Doris Margreiter (SPÖ): Schließung von Berufsschulen schwächt den Standort
12

Doris Margreiter (SPÖ): „Schließung von Berufsschulen schwächt den Standort“

Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 09.02.2018 10:53 Uhr

ATTNANG-P. Die geplante Schließung von Berufsschulen in Braunau, Gmunden, Steyr und Wels sorgt für  Aufregung. „Diese Maßnahme wird den Fachkräftemangel in OÖ weiter verschärfen“, übt Nationalrätin Doris Margreiter aus Attnang-P., die auch Präsidentin des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes OÖ ist, harsche Kritik an der zuständigen Bildungslandesrätin Christine Haberlander.  

„Das dezentrale Netz an Berufsschulen sichert qualifizierte Arbeitskräfte in der Region und damit eine stabile wirtschaftliche Entwicklung. Wird die Lehre aufgrund nicht vorhandener Infrastruktur weiter ausgedünnt, ist es, also würde man einen Brand mit Feuer löschen. Das Land OÖ verfügt offensichtlich über keine Strategie, wie sie mit den arbeitsmarkt- und wirtschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit umgehen soll“ stellt Margreiter weiter fest.

Auslagerungen möglich

Neben den Schließungsplänen liegen der Nationalrätin auch Unterlagen vor, die eine finanzielle Ausdünnung einzelner Berufszweige belegen. Als Beispiel können die Reinigungstechniker der Berufsschule 9 in Linz genannt werden. Es ist davon auszugehen, dass das Land OÖ neben den geplanten Standortschließungen künftig auch ganze Berufszweige an andere Bundesländer auslagern wird. Die chronische Unterfinanzierung bereitet den Weg dafür„ so Margreiter.

Harsche Kritik an Standortpolitik

Bemerkenswert ist diese Maßnahme vor allem deshalb, weil die Erschließung von 30.000 neuen Fachkräften in den nächsten fünf Jahren auf der Standort-Agenda der WKO und ihren Partnern, also auch dem Land OÖ, ganz oben steht. Schon heute erkennen vier von fünf Unternehmen laut einer WIFO-Studie den Fachkräftemangel als Hauptsorge für die künftige betriebliche Weiterentwicklung. “Zahlreiche Betriebe investieren viel Geld, um Lehrlinge in den Betrieb zu locken. Die Politik der ÖVP-FPÖ Landesregierung konterkariert diese Bemühungen. Die WKO schweigt. Politik für den Standort sieht anders aus„ fasst Margreiter zusammen.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Die Queen of Sand Irina Titova gastiert in Vöcklabruck und Wels: Es gibt nur eine Chance ein Bild zu sehen

Die "Queen of Sand" Irina Titova gastiert in Vöcklabruck und Wels: "Es gibt nur eine Chance ein Bild zu sehen"

VÖCKLABRUCK/WELS. Die Queen of Sand Irina Titova ist mit ihrer faszinierenden Sandmalerei-Show Verliebt in Österreich in Vöcklabruck und Wels zu erleben. Tips hat sich mit der gebürtigen ... weiterlesen »

Traditionelles Christbaum-Aufstellen

Traditionelles Christbaum-Aufstellen

VÖCKLAMARKT. Auch heuer schmückt ein beleuchteter Christbaum den Marktplatz. Dieser Baum, gespendet von der Familie Leist aus Schmidham, wurde traditionell durch Mitglieder des Gemeinderates ... weiterlesen »

Ortstafeln: erschreckend hohe Werte bei Geschwindigkeitsmessungen

Ortstafeln: erschreckend hohe Werte bei Geschwindigkeitsmessungen

FRANKENBURG. Um bis zu 400 Meter wurden die Frankenburger Ortstafeln im Sommer von der Verkehrsabteilung der Bezirkshauptmannschaft weiter nach außen verlegt. Seither fällt es vielen schwer, ... weiterlesen »

Zug fast zum Entgleisen gebracht

Zug fast zum Entgleisen gebracht

VÖCKLAMARKT, ST. GEORGEN. Ein marokkanischer Asylwerber (27), algerischer Asylwerber (33) und ein gambischer Asylwerber (20) werden unter anderem wegen vorsätzlicher Gemeingefährdung angezeigt. ... weiterlesen »

Besinnlich in den Advent

Besinnlich in den Advent

ATTNANG-PUCHHEIM. Traditionell am Freitag vor dem ersten Adventsonntag fand in der Georgskirche Puchheim das Konzert Besinnlich in den Advent statt. Mitwirkende waren das Kammerorchester Attnang-Puchheim, ... weiterlesen »

Hausruckchor Adventsingen für wohltätige Zwecke

Hausruckchor Adventsingen für wohltätige Zwecke

OTTNANG/MANNING. Auch heuer stellt der Hausruckchor Ottnang-Manning den Reinerlös der Adventsingen wieder wohltätigen Zwecken zur Verfügung.   weiterlesen »

HAK goes Romania

HAK goes Romania

Ende November besuchten acht Schülerinnen und Schüler der Business School Vöcklabruck das Haus der Hoffnung nahe Arad in Rumänien. weiterlesen »

Wie Pilgern mit einer erfolgreichen Unternehmensführung zusammenhängt

Wie Pilgern mit einer erfolgreichen Unternehmensführung zusammenhängt

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Rund 60 Unternehmer aus dem Bezirk Vöcklabruck waren vor kurzem bei der Firma Stiwa in Gampern zu Gast.  weiterlesen »


Wir trauern