Familienbundzentrum Aspach feiert mit Groß und Klein

Familienbundzentrum Aspach feiert mit Groß und Klein

Ute Schneiderbauer Ute Schneiderbauer, Tips Redaktion, 19.09.2017 04:00 Uhr

ASPACH. In den letzten zehn Jahren hat sich das Familienbundzentrum Aspach zu einer vielseitig geschätzten und wertvollen Einrichtung entwickelt und lädt am Freitag, 22. September, zur Jubiläumsfeier.

Rosemarie Feichtenschlager leitet die einzige Spielgruppen-Institution im ganzen Innviertel, die sich auch bei Familien aus den umliegenden Gemeinden großer Beliebtheit erfreut. Die Kinder von einem halben bis vier Jahren werden im zweiten Stock des Gemeindeamts mit abwechslungsreichen Spielen betreut. Die Gruppengröße umfasst je zehn bis zwölf Kinder und erlaubt es den Spielgruppenleiterinnen, auf jedes Kind persönlich einzugehen. Außerhalb der Spielgruppen wird ein vielseitiges Freizeitprogramm für alle Altersgruppen geboten. Neben den beliebten Kreativworkshops gibt es auch eine Nachmittagsbetreuung für die Volksschulkinder. Für Erwachsene werden Vorträge zu pädagogischen Themen angeboten, aber auch Kochworkshops, Beckenbodentraining- und Yogakurse erfreuen sich großer Beliebtheit. Zudem gibt es gemütliche Frühstücks-Treffen unter dem Motto „21 x 3 na und?“, die speziell für Familien mit Down-Syndrom-Kindern organisiert werden. Dadurch wird ein offener Raum zum Austauschen und Spielen geboten. Zum zehnjährigen Jubiläum feiert das Familienbundzentrum am Freitag, 22. September, von 15 bis 18 Uhr beim Tag der offenen Tür. Zu erwarten ist ein buntes Programm mit Kinderschminken, verschiedenen Bastelstationen und ein Schätzspiel. Ein besonderer Höhepunkt für Groß und Klein wird der Auftritt vom Kasperl von der Friedburger Puppenbühne.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Reisebericht: Mit dem Traktor von Altheim ans Nordkap

Reisebericht: Mit dem Traktor von Altheim ans Nordkap

ALTHEIM. Einmal mit dem Traktor ans Nordkap und wieder zurück – das war der Traum des 72-jährigen Altheimers Alfred Reindl, den er sich im vergangenen Jahr erfüllte. weiterlesen »

Zwei Autofahrer krachten auf schneebedeckten Fahrbahn zusammen

Zwei Autofahrer krachten auf schneebedeckten Fahrbahn zusammen

LOCHEN. Ein 50-jähriger Autofahrer aus Perwang fuhr auf einer schneebedeckten Straße zu schnell in eine Kurve und stieß kurz vor der Ortschaft Lochen mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. weiterlesen »

HAI investiert 30 Millionen Euro

HAI investiert 30 Millionen Euro

BRAUNAU-RANSHOFEN. Hammerer Aluminium Industries (HAI) mit Sitz in Ranshofen schnürt für 2018 ein Investitionspaket von 30 Millionen Euro – eines der größten in der Firmengeschichte. weiterlesen »

Lochener halten sich mit Selbstständig im Alter fit

Lochener halten sich mit "Selbstständig im Alter" fit

LOCHEN. Auch im Alter halten sich die Lochener geistig und körperlich fit. Im Rahmen von Selbstständig im Alter finden wöchentliche Treffen statt, bei denen Bewegung, Gedächtnistraining und Sozialkontakt ... weiterlesen »

Empfang zu Maria Lichtmess

Empfang zu Maria Lichtmess

MATTIGHOFEN. Stadtgemeinde, Kollegialstift und Stiftspfarre luden zum mittlerweile fünften Maria-Lichtmess-Empfang. weiterlesen »

Eine Roßbacherin lässt die fast vergessene Butterrose wieder aufblühen

Eine Roßbacherin lässt die fast vergessene Butterrose wieder aufblühen

ASPACH/ROSSBACH. Marianne Gimplinger weiß alte ländliche Traditionen zu schätzen und bietet beim Bauernmarkt in der Aspacher Stube ihre leckeren Butterrosen an. weiterlesen »

Spannende Kämpfe des AK-Weng/Crossfit 96 um den Clubmeister-Titel

Spannende Kämpfe des AK-Weng/Crossfit 96 um den Clubmeister-Titel

WENG. Am Wochenende ging in Weng die Clubmeisterschaft des AK-Weng/Crossfit 96 über die Bühne. Die zwölf Starter, darunter auch drei Damen, zeigten allesamt tolle Leistungen. Besonders spannend waren ... weiterlesen »

HENRI für Unternehmer, die Freiwillige unterstützen

HENRI für Unternehmer, die Freiwillige unterstützen

BRAUNAU/OÖ. In Oberösterreich engagieren sich rund 700.000 Menschen in einem Verein oder einer Freiwilligenorganisation. Zwei Drittel dieser Personen sind berufstätig. Sie in ihrem Tun zu unterstützen ... weiterlesen »


Wir trauern