Justizanstalt Asten: Beamtin von Insasse attackiert – zeitnahe Hilfe nicht möglich
 

Justizanstalt Asten: Beamtin von Insasse attackiert – zeitnahe Hilfe nicht möglich

Rafael Haslauer Rafael Haslauer, Tips Redaktion, 11.02.2019 11:22 Uhr

ASTEN. Wie bereits bekannt wurde, kam es in der Justizanstalt Asten zu einem Übergriff eines Psychiaters auf eine Insassin. Das allerdings war nicht der einzige Zwischenfall seit Jahresbeginn.

Bereits im Jänner kam es laut einer Quelle, die nicht beim Namen genannt werden will, zu einem Übergriff eines Insassen auf eine Beamtin, die Prellungen am Unterkiefer sowie ein Peitschenschlagsyndrom im Nacken erlitt. Das fast Unglaubliche daran: die Beamtin hatte keine Möglichkeit Alarm zu schlagen, da das dafür benötigte „DECT-Telefon“ nicht zur Verfügung stand. Dieses Telefon würde standardmäßig im Haus zur Alarmierung im Akutfall verwendet werden.

Verstärkung kam zu spät

Auch das Eintreffen der Verstärkung verspätete sich, da nicht genügend „STUV-Schlüssel“ zur Verfügung gestanden seien. „Bei diesen Schlüsseln handelt es sich um Hochsicherheitsschlüssel, die nur von einer einzigen Firma angefertigt werden und nahezu sämtliche Justizanstalten Europas beliefern sollen“, so unsere Quelle weiter. Auf den Umstand, dass es zirka ein Jahr dauern würde, ehe diese Schlüssel angeliefert werden können, sei man im Haus erst Ende 2018 aufmerksam geworden.

Laufendes Verfahren

Bestätigt wurde der Vorfall von der Pressestelle der Justizanstalt Asten, aufgrund eines eingeleiteten Verfahrens sei es allerdings nicht möglich, weitere Informationen bekanntzugeben. Betont wurde vonseiten der Pressestelle, dass es abzuwarten bleibt, was die Ermittlungen ergeben, da die Vorwürfe bisher nur sehr einseitig geschildert worden wären. Wie es in diesem Fall weitergeht, bleibt abzuwarten. Tips bleibt auf alle Fälle dran.

Weiterer Vorfall bestätigt

Der Vorfall zwischen dem Psychiater und der Insassin soll ebenfalls bereits einige Wochen zurückliegen und ist nun dank einer Insiderin ans Licht gekommen. Dementsprechend wurde ein Verfahren eingeleitet, was die Staatsanwaltschaft Wels auf Anfrage von Tips bestätigt. Zum Zeitpunkt der Anfrage war das Ermittlungsergebnis allerdings noch ausständig.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Da Huaba 23.02.2019 00:06 Uhr

    Ein kompletter Sauhaufen! - Diese Anstalt kommt einfach nicht aus den negativen Schlagzeilen, ein Verletzung durch das Personal hier, Ausbrüche dort. Hier dürfte wirklich qualifiziertes Personal eingesetzt werden. Der Psychiater ist ja schwerer kriminell als manche Insassen. Traurig. Aber der Fisch fängt immer oben zu stinken an, spricht absolut für eine total inkompetente Leitung.

    0   0 Antworten
  2. 12.02.2019 10:51 Uhr

    Asten - Das it den STUV Schlüsseln ist komplett falsch.

    0   0 Antworten
+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Gerald Steindl aus St. Valentin hat einiges vor

Gerald Steindl aus St. Valentin hat einiges vor

ST. VALENTIN. Die Teilnahme bei der Triathlon-Weltmeisterschaft über die Kurzdistanz (750 Meter Schwimmen/20 Kilometer Radfahren/fünf Kilometer Laufen) in der Schweiz ist nur ein ... weiterlesen »

Ennsdorf blüht auf: Eine Aktion von Thomas Wahl

Ennsdorf blüht auf: Eine Aktion von Thomas Wahl

ENNSDORF. Durch die Initiative von Thomas Wahl Ennsdorf blüht auf wird in Ennsdorf von der Bauernschaft kostenlos ein- und mehrjähriges Bienenweide-Saatgut an ausgegeben. weiterlesen »

Verhalten im Brandfall – erste Löschhilfe: Feuerwehr Enns lädt ein

Verhalten im Brandfall – erste Löschhilfe: Feuerwehr Enns lädt ein

ENNS. Die Freiwillige Feuerwehr Enns bietet allen interessierten Bewohnern der Stadt Enns im Zuge dieser kostenlosen Veranstaltung die Möglichkeit, die richtige Handhabung von Löschmitteln für ... weiterlesen »

PV Wanderung Aschbach Markt

PV Wanderung Aschbach Markt

Wanderung PV Kronstorf-Hargelsberg in Aschbach Markt weiterlesen »

Die Radfähre Ennsegg ist 25 Jahre alt und sticht ab 1. Mai wieder in See

Die Radfähre Ennsegg ist 25 Jahre alt und sticht ab 1. Mai wieder in See

ENNS. Die Radfähre Ennsegg feiert heuer ihr 25-jähriges Bestehen und steht bereits in den Startlöchern, die neue Saison einzuläuten. Ab 1. Mai ist sie wieder im Einsatz. weiterlesen »

St. Valentin lädt  zum wieder aufhOHRchen

St. Valentin lädt zum wieder aufhOHRchen

ST. VALENTIN. In St. Valentin wird Ende April Anfang Mai zu wieder aufhOHRchen geladen. weiterlesen »

Wanderung in Scharten

Wanderung in Scharten

Kirschblütenwanderung weiterlesen »

Dieb flüchtete nach Rangelei mit Hausbewohner in Niederneukirchen

Dieb flüchtete nach Rangelei mit Hausbewohner in Niederneukirchen

NIEDERNEUKIRCHEN. Ein bislang unbekannter Täter schlich sich durch eine offen stehende Garage in ein Wohnhaus in Niederneukirchen ein und wurde vom Hausbewohner auf frischer Tat ertappt.   ... weiterlesen »


Wir trauern