Solidaritätspreis für Kinderchor

Solidaritätspreis für Kinderchor

Michaela Maurer Online Redaktion, 24.05.2018 17:41 Uhr

BAD LEONFELDEN. Bereits zum 25. Mal wurde der Solidaritätspreis der KirchenZeitung Diözese Linz verliehen. Unter den acht Preisträgern waren auch Elisabeth Birngruber und Judith Hartl aus Bad Leonfelden mit ihrem Kinderchor AVODAH.

Wenn in Bad Leonfelden Lieder wie „Wien, Wien, nur du allein“oder „Fein sein, beinander bleiben“ erklingen, dann könnte der Kinderchor AVODAH dahinter stecken. Kinder aus Österreich, Afghanistan und dem Iran sind Mitglieder dieses Chores. Junge Christen und Muslime zwischen sechs und 14 Jahren proben seit Herbst 2015 jede Woche gemeinsam auf dem Bauernhof von Elisabeth Birngruber. Sie leitet dort gemeinsam mit Judith Hartl den Chor. Der Chor, der zum Verein graniART gehört, will mit Musik Menschen zusammenzubringen: alt und jung, verschiedene Nationalitäten und unterschiedliche Religionen. „Kultur eignet sich am besten, das Miteinander zu stärken“, sagt Birngruber. Der junge Chor tritt in Altenheimen, psychosozialen Einrichtungen und Flüchtlingsunterkünften auf. Die Kinder von AVODAH machen auch Auslandsreisen nach Israel. Dort besuchen sie Altösterreicher – und singen für sie. Im Juli ist bereits die dritte Reise nach Israel geplant. 

Rund 250 Gäste nahmen im Landhaus Linz an der Verleihung des 25. Solidaritätspreises teil. Insgesamt acht Einzelpersonen und Gruppen wurden für beispielhaftes solidarisches Wirken ausgezeichnet. Das Land Oberösterreich und die Diözese Linz unterstützen den Preis. Die Preise wurden von Bischof Manfred Scheuer, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer überreicht. 

„Gestalter des demokratischen Lebens“ 

Landeshauptmann Thomas Stelzer verwies auf die vielen Gedenken und Jubiläum im heurigen Jahr, in die sich das 25-Jahr-Jubiläum des Solidaritätspreises selbstbewusst einreihe. Er appellierte an die Eigenverantwortlichkeit eines jeden Menschen, die Möglichkeiten für ein gutes Leben auszuschöpfen. Gleichzeitig würdigte er die Preisträger, die nicht nur für sich selbst verantwortlich sein wollten. „Sie sind  Gestalter unseres demokratischen Lebens und halten die Verbundenheit in unserem Land hoch.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Herbst-Kindersachen-Basar

Herbst-Kindersachen-Basar

HERZOGSDORF. Nach dem Motto, die kurzen Sachen wegräumen und die kuscheligen, warmen Winterkleider richten, veranstaltet das Spiegel-Spielgruppen-Team am Samstag, 22. September von 13 bis 16 Uhr in ... weiterlesen »

MSC Schenkenfelden lädt zum Slalom-Cup-Finale

MSC Schenkenfelden lädt zum Slalom-Cup-Finale

SCHENKENFELDEN. Der MSC Schenkenfelden lädt am Sonntag, 23. September zum großen Finale vom Mühlviertler-Slalom-Cup am Daunaring in Schenkenfelden ein. Der Start ist um 9 Uhr.  weiterlesen »

Ein Blick in die Backstube

Ein Blick in die Backstube

ENGERWITZDORF. Jährlich lädt die Honeder Naturbackstube nach Engerwitzdorf ein, damit sich die Besucher vom Handwerk des Bäckers einen Eindruck machen können.  weiterlesen »

Feuerwehr: Neues Löschfahrzeug gesegnet

Feuerwehr: Neues Löschfahrzeug gesegnet

HELLMONSÖDT. Das neue Löschfahrzeug der Feuerwehr Hellmonsödt wurde gesegnet.  weiterlesen »

Gallneukirchner Kofferraum-Flohmarkt

Gallneukirchner Kofferraum-Flohmarkt

GALLNEUKIRCHEN. Am Sonntag, 23. September veranstaltet der ÖAAB in Gallneukirchen von 9 bis 12 Uhr auf dem Übungsgelände der Fahrschule Mayr den zweiten Gallneukirchner Kofferraumflohmarkt. ... weiterlesen »

Minnesang: Matinee für Freunde des Mittelalters

Minnesang: Matinee für Freunde des Mittelalters

GALLNEUKIRCHEN. Unter dem Motto Minnesang – Herz, welch ein Schlagen präsentiert die Chorgemeinschaft Gallneukirchen eine Matinee für Mittelalter-Freunde am Sonntag, 23. September um 11 ... weiterlesen »

Martin Mühlberger: „Aufmerksamkeit ist für einen Künstler sehr wichtig“

Martin Mühlberger: „Aufmerksamkeit ist für einen Künstler sehr wichtig“

ALBERNDORF. Leicht zu finden ist die Adresse nicht. Doch nach kurzer Irrfahrt hat man Veitsdorf 49 gefunden und bemerkt: Hier ist vieles etwas anders.  weiterlesen »

Kulinarische Wanderung

Kulinarische Wanderung

LICHTENBERG. Zu einer kulinarischen Wanderung am Sonntag, 23. September um 14 Uhr lädt das Volksbildungswerk Lichtenberg ein.  weiterlesen »


Wir trauern