Genussvolles und gesundes Essverhalten – nicht selbstverständlich?

Genussvolles und gesundes Essverhalten – nicht selbstverständlich?

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 14.10.2017 14:49 Uhr

BAD ISCHL. Die Anzahl der Frauen und Mädchen, die an Essstörungen leiden, hat in den letzten Jahren drastisch zugenommen. Gesundes und genussvolles Essen ist ein wichtiger Faktor in der Vorbeugung, betont die Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut.

Als Vorbeugung ist es beispielsweise von großer Bedeutung, dass  Eltern und  Angehörige  ein gesundes Essverhalten vorleben, erklärt Martina Schweiger, Klinische- und Gesundheitspsychologin der Frauenberatungsstelle Bad Ischl. Das Einhalten von regelmäßigen Mahlzeiten und das Vermeiden von latenten Diäten können hierbei als wichtige Aspekte genannt werden.  Diäten können das Auftreten von Essstörungen begünstigen - das latente gedankliche Beschäftigen mit Essen und Nicht-Essen kann hierbei ihren Anfang nehmen.

Weitere wichtige Aspekte zur Vorbeugung sind Stärkung des Selbstwertgefühls, Stärken aufzubauen, Fähigkeiten und Eigenschaften zu loben und dem Jugendlichen Mut zu machen zu sich selbst zu stehen.

„Eigene Wahrnehmung offen aussprechen“ 

„Wenn Angehörige jedoch den Verdacht haben, dass bei einer nahestehenden Person  eine Essstörung vorliegt, ist es wichtig diese Wahrnehmung offen auszusprechen und hierbei eine einfühlsame, aber sachliche und klare Haltung beizubehalten. Zeigen Sie offen Ihre Sorge, sprechen Sie über Ihre Gefühle -  der wertschätzende Umgang ist im Zuge dessen sehr wichtig“, so Schweiger.

Wenn der Verdacht bestätigt ist, sollte man Unterstützung anbieten und über Möglichkeiten professioneller Unterstützung aufklären. „Es ist von hoher Wichtigkeit, die Essstörung nicht zu bagatellisieren“, so Schweiger.

 

Als Anlaufstelle für einen Erstkontakt um weitere Schritte planen zu können bietet die Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut Termine an:

Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut

Mag. Martina Schweiger

Bahnhofsstraße 14

4820 Bad Ischl

Tel: 06132-21331

info@frauensicht.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Verkehrsunfall in der Steiner-Kurve bei Aurachkirchen

Verkehrsunfall in der "Steiner"-Kurve bei Aurachkirchen

OHLSDORF. Ein verlassenes Unfallauto beschäftigte in den Morgenstunden des 21. Februar die Feuerwehr Aurachkirchen. weiterlesen »

Amering übernimmt Lieferanten von Toni's Freilandeier

Amering übernimmt Lieferanten von Toni's Freilandeier

VORCHDORF/KNITTELFELD. Der Vorchdorfer Familienbetrieb Amering Salzkammergut Eiprodukte GmbH übernimmt 110 Lieferanten des insolventen steirischen Unternehmens Toni's Freilandeier. Rund 50 Mio. Eier ... weiterlesen »

Ischler Elisabethbrücke wegen Bauarbeiten gesperrt

Ischler Elisabethbrücke wegen Bauarbeiten gesperrt

BAD ISCHL. Gestern haben in Bad Ischl die Renovierungsarbeiten an der Hauptbrücke über die Traun begonnen. Fußgänger können die Brücke auch während der Sanierungsarbeiten benützen.   weiterlesen »

Preis für Gmundner Künstler

Preis für Gmundner Künstler

GMUNDEN. Der in Gmunden aufgewachsene Künstler Matthias Kretschmer freut sich über einen Jurypreis beim Kunstbewerb Fomenar Art Prize. Sein Werk ist im April in einer spanischen Galerie zu sehen. weiterlesen »

VS Gschwandt und BG/BRG Gmunden als Meistersinger ausgezeichnet

VS Gschwandt und BG/BRG Gmunden als "Meistersinger" ausgezeichnet

GMUNDEN/GSCHWANDT/LINZ. Eine besondere Meistersinger-Premiere gab es in Oberösterreich: Erstmals wurden besonders singfreundliche Schulen mit dem neuen Meistersinger-Gütesiegelausgezeichnet.  Unter ... weiterlesen »

Erhitzte Schokolade verursachte Feuerwehr-Fehlalarm in Bad Ischl

Erhitzte Schokolade verursachte Feuerwehr-Fehlalarm in Bad Ischl

BAD ISCHL. Als süßer Fehlalarm entpuppte sich eine Brandalarmierung bei einem Supermarkt in der Sulbacherstraße in der Mittagszeit des 19. Februar. weiterlesen »

Die Traunseegemeinden wollen  gemeinsam barrierefrei werden

Die Traunseegemeinden wollen gemeinsam barrierefrei werden

ALTMÜNSTER/GMUNDEN/EBENSEE/TRAUNKIRCHEN. Barrierefrei am Traunsee: Das ist das Ziel eines gemeinsamen Projekts der vier Traunseegemeinden. Damit will man nicht nur Menschen mit Behinderung, sondern auch ... weiterlesen »

Herbert Schönberger will für die ÖVP die Bürgermeisternachfolge in St. Konrad antreten

Herbert Schönberger will für die ÖVP die Bürgermeisternachfolge in St. Konrad antreten

ST. KONRAD. Am 13. Mai wählt St. Konrad einen neuen Bürgermeister, nachdem Franz Kronberger aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt erklärt hat. Für die ÖVP wird Herbert Schönberger ins Rennen ... weiterlesen »


Wir trauern