Gesicht von Ischler Sozialarbeiterin ziert T-Shirt von Toten Hosen-Sänger Campino

Gesicht von Ischler Sozialarbeiterin ziert T-Shirt von „Toten Hosen“-Sänger Campino

Hans Promberger Hans Promberger, Tips Redaktion, 08.09.2017 14:39 Uhr

BAD ISCHL. Ruzica Milicevic hätte sich sicher nicht träumen lassen, einmal von „Toten Hosen“-Sänger Campinos Brust zu lachen. Die Ischlerin ist eines der Gesichter der österreichweiten Volkshilfe-Kampagne „Sei eine starke Stimme“.

Die Aktion möchte darauf aufmerksam machen, dass die soziale Gerechtigkeit in Österreich stetig abnimmt und fordert die Menschen dazu auf, ihre Stimme gegen Ungleichheit und Ausgrenzung zu erheben. Milicevic ist eine jener drei Stimmen, die stellvertretend für viele Österreicherinnen und Österreicher sprechen sollen.

Einsatz für ein würdevolles Zusammenleben

Selbst 1992 vor dem Krieg im ehemaligen Jugoslawien geflüchtet, engagierte sie sich sofort in der Flüchtlingshilfe als ehrenamtliche Dolmetscherin. Bis heute ist sie bei der Volkshilfe Flüchtlings- und MigrantInnenbetreuung im Einsatz. Als Prozessbegleiterin für Gemeinden, Regelsysteme und Ehrenamtliche versucht sie indirekt das Leben geflüchteten Menschen zu verbessern. Außerdem engagiert sich die Sozialarbeiterin im interreligiösen Dialog, ermutigt Frauen mit und ohne Kopftuch ihre Stimme zu finden und befasst sich auch in ihrer künstlerischen Arbeit mit dem Thema „Flucht und Heimat“.

Ruzicka lacht von Plakaten, Taschen und T-Shirts

Künstlerisch verarbeitet hat das Gesicht von Milicevic die US-amerikanische Graffiti-Künstlerin Jessica Sabogal, Mitorganisatorin des Women„s March in New York. Auf Plakaten, Postkarten, Einkaufstaschen und T-Shirts blickt die Bad Ischlerin selbstbewusst auf Österreich und eben auch von “Tote Hosen„-Sänger Campinos Brust, der die Aktion unterstützt.

Kampf für Menschenrechte und Solidarität

“Auch wenn es ein sehr eigenartiges Gefühl ist, sein eigenes Gesicht auf riesigen Plakatwänden zu sehen, bin ich stolz Teil dieser wichtigen Aktion zu sein. Jeder Mensch hat eine Stimme, die wir gegen Ungleichheit, für Menschenrechte, Solidarität und faire Arbeitsbedingungen erheben müssen. Nur gemeinsam können wir die Welt ein Stück verändern„, ist Milicevic überzeugt.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Verkehrsunfall in der Steiner-Kurve bei Aurachkirchen

Verkehrsunfall in der "Steiner"-Kurve bei Aurachkirchen

OHLSDORF. Ein verlassenes Unfallauto beschäftigte in den Morgenstunden des 21. Februar die Feuerwehr Aurachkirchen. weiterlesen »

Amering übernimmt Lieferanten von Toni's Freilandeier

Amering übernimmt Lieferanten von Toni's Freilandeier

VORCHDORF/KNITTELFELD. Der Vorchdorfer Familienbetrieb Amering Salzkammergut Eiprodukte GmbH übernimmt 110 Lieferanten des insolventen steirischen Unternehmens Toni's Freilandeier. Rund 50 Mio. Eier ... weiterlesen »

Ischler Elisabethbrücke wegen Bauarbeiten gesperrt

Ischler Elisabethbrücke wegen Bauarbeiten gesperrt

BAD ISCHL. Gestern haben in Bad Ischl die Renovierungsarbeiten an der Hauptbrücke über die Traun begonnen. Fußgänger können die Brücke auch während der Sanierungsarbeiten benützen.   weiterlesen »

Preis für Gmundner Künstler

Preis für Gmundner Künstler

GMUNDEN. Der in Gmunden aufgewachsene Künstler Matthias Kretschmer freut sich über einen Jurypreis beim Kunstbewerb Fomenar Art Prize. Sein Werk ist im April in einer spanischen Galerie zu sehen. weiterlesen »

VS Gschwandt und BG/BRG Gmunden als Meistersinger ausgezeichnet

VS Gschwandt und BG/BRG Gmunden als "Meistersinger" ausgezeichnet

GMUNDEN/GSCHWANDT/LINZ. Eine besondere Meistersinger-Premiere gab es in Oberösterreich: Erstmals wurden besonders singfreundliche Schulen mit dem neuen Meistersinger-Gütesiegelausgezeichnet.  Unter ... weiterlesen »

Erhitzte Schokolade verursachte Feuerwehr-Fehlalarm in Bad Ischl

Erhitzte Schokolade verursachte Feuerwehr-Fehlalarm in Bad Ischl

BAD ISCHL. Als süßer Fehlalarm entpuppte sich eine Brandalarmierung bei einem Supermarkt in der Sulbacherstraße in der Mittagszeit des 19. Februar. weiterlesen »

Die Traunseegemeinden wollen  gemeinsam barrierefrei werden

Die Traunseegemeinden wollen gemeinsam barrierefrei werden

ALTMÜNSTER/GMUNDEN/EBENSEE/TRAUNKIRCHEN. Barrierefrei am Traunsee: Das ist das Ziel eines gemeinsamen Projekts der vier Traunseegemeinden. Damit will man nicht nur Menschen mit Behinderung, sondern auch ... weiterlesen »

Herbert Schönberger will für die ÖVP die Bürgermeisternachfolge in St. Konrad antreten

Herbert Schönberger will für die ÖVP die Bürgermeisternachfolge in St. Konrad antreten

ST. KONRAD. Am 13. Mai wählt St. Konrad einen neuen Bürgermeister, nachdem Franz Kronberger aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt erklärt hat. Für die ÖVP wird Herbert Schönberger ins Rennen ... weiterlesen »


Wir trauern