Kampf dem Sturz-Trauma: Rabeder will´s beim Downhill Weltcup-Bewerb wieder wissen
 

Kampf dem Sturz-Trauma: Rabeder will´s beim Downhill Weltcup-Bewerb wieder wissen

Hans Promberger Hans Promberger, Tips Redaktion, 07.06.2017 15:47 Uhr

BAD GOISERN. Nach gründlicher Überlegung hat sich Downhill-Ass Elke Rabeder entschlossen, am Wochenende beim UCI Downhill Weltcup-Bewerb in Leogang wieder an den Start zu gehen - trotz zweispältiger Erinnerungen.

„Leider hat mich diese Strecke schon des öfteren abgeworfen, insgesamt habe ich dort vier schwere Verletzungen erlitten - unter anderem ein massiver “Einschädler„ vor drei Jahren und der Sturz im Steinfeld voriges Jahr, der mich die ganze restliche Saison kostete“, so die Bad Goiserin, die „berechtigte Zweifel“ an einer Teilnahme hatte.

Trainingsfahren stimmen optimistisch

Denn die Erinnerungen an die ungeplanten Abstiege vom Rad stecken immer noch in Rabeders Knochen. „Doch ich habe heuer schon einige Trainingsfahrten in Leogang hinter mir und ich denke, dass ich mich mittlerweile mit dem Track “arrangieren„ habe können. Das hoffe ich nun auch für das Wochenende“, ist Rabeder zuversichtlich. Da seit heuer nur mehr die Top 15 der Damen im Finale starten dürfen, wird es für die mutige Bikerin „verdammt schwer“ dieses zu erreichen. „Ich habe meinen Fokus auf die Qualifikation am Samstag gerichtet“, gibt sie die Marschrichtung vor. Der Start für Qualifikationsläufe erfolgt um 13.30 Uhr.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






PKW rollte aus Hauszufahrt und stieß Mountainbiker nieder: 48-Jähriger verletzt

PKW rollte aus Hauszufahrt und stieß Mountainbiker nieder: 48-Jähriger verletzt

ALTMÜNSTER. Von einem aus einer abschüssigen Hauszufahrt wegrollenden PKW wurde ein 48-jähriger Mountainbiker am 20. April um 11.10 Uhr in Neukirchen niedergestoßen und verletzt. weiterlesen »

Zu viert auf Moped unterwegs: Betrunkener Fahrer verursachte Unfall mit 2 Schwerverletzten

Zu viert auf Moped unterwegs: Betrunkener Fahrer verursachte Unfall mit 2 Schwerverletzten

BAD ISCHL. Ein betrunkener 17-jähriger Mopedfahrer aus dem Bezirk Gmunden, der noch drei weitere Personen auf seinem Fahrzeug transportierte, verursachte am 21. April um 5.05 Uhr auf der Jainzentalstraße ... weiterlesen »

Einst und Jetzt in Scharnstein

Einst und Jetzt in Scharnstein

SCHARNSTEIN. Schloss Scharnstein im Lauf der Zeit: Nach dem Kauf des Schlosses im Jahr 1967 setzte Harald Seyrl Schritt für Schritt die Renovierung um. weiterlesen »

Beim Einbiegen auf Eberstalzeller Landesstraße Querverkehr übersehen: 4 Verletzte

Beim Einbiegen auf Eberstalzeller Landesstraße Querverkehr übersehen: 4 Verletzte

VORCHDORF. Beim Einbiegen auf die Eberstalzeller Landesstraße dürfte ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden am 20. April gegen 12.05 Uhr den von links kommenden PKW eines 20-Jährigen ... weiterlesen »

120 Sänger lassen beim Messiah-Chorfestival ihre Stimmen erklingen

120 Sänger lassen beim Messiah-Chorfestival ihre Stimmen erklingen

BAD ISCHL. Der Messiah gilt als die Krönung von Georg Friedrich Händels Schaffen. Beim neunten Internationalen Messiah-Chorfestival des Jubilate-Chors Salzburg sind 120 Sänger aus vier Nationen ... weiterlesen »

Schlossherr aus Leidenschaft: Mein Ziel war es, dem Haus  seine Wertigkeit zurückzugeben

Schlossherr aus Leidenschaft: "Mein Ziel war es, dem Haus seine Wertigkeit zurückzugeben"

SCHARNSTEIN. Wie ist es, ein Schlossherr zu sein? Harald Seyrl hat sich mit ganzem Herzen dem Schloss Scharnstein verschrieben, das er seit über 50 Jahren mit viel Einsatz renoviert – und im ... weiterlesen »

Antlass-Singen: Vogl übergibt sein Amt

Antlass-Singen: Vogl übergibt sein Amt

TRAUNKIRCHEN. Antlass-Vorsinger Sepp Vogl übergibt sein Amt in jüngere Hände.  weiterlesen »

Naturnaher Erholungsraum: Freizeitwiese am Hacklberg geplant

Naturnaher Erholungsraum: "Freizeitwiese" am Hacklberg geplant

SCHARNSTEIN. Picknicken, die Natur erleben, zur Ruhe kommen: Das alles soll künftig im ehemaligen Rotwild-Gehege auf dem Hacklberg möglich werden. Mit einer Streuobstwiese, Bienenpflanzen und ... weiterlesen »


Wir trauern