Genussvolles und gesundes Essverhalten – nicht selbstverständlich?

Genussvolles und gesundes Essverhalten – nicht selbstverständlich?

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 14.10.2017 14:49 Uhr

BAD ISCHL. Die Anzahl der Frauen und Mädchen, die an Essstörungen leiden, hat in den letzten Jahren drastisch zugenommen. Gesundes und genussvolles Essen ist ein wichtiger Faktor in der Vorbeugung, betont die Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut.

Als Vorbeugung ist es beispielsweise von großer Bedeutung, dass  Eltern und  Angehörige  ein gesundes Essverhalten vorleben, erklärt Martina Schweiger, Klinische- und Gesundheitspsychologin der Frauenberatungsstelle Bad Ischl. Das Einhalten von regelmäßigen Mahlzeiten und das Vermeiden von latenten Diäten können hierbei als wichtige Aspekte genannt werden.  Diäten können das Auftreten von Essstörungen begünstigen - das latente gedankliche Beschäftigen mit Essen und Nicht-Essen kann hierbei ihren Anfang nehmen.

Weitere wichtige Aspekte zur Vorbeugung sind Stärkung des Selbstwertgefühls, Stärken aufzubauen, Fähigkeiten und Eigenschaften zu loben und dem Jugendlichen Mut zu machen zu sich selbst zu stehen.

„Eigene Wahrnehmung offen aussprechen“ 

„Wenn Angehörige jedoch den Verdacht haben, dass bei einer nahestehenden Person  eine Essstörung vorliegt, ist es wichtig diese Wahrnehmung offen auszusprechen und hierbei eine einfühlsame, aber sachliche und klare Haltung beizubehalten. Zeigen Sie offen Ihre Sorge, sprechen Sie über Ihre Gefühle -  der wertschätzende Umgang ist im Zuge dessen sehr wichtig“, so Schweiger.

Wenn der Verdacht bestätigt ist, sollte man Unterstützung anbieten und über Möglichkeiten professioneller Unterstützung aufklären. „Es ist von hoher Wichtigkeit, die Essstörung nicht zu bagatellisieren“, so Schweiger.

 

Als Anlaufstelle für einen Erstkontakt um weitere Schritte planen zu können bietet die Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut Termine an:

Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut

Mag. Martina Schweiger

Bahnhofsstraße 14

4820 Bad Ischl

Tel: 06132-21331

info@frauensicht.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Missionar zu Gast in Salinengemeinde

Missionar zu Gast in Salinengemeinde

EBENSEE. Als junge Kaplan wirkte Franz Windischhofer vor 40 Jahren in der Salinengemeinde, jetzt besuchte er seine alte Heimat und feierte mit Bekannten und Freunden einen feierlichen Gottesdienst. weiterlesen »

Bei der Kirchhamer Kellerbühne werden Russische Bananen gereicht

Bei der Kirchhamer Kellerbühne werden "Russische Bananen" gereicht

KIRCHHm. Im Vorjahr machte die 2016 gegründete Kirchhamer Kellerbühne Pause, heuer startet die Laienspielgruppe mit der Komödie Russische Bananen wieder so richtig durch. weiterlesen »

Alp-Con Cinema Tour in Bad Ischl: Abenteuer auf der großen Leinwand

Alp-Con Cinema Tour in Bad Ischl: Abenteuer auf der großen Leinwand

BAD ISCHL. Die Alp-Con CinemaTour kommt wieder nach Bad Ischl. Auf der Kinoleinwand warten Reisen zu atemberaubenden Naturschauplätzen, gepaart mit Spitzensport. Drei Filmblöcke sind zu sehen: ... weiterlesen »

Autofahrende Volksschüler auf dem Gmundner Rathausplatz

"Autofahrende" Volksschüler auf dem Gmundner Rathausplatz

GMUNDEN. Der Rathausplatz wurde für Schüler der Volksschule Gmunden-Stadt am heutigen 17. Oktober zur Formel 1-Arena: In echten Mini-Autos durften sie dort ihre Runden drehen. weiterlesen »

Übung: Schiffsbrand am Wolfgangsee

Übung: Schiffsbrand am Wolfgangsee

ST. WOLFGANG. Einen Schiffsbrand mit Verletzten Personen übten die Einsatzkräfte am Wolfgangsee. weiterlesen »

Tourist bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Tourist bei Verkehrsunfall schwer verletzt

HALLSTATT. Ein unachtsamer chinesischer Tourist wurde bei einem Unfall mitten im Ortszentrum schwer verletzt und mit dem Hubschrauber abtransportiert.  weiterlesen »

Alles soll mitwachsen

"Alles soll mitwachsen"

KIRCHHAM. In Kirchham ist in den vergangenen Jahren viel geschehen. Auch derzeit stehen einige Projekte in der Pipeline, wie Bürgermeister Hans Kronberger im Tips-Interview erzählt. weiterlesen »

Wolfgangseer im Finale für größte Landwirtschafts-Auszeichnung

Wolfgangseer im Finale für größte Landwirtschafts-Auszeichnung

ST. WOLFGANG/BERLIN. Sepp Eisl aus Abersee am Wolfgangsee ist Biolandwirt mit Leib und Seele. Seit über 30 Jahren führt er seinen Milchschaf-Betrieb mit Pioniergeist, innovativem Denken ... weiterlesen »


Wir trauern