FPÖ Handlos: Lehre als Asylgrund

FPÖ Handlos: „Lehre als Asylgrund“

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 07.12.2018 11:30 Uhr

BAD ZELL. LAbg. und Bezirksparteiobmann Peter Handlos beharrt auf die Rechtsstaatlichkeit und kritisiert Anstellung von Lehrlingen ohne Bleiberecht.

„Man kann grundsätzlich ja verstehen, dass gerade im Gastronomiebereich auf Asylwerber zurückgegriffen wird. Warum man sich aber nicht an Asylwerber mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit oder gar Asylberechtigte hält, ist mir rätselhaft“, sagt FPÖ-Bezirksparteiobmann Handlos. „Dass Unternehmer Fachkräfte ausbilden wollen, ohne diese währendessen durch Abschiebung zu verlieren, scheint noch verständlich. Aber die Behauptung, ein Hinausschieben der Abschiebung bis nach Abschluss der Lehre wäre in Ordnung, ist ein Widerspruch in sich. Denn von den Investitionen für die Ausbildung einer Fachkraft hätte der Unternehmer dann erst recht nichts. Es würden bloß erneut falsche Hoffnungen auf ein nicht entstehendes Bleiberecht geweckt“, betont Handlos.

„Eine Verfolgung im Heimatland, was die Voraussetzung für Asyl darstellt, kann nicht nachträglich durch eine Lehre entstehen. Eine Zuwanderung über die Asylhintertür muss daher abgelehnt werden“, sagt der FPÖ-Bezirksparteiobmann und verweist auch darauf, „dass seit Ende August 2018 erst ab einem positivem Asylbescheid eine Lehre begonnen werden kann.“

Die Haltung der FPÖ und die Rechtslage habe sich nie verändert: „Bereits in Lehre befindliche Asylwerber sollen diese abschließen können. Sobald aber ein negativer Asylbescheid erteilt wird, hat die betroffene Person das Land zu verlassen“, beharrt auch FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr einmal mehr auf der Wahrung der Rechtsstaatlichkeit.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Tag des offenen Bienenstocks

Tag des offenen Bienenstocks

LASBERG. Der aktive Imkerverein Lasberg, unter der Leitung von Obmann Franz Reisinger, möchte die schöne Arbeit der Imkerei Interessierten näher bringen. Daher lädt der Imkerverein ... weiterlesen »

Wartbergerin gestaltet Ausstellung in Altausseer Salzwelt

Wartbergerin gestaltet Ausstellung in Altausseer Salzwelt

WARTBERG AN DER KREMS/ALTAUSSEE. Die gebürtige Wartbergerin Michaela Fuchs hat 700 Meter unter Tage eine Ausstellung in den Altausseer Salzwelten erstellt, die unter anderem auch die Kunstgüterbergung ... weiterlesen »

HAK-Schüler präsentierten ihre Diplomarbeiten

HAK-Schüler präsentierten ihre Diplomarbeiten

FREISTADT. Die Maturanten der HAK präsentierten ihre Diplomarbeiten ihren Auftraggebern, Eltern, Freunden und Interessierten.  weiterlesen »

Reiter laden zum Frühschoppen ein

Reiter laden zum Frühschoppen ein

NEUMARKT. Der URFZ Zeiss lädt auch heuer wieder zu einem Frühschoppen auf dem Berg Lois Hof (Oberzeiss 21, Neumarkt) am Sonntag, 26. Mai, ab 11 Uhr ein. weiterlesen »

Kräuterzauber der Hollerfee entdecken

Kräuterzauber der Hollerfee entdecken

HIRSCHBACH. Die Kursbesucher widmen sich beim Kräuterkurs am Freitag, 7. Juni dem Wohnsitz der Frau Holle – dem Holun­der.  weiterlesen »

ARBÖ-„Pickerl“-Überprüfung in Freistadt: Fast ein Drittel der Gutachten negativ

ARBÖ-„Pickerl“-Überprüfung in Freistadt: Fast ein Drittel der Gutachten negativ

BEZIRK FREISTADT. In welchem Zustand die Autos im Bezirk Freistadt sind, hat der ARBÖ Freistadt erhoben. weiterlesen »

„Europa wählt, wir singen“

„Europa wählt, wir singen“

FREISTADT. Europa wählt, wir singen – unter diesem Motto lädt der VHS-Singkreis am Sonntag, 26. Mai um 18 Uhr zum Chorkonzert in den Salzhof ein.  weiterlesen »

Rallye-Sport: Sensationssieg von Martin Rossi Rossgatterer in Kärnten

Rallye-Sport: Sensationssieg von Martin "Rossi" Rossgatterer in Kärnten

NEUMARKT. So eine schwierige Rallye gleich zu gewinnen, ist unglaublich, sagt Martin Rossi Rossgatterer nach der 2. Murauer Rallye im kärnterischen St. Veit. Der Neumarkter Rallye-Pilot und sein Beifahrer ... weiterlesen »


Wir trauern