Infoabend zur Mühlviertler Starkstromleitung: Erdkabelexperte zeigt Vorteile auf

Infoabend zur Mühlviertler Starkstromleitung: Erdkabelexperte zeigt Vorteile auf

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 23.11.2018 08:41 Uhr

BAD LEONFELDEN/MÜHLVIERTEL. Die IG Landschaftsschutz Mühlviertel lädt am Freitag, 23. November, zum Informationsabend nach Bad Leonfelden. Zu Gast ist ein europaweit anerkannter Erdkabelexperte.

Heinrich Brakelmann von der Universität Duisburg/Essen präsentiert in seinem Vortrag anschaulich Grundlagen zum Thema 110kV-Leitung durch das Mühlviertel und die Vorteile einer Erdkabel-Variante. Derzeit ist das Trassenauswahlverfahren für die geplante 110kV-Hochspannungsleitung von Rainbach bis Rohrbach laut „Stromnetz-Masterplan Oberösterreich 2026“ mit einer Gesamtlänge von insgesamt 40 Kilometern im vollen Gange. Gegen dieses Vorhaben regt sich Widerstand, Anrainer und die Bevölkerung entlang des gesamten Korridors fordern eine Erdkabellösung.

Auftakt zur Informationsreihe

Die IG Landschaftsschutz will faktenbasiert aufklären und in offenen Dialog mit den Projektverantwortlichen treten. Daher erfolgt am 23. November, 19 Uhr, im Haus am Ring in Bad Leonfelden der Auftakt zu einer Reihe an Informationsveranstaltungen und Fachveranstaltungen.

Mühlviertler wollen gehört werden

Die Mühlviertler wünschen sich in erster Linie eine Einbindung in wegweisende Entscheidungen und Akzeptanz ihrer Bedenken. Außerdem sollen Alternativen von unabhängigen Experten geprüft werden. Es brauche schließlich dringend die Beantwortung der drei Kernfragen: Wo verläuft die Trasse einer konkret geplanten Systemvariante „Erdkabel“? Wie hoch sind die Vollkosten dieser Variante in Relation zu den Vollkosten einer Freileitungsvariante? Wann werden diese Erkenntnisse in den laufenden Trassenfindungsprozess implementiert?

Freitag, 23. November, 19 Uhr

Haus am Ring, Bad Leonfelden

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Motorradfahrer übersehen - zwei Verletzte

Motorradfahrer übersehen - zwei Verletzte

AHORN. Bei einem Zusammenstoß von Auto und Motorrad wurden am Sonntag Nachmittag zwei Unfallbeteiligte verletzt. weiterlesen »

Fußball 1./2. Klasse: Heimsieg nach 0:2-Pausenrückstand

Fußball 1./2. Klasse: Heimsieg nach 0:2-Pausenrückstand

BEZIRK ROHRBACH. Keine Blöße gab sich der Tabellenzweite Neustift/Oberkappel in der 1. Klasse Nord. Nach Pausenrückstand setzte sich die Mannschaft von Neo-Trainer Eric Rössl daheim ... weiterlesen »

Neuer Treffpunkt für Pflegende Angehörige startet

Neuer Treffpunkt für Pflegende Angehörige startet

ROHRBACH-BERG. Nach Helfenberg und Altenfelden wird es ab 1. April auch in Rohrbach-Berg einen Caritas-Treffpunkt für pflegende und betreuende Angehörige geben. weiterlesen »

Fußball: Violetter Außenseiter besiegte Herbstmeister

Fußball: Violetter Außenseiter besiegte Herbstmeister

BEZIRK ROHRBACH. Eine bittere Niederlage bei Tabellenschlusslicht Grün-Weiß Micheldorf kassierte SU mind.capital St. Martin im Mühlkreis in der LT1 Oberösterreich-Liga. weiterlesen »

40 Jahre Arbeit für gelingende Beziehung

40 Jahre Arbeit für gelingende Beziehung

ROHRBACH-BERG. Seit vier Jahrzehnten sorgt die Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle der Katholischen Kirche in Rohrbach-Berg für gelingende Beziehungen. Unter dem Titel Liebesgschichten und andere ... weiterlesen »

Grenzenlos gnadenlos: Peter Klien recherchiert knallhart im Kikas

Grenzenlos gnadenlos: Peter Klien recherchiert knallhart im Kikas

AIGEN-SCHLÄGL. Gegen ihn ist selbst Armin Wolf ein kuscheliger Hofberichterstatter. Peter Klien gastiert im Kikas. weiterlesen »

Frühe Mobilisierung bei Knochenbrüchen ermöglicht schnellere Heilung

Frühe Mobilisierung bei Knochenbrüchen ermöglicht schnellere Heilung

BEZIRK ROHRBACH. Der gute alte Gipsverband weicht bei Gelenksbrüchen immer mehr modernen Behandlungsmethoden. Dadurch wird der Heilungsverlauf beschleunigt. Der Alltag der Patienten ist weniger lange ... weiterlesen »

Eine Wertschätzung für unzählige freiwillig geleistete Stunden

Eine Wertschätzung für unzählige freiwillig geleistete Stunden

ROHRBACH-BERG. Mit einem gemeinsamen Fest sagen alle im Sozialbereich tätigen Organisationen einfach mal Danke zu den vielen Ehrenamtlichen. weiterlesen »


Wir trauern