Berlin schaut auch aufs Mattigtal: Deserteur! beim großen Filmfestival

Berlin schaut auch aufs Mattigtal: „Deserteur!“ beim großen Filmfestival

Gerald Ecker, Leserartikel, 06.02.2013 10:00 Uhr
KÖSTENDORF/MATTIGTAL. Im Rahmen der Berlinale, dem größten Filmfestival der Welt, wird heuer „Deserteur!“ zu sehen sein - ein Film von Gabriele Neudecker aus Köstendorf (Flachgau). Für dieses Werk lieferte das Innviertel nicht nur eines der erzählten Schicksale, sondern auch mehrere Schauplätze. Die Wiesen von Lochen, Lengau und Mattighofen zählten zu den Drehorten. „Ein letztes Tabu“ Gabriele Neudecker sprach mit den Zeitzeugen, schrieb das Drehbuch und führte Regie. Sie erzählt: „Der Film greift ein letztes österreichisches Tabuthema auf. Erst 2009 wurden Deserteure in Österreich offiziell rehabilitiert. Die gesellschaftliche Ächtung der Deserteure der Wehrmacht hält unvermindert an.“ Die Deserteure galten im Nationalsozialismus als Kriegsverräter und wurden von der NS-Justiz zum Tode verurteilt. Auch nach 1945 und bis in die Gegenwart war das Thema tabu. „Besonders am Land“, weiß Neudecker, „Deserteure und ihre Familien leiden unter der Stigmatisierung.“ Mit ihrem Film wirft sie „einen neuen Blick auf diese stillen Helden mit Courage“, die Dokumentation soll „den Widerstand des “kleinen Mannes„ während des Zweiten Weltkrieges begreifbar machen“. Auf vier Schicksalen aus dem Innviertel, dem Flachgau und dem Mühlviertel basierend und von Laiendarstellern nachgespielt, erzählt der Film vier wahre Geschichten über Widerstand, Verweigerung und Desertion: „Vier junge Männer zwischen individueller Freiheit, traumatischen Erinnerungen und gesellschaftlicher Ausgrenzung.“ Festivals und Kinostart Seit der Welturaufführung in Paris im April 2012 war „Deserteur!“ auf einem Dutzend Filmfestivals zu sehen. Die Berlinale beginnt am 7. Februar. 2013 soll „Deserteur!“ auch in die österreichischen Kinos kommen.
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






St. Radegunder gestalten Zukunft gemeinsam

St. Radegunder gestalten Zukunft gemeinsam

ST. RADEGUND. Um als Wohngemeinde noch attraktiver zu werden und die Wirtschaft im Ort anzukurbeln, startete die Gemeinde St. Radegund ein Bürgerbeteiligungsprojekt. Gemeinsam sollen Ideen gesammelt und ... weiterlesen »

Glücksengerl: In der Mittagspause am Braunauer Stadtplatz überrascht

Glücksengerl: In der Mittagspause am Braunauer Stadtplatz überrascht

BRAUNAU.  Tips! lautete die Antwort von Judith Höller, als sie das Glücksengerl am Stadtplatz nach ihrer Lieblingszeitung fragte. Damit hat die Braunauerin Gutscheine der Fussl Modestraße im Wert von ... weiterlesen »

Portrait: Ein ehemaliger Doktor, der Lochens Geschichte aufarbeitet

Portrait: Ein ehemaliger Doktor, der Lochens Geschichte aufarbeitet

LOCHEN. Alfred Hable lebt seit 50 Jahren in Lochen und ist ein Original. Nicht nur durch seine frühere Arbeit als Doktor, sondern auch als Autor und Herausgeber von Büchern rund um Lochens Geschichte ... weiterlesen »

Zwei Verletzte nach Frontalzusammentstoß

Zwei Verletzte nach Frontalzusammentstoß

BRAUNAU. Zu einem Frontalzusammenstoß mit zwei Verletzten kam es auf der Abfahrt der B148 Richtung Stadtzentrum. Grund waren die winterlichen Fahrverhältnisse. weiterlesen »

Update: 28-Jähriger schwamm bei Flucht durch den Inn

Update: 28-Jähriger schwamm bei Flucht durch den Inn

POLLING. Am Montagvormittag hat ein 28-Jähriger in Polling seine Mutter ermordet. Bei seiner anschließenden Flucht schwamm der Verdächtige durch den eiskalten Inn und kam bei einer ahnungslosen Familie ... weiterlesen »

Auf Schneefahrbahn ins Schleudern geraten

Auf Schneefahrbahn ins Schleudern geraten

GERETSBERG. Erneut sorgte Schnee auf der Fahrbahn für einen Unfall. Eine 22-jährige Autofahrerin geriet ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. weiterlesen »

Höhnharter U-16-Faustballer sind Vize-Landesmeister

Höhnharter U-16-Faustballer sind Vize-Landesmeister

HÖHNHART. Vor kurzem sicherten sich die U-12-Faustballer aus Höhnhart den Vize-Landesmeistertitel. Nun legte die U-16 nach und sicherte sich ebenfalls die Silbermedaille. weiterlesen »

Stille-Nacht-Preis für Menschen, die sich für den Frieden  einsetzen

Stille-Nacht-Preis für Menschen, die sich für den Frieden einsetzen

BRAUNAU/HOCHBURG-ACH. Anlässlich 200 Jahre Stille Nacht schreibt die Franz Xaver Gruber Gemeinschaft gemeinsam mit der Stadt Burghausen einen Friedenspreis aus. Dieser ist mit 5000 Euro dotiert und soll ... weiterlesen »


Wir trauern