Ischler Schülerinnen erforschen die Herkunft regionaler Lebensmittel

Ischler Schülerinnen erforschen die Herkunft regionaler Lebensmittel

Hans Promberger, Leserartikel, 18.03.2015 15:46 Uhr

BAD ISCHL. Mit wissenschaftlicher Spurensicherung beschäftigen sich die Schülerinnen des ersten Jahrgangs der HLW Bad Ischl. Beim Projekt „CSI - Trace your food“  suchen die sie nämlich nach Spuren in ausgewählten Lebensmitteln, um auf deren Herkunft rückzuschließen.

„CSI“ ist eigentlich der englische Begriff für Spurensicherung („Crime Scene Investigation“) , steht in diesem Fall aber für „Classroom-Science-Interaction“. Erkenntnisse über die Regionalität von Nahrungsmitteln und damit indirekt auch über deren Qualität zu erfahren, ist das Ziel des ambitionierten Vorhabens. Nahrungsmittel haben „chemische Fingerabdrücke“, die es zulassen, dass ihre regionale Herkunft genau bestimmt werden kann. Bei Fischen ist es zum Beispiel möglich, die Gehörsteinchemie zu analysieren und somit zu klären, wo sie geboren, aufgewachsen und letztlich gefangen wurden. Die Herkunftsbestimmung von Fisch, der im Salzkammergut angeboten wird, gehört somit zu den Aufgaben der jungen Wissenschaftlerinnen. Ein weiteres Nahrungsmittel wird von Projektleiter Andreas Zitek, dem wissenschaftlichen Leiter des Projekts an der BOKU Wien, erst ausgewählt. Denn die HLW-Schülerinnen sind Teil eines österreichweiten Projekts, an dem sich zehn Schulen beteiligen. Näheres dazu können Jugendliche auch bei Schnuppertagen an der HLW erfahren. Infos gibt´s unter www.hlw-ischl.at oder telefonisch unter 06132/23394.
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Drittbester Zimmerer des Landes

Drittbester Zimmerer des Landes

BAD ISCHL/WIEN. Jakob Marbler wurde Dritter beim Bundeslehrlingswettbewerb der Zimmerer.  weiterlesen »

Auto rollte in Wassergraben

Auto rollte in Wassergraben

BAD ISCHL. Feuerwehrmänner mussten ein Fahrzeug mittels Kran aus einem Wassergraben befreien. weiterlesen »

Selfie aus Pinsdorf

Selfie aus Pinsdorf

PINSDORF. Familie Fürlinger hat uns ein Selfie aus Pinsdorf geschickt. Für sie liegt in der Tips-Geschäftsstelle in Gmunden ein Überraschungssackerl inklusive zwei Star Movie ... weiterlesen »

Papier-Tycoon wurde zu Ehrenbürger ernannt

Papier-Tycoon wurde zu Ehrenbürger ernannt

LAAKIRCHEN. Papier-Unternehmer Alfred Heinzel wurde zu Laakirchens Ehrenbürger ernannt. weiterlesen »

Eine hochkarätige Veranstaltung in Grünau suchte Antwort

Eine hochkarätige Veranstaltung in Grünau suchte Antwort

GRÜNAU. Der Verein Schmecktakuläres Almtal organisierte kürzlich ein Experten-Symposium  mit der Frage, die vielen Verbrauchern und Profis unter den Nägeln brennt: Ist Regionalität ... weiterlesen »

Jugendliche retten Frau vor Ertrinken

Jugendliche retten Frau vor Ertrinken

GMUNDEN. Rasche Hilfe verhinderte das Ertrinken einer Pensionisten.  weiterlesen »

Froh über den Zuzug

"Froh über den Zuzug"

PINSDORF. Dank mehrerer Wohnbauprojekte wird die Einwohnerzahl von Pinsdorf bald die 4000-Einwohner Marke überschreiten. Auch sonst tut sich einiges, wie Bürgermeister Dieter Helms im Tips-Gespräch ... weiterlesen »

Internetbetrug rechtzeitig entdeckt

Internetbetrug rechtzeitig entdeckt

BAD GOISERN. Eine Frau aus Bad Goisern konnte einen Internetbetrug rechtzeitig erkennen.  weiterlesen »


Wir trauern