (Marimba und Schlagwerk) ein himmlisches Konzert geben. weiterlesen »

Schiedsrichter Franz Ziernwald: Man darf nicht arrogant sein

Schiedsrichter Franz Ziernwald: "Man darf nicht arrogant sein"

MOSTVIERTEL. Das Auto Franz Ziernwalds ist bisher noch immer heil geblieben. Nicht selbstverständlich nach fast zwei Jahrzehnten Schiedsrichter-Dasein. Tips hat mit dem leidenschaftlichen Fußball-Referee ... weiterlesen »

Thomas Franz-Riegler: Kabarettprogramm mit Tiefsinn

Thomas Franz-Riegler: Kabarettprogramm mit Tiefsinn

STADT HAAG. Der Kabarettist und Multiinstrumentalist Thomas Franz-Riegler gab im Haager Theaterkeller die ersten Vorpremieren seines neuen Programmes Jo eh!. weiterlesen »

Gespräch mit Zeitzeugen Ludwig Surkin

Gespräch mit Zeitzeugen Ludwig Surkin

AMSTETTEN. Der Stadtarchivar a. D. Josef Plaimer führte mit dem einst von den Nazis vertriebenen 99-jährigen Ludwig Surkin ein tiefgehendes Gespräch. weiterlesen »

Krimi: Neuer Fall für Max Silber: „Dämonen gibt‘s ned, oder?

Krimi: Neuer Fall für Max Silber: „Dämonen gibt‘s ned, oder?

AMSTETTEN. Der Wahl-Amstettner Jürgen Gerstmayer hat nach Da Wolf auf da Gstettn mit Dämonen gibts ned, oder? einen zweiten Max-Silber-Krimi veröffentlicht. weiterlesen »


Wir trauern