Hollerberg übte den Ernstfall

Hollerberg übte den Ernstfall

Sebastian Wallner Sebastian Wallner, Tips Redaktion, 16.04.2018 09:14 Uhr

AUBERG. Es ist Samstagabend und mehrere Tausend Besucher sind zu Gast am Hollerberg Fest. Ein starkes Unwetter bahnt sich an, die Verantwortlichen entscheiden das Fest abzubrechen und den Notfallplan in Kraft zusetzen. Das war die Ausgangslage für eine Übung der freiwilligen Feuerwehr Auberg und des Organisationsteams des Hollerberg Festes.  

Vom Parkplatz bis zur Räuberhöhle verfolgten ungefähr 60 Feuerwehrmänner das Ziel, möglichst viele Gäste vom Festgelände zum Sammelplatz zu bringen und die verbleibenden Gäste bestmöglich zu schützen. Die Einsatzgruppen waren mit Feuerwehrauto, Funkgerät und Taschenlampe ausgestattet und durch Ihre Einsatzkleidung geschützt. Die Einsatzleitstelle befand sich in der alten Volksschule, beobachtete das Wetterradar und stand im ständigen Kontakt mit der Landes- und Unwetterwarnzentrale.

Flexibler Notfallplan

„Der Fokus bei dieser Übung lag auf dem Unwetter-Szenario. Der ausgearbeitete Notfallplan kann aber ebenso bei Feuer und anderen unvorhergesehenen Ursachen zur Anwendung kommen“, erklärt Stefan Scheiblhofer, Kommandant der Feuerwehr Auberg.

Nach einer Stunde war das Festgelände schließlich evakuiert, die letzten Gäste wurden in der Kirche in Sicherheit gebracht. Nach erfolgreichem Abschluss der Übung fand für alle Beteiligten die Nachbesprechung bei einem Lagerfeuer am idyllischen Berg statt. „Alle waren sich einig, dass die Übung sehr wichtig ist, damit die Gäste am Hollerberg auch in Zukunft gut aufgehoben sind“, so Festorganisator Andreas Schauer.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Goldhauben- und Kopftuchgruppe

Goldhauben- und Kopftuchgruppe

GOLDHAUBEN- und KOPFTUCHGRUPPE Kollerschlag weiterlesen »

Freie Christengemeinde Rohrbach-Berg: Bei uns geht's ein wenig anders zu

Freie Christengemeinde Rohrbach-Berg: "Bei uns geht's ein wenig anders zu"

ROHRBACH-BERG. Gott zu loben, zu preisen und anzubeten – darauf richtet sich das ganze Tun und Leben der Freien Christengemeinde in Rohrbach-Berg aus. Für Pastor Siegfried Wögerbauer (54) ... weiterlesen »

Demo-Veranstaltung gegen Starkstrom-Freileitung geplant

Demo-Veranstaltung gegen Starkstrom-Freileitung geplant

MÜHLVIERTEL. Die IG Landschaftsschutz informierte auch bei der Mühlviertler Wiesn in Freistadt über die geplante 110kV-Leitung und lädt zur Demo-Veranstaltung auf den Freistädter ... weiterlesen »

Race Around Austria: Sieger sind sie alle

Race Around Austria: Sieger sind sie alle

JULBACH. Erfolgreiches Langstrecken-Debüt für Andreas Paster bei der Race Around Austria Challenge rund um Oberösterreich: Der Julbacher raste auf Platz drei hinter Christoph Strasser und ... weiterlesen »

Rohrbacher Pfadis mischten sich unter 4.000 Jugendliche aus 19 Nationen

Rohrbacher Pfadis mischten sich unter 4.000 Jugendliche aus 19 Nationen

ROHRBACH. Ein großartiges Sommerlager, das sie so schnell nicht mehr vergessen werden, verbrachten rund 100 Rohrbacher Pfadfinder im Alter von zehn bis 19 Jahren in St. Georgen am Attergau. weiterlesen »

Fußball 1./2. Klasse: Mit Kantersiegen in die neue Saison

Fußball 1./2. Klasse: Mit Kantersiegen in die neue Saison

BEZIRK ROHRBACH. Kräftig krachen ließen es Teams aus der Region zum Saisonauftakt der 1. Klasse Nord. weiterlesen »

Vater und Sohn sind neue Tennis-Vereinsmeister in Nebelberg

Vater und Sohn sind neue Tennis-Vereinsmeister in Nebelberg

NEBELBERG. Das Sieger-Gen dürfte in der Familie Thaller liegen: Vater Christian Thaller wurde zum fünften Mal in Serie Vereinsmeister der Sportunion Nebelberg, sein Sohn Niklas gewann den Jugendbewerb. ... weiterlesen »

Heiße Musik und heiße Stimmung beim MOA-Wochenende

Heiße Musik und heiße Stimmung beim MOA-Wochenende

LEMBACH. Großartige Musik verspricht das Musikclub Open Air (MOA) zum 30. Geburtstag des Clubs. Denn mit dabei sind Krautschädl, Faela, Impala Ray, Back to Felicity, Buntspecht, Bbou, Blechsalat ... weiterlesen »


Wir trauern