Forscher entdeckten neues Höhlensystem auf Hoher Schrott

Forscher entdeckten neues Höhlensystem auf Hoher Schrott

Hans Promberger, Leserartikel, 23.09.2013 15:39 Uhr

BAD ISCHL. Auf eine exakt 1841 Meter lange Höhle mit einer maximalen Tiefe von 168 Metern stießen Mitglieder des Landesvereins für Höhlenkunde auf der Hohen Schrott. Sie trägt nun den Namen des 1986 nahe der Mitteralm verunglückten Höhlenforschers Fridolin Schilcher.

Die neu entdeckte Höhle liegt östlich von Bad Ischl zwischen Hinteralm und Mitteralm, südlich des Ramaikogels auf ca. 1400 Meter Seehöhe. Den Haupteingang bildet ein 40 Meter tiefer, senkrechter Schacht. Über weitere Schächte und Engstellen gelangt man in 100 Metern Tiefe in einen großen horizontalen Gang. Dieser hat einen bemerkenswerten Durchmesser von bis zu zehn Metern. „Gänge in dieser Größe kommen in Gebiet der Hohen Schrott nur sehr selten vor“, so Höhlenforscher Clemens Tenreiter. Insgesamt fand man sechs Eingänge und Schächte, die alle in diesen Hauptgang münden. Bei bisher sieben Touren entdeckten die Forscher neben großen Hallen und Gängen auch eine Vielzahl an Tropfsteinen, Versinterungen und Fossilien. „Die Fridolin-Schilcher-Höhle ist die derzeit zweitlängste Höhle der Hohen Schott. Länger ist nur das ,Offenbarungssystem“ mit 3,8 Kilometern in der Hinteralm„, erläutert Tenreiter. Heuer vermaß man bereits über 50 neue Höhlen, darunter auch einen über 80 Meter tiefen Direktschacht westlich der neu entdeckten Höhle. Mittlerweilen dokumentieren Höhlenkundler 323 erforschte Höhlen im Gebiet der Hohen Schrott.
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Zunahme bei den Insolvenzen

Zunahme bei den Insolvenzen

BEZIRK GMUNDEN. Im Bezirk Gmunden wurden in den ersten drei Quartalen des Jahres 31 betriebliche Insolvenzen angemeldet. Im Vorjahr waren es im selben Zeitraum 13 Insolvenzen.  weiterlesen »

Wirtshaus, Stall und Kinder –  wie ist sich das nur ausgegangen

"Wirtshaus, Stall und Kinder – wie ist sich das nur ausgegangen"

KIRCHHAM. Vor zwei Jahren wurde das Gasthaus Hagenmühle geschlossen. Wer heute bei der Gaststube anklopft, hat aber dennoch gute Chancen, dort die ehemalige Wirtin Berta Eder anzutreffen. weiterlesen »

Ebensee klettert durch zwei Siege auf den dritten Rang

Ebensee klettert durch zwei Siege auf den dritten Rang

EBENSEE. SPG muki Ebensee klettert durch zwei Siege auf den dritten Rang.  weiterlesen »

Landeshauptmann bei SFK-Tischler zu Gast

Landeshauptmann bei SFK-Tischler zu Gast

KIRCHHAM. Bei einem Besuch im Unternehmen SFK-Tischler GmbH in Kampesberg zeigte sich Landeshauptmann Thomas Stelzer von der vielfältigen Produktpalette, der beeindruckenden Entwicklungsabteilung, ... weiterlesen »

Chinarestaurant „Lions Delights“ in Altmünster wechselt seinen Standort

Chinarestaurant „Lions Delights“ in Altmünster wechselt seinen Standort

ALTMÜNSTER. Kangmao Chen beschreitet mit dem Neubau seines China-Restaurants in Altmünster völlig neue Designwege. weiterlesen »

Jugendvereinsmeister 2018

Jugendvereinsmeister 2018

BAD ISCHL. Früh übt sich, wer etwas werden will. Dieses Motto gilt natürlich auch fürs Tennis. Daher kamen am letzten Septemberwochenende die Ischler Tennis-Jugendlichen in Kaltenbach ... weiterlesen »

Sabine Reithmeier ist die Nahversorgerin in Kirchham

Sabine Reithmeier ist die Nahversorgerin in Kirchham

KIRCHHAM. Mit einem Einkauf vor Ort spart man Zeit und Geld. Denn der Weg zum nächsten oberösterreichischen Lebensmittelhändler ist nicht weit. weiterlesen »

Auszeichnung für Steegwirt

Auszeichnung für Steegwirt

BAD GOISERN. Beim Wirtschaftsempfang am Liachtbratl-Montag traf man Geschäftspartner, Freunde sowie Entscheidungsträger aus der Region und es wurden auch herausragende Wirtschaftsleistungen im ... weiterlesen »


Wir trauern