Doris Margreiter (SPÖ): Schließung von Berufsschulen schwächt den Standort

Doris Margreiter (SPÖ): „Schließung von Berufsschulen schwächt den Standort“

Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 09.02.2018 10:53 Uhr

ATTNANG-P. Die geplante Schließung von Berufsschulen in Braunau, Gmunden, Steyr und Wels sorgt für  Aufregung. „Diese Maßnahme wird den Fachkräftemangel in OÖ weiter verschärfen“, übt Nationalrätin Doris Margreiter aus Attnang-P., die auch Präsidentin des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes OÖ ist, harsche Kritik an der zuständigen Bildungslandesrätin Christine Haberlander.  

„Das dezentrale Netz an Berufsschulen sichert qualifizierte Arbeitskräfte in der Region und damit eine stabile wirtschaftliche Entwicklung. Wird die Lehre aufgrund nicht vorhandener Infrastruktur weiter ausgedünnt, ist es, also würde man einen Brand mit Feuer löschen. Das Land OÖ verfügt offensichtlich über keine Strategie, wie sie mit den arbeitsmarkt- und wirtschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit umgehen soll“ stellt Margreiter weiter fest.

Auslagerungen möglich

Neben den Schließungsplänen liegen der Nationalrätin auch Unterlagen vor, die eine finanzielle Ausdünnung einzelner Berufszweige belegen. Als Beispiel können die Reinigungstechniker der Berufsschule 9 in Linz genannt werden. Es ist davon auszugehen, dass das Land OÖ neben den geplanten Standortschließungen künftig auch ganze Berufszweige an andere Bundesländer auslagern wird. Die chronische Unterfinanzierung bereitet den Weg dafür„ so Margreiter.

Harsche Kritik an Standortpolitik

Bemerkenswert ist diese Maßnahme vor allem deshalb, weil die Erschließung von 30.000 neuen Fachkräften in den nächsten fünf Jahren auf der Standort-Agenda der WKO und ihren Partnern, also auch dem Land OÖ, ganz oben steht. Schon heute erkennen vier von fünf Unternehmen laut einer WIFO-Studie den Fachkräftemangel als Hauptsorge für die künftige betriebliche Weiterentwicklung. “Zahlreiche Betriebe investieren viel Geld, um Lehrlinge in den Betrieb zu locken. Die Politik der ÖVP-FPÖ Landesregierung konterkariert diese Bemühungen. Die WKO schweigt. Politik für den Standort sieht anders aus„ fasst Margreiter zusammen.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Don Kosaken zu Gast in Regau

Don Kosaken zu Gast in Regau

Der Don-Kosaken-Chor Serge Jaroff unter dem jungen Dirigenten Danil Zuhrilov waren kürzlich auf Einladung des Kulturausschusses in der Pfarrkirche Regau zu hören. Obmann Christian Dausek konnte ... weiterlesen »

DorfRoas rund um´s Dorf!

DorfRoas rund um´s Dorf!

So lautete das Motto dieser beliebten Veranstaltung des Kulturausschusses. Heuer bereits zum neunten Mal erfolgte pünktlich um 10.00 Uhr nach einem kurzen feierlichen Segen durch Pfarrer Hörtenhuber ... weiterlesen »

Projekt Belehof in Rutzenmoos begeistert die Menschen

Projekt Belehof in Rutzenmoos begeistert die Menschen

REGAU. Am 15. September feierte der Belehof in Rutzenmoos sein einjähriges Bestehen. Die Verbindung von Cohousing-Projekt, solidarischer Landwirtschaft und Gemeinschaftsbüro scheint viele Leute ... weiterlesen »

Druschwoche Stehrerhof

Druschwoche Stehrerhof

LH Stelzer startet die Druschwoche weiterlesen »

Naturpark-Roas zum Zwetschkenfest

Naturpark-Roas zum Zwetschkenfest

Sonntag, 07. Oktober 2018 zum Feldbauernhof in Steinbach am Attersee Vom Taferlklaussee über Oberfeichten und von der Alexenau über die Bramosen führt die traditionelle Sternwanderung der ... weiterlesen »

50-Jähriger bei Reitunfall schwer verletzt

50-Jähriger bei Reitunfall schwer verletzt

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Ein 50-jähriger Reiter aus dem Bezirk Linz-Land wurde am 16. September gegen 11.50 Uhr auf einer Gemeindestraße in Zell am Pettenfirst schwer verletzt, als sich sein ... weiterlesen »

Jugendlicher rannte vor Polizei weg - Flucht endete in der Vöckla

Jugendlicher rannte vor Polizei weg - Flucht endete in der Vöckla

VÖCKLABRUCK. Zwei Jugendliche liefen am 14. September um 17 Uhr im Vöcklabrucker Stadtpark vor der Polizei weg; während der eine nach wenigen Metern gestellt werden konnte, sprang der zweite ... weiterlesen »

Sonderpostamt „10 Jahre Arge Schlier“

Sonderpostamt „10 Jahre Arge Schlier“

NEUKIRCHEN. Der BSV Ampflwang veranstaltet am Samstag, 15. September, von 10 bis 14 Uhr im Brauhaus Zipf ein Sonderpostamt mit Werbeschau und personalisierten Briefmarken. Anlass ist das zehnjährige ... weiterlesen »


Wir trauern