Löffler: Geplante Kürzungen sind „Familienpolitik der Steinzeit“

Löffler: Geplante Kürzungen sind „Familienpolitik der Steinzeit“

Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 28.11.2017 05:42 Uhr

BRAUNAU. Die Pläne der Landesregierung, die Gebühren für den Nachmittagskindergarten wieder einzuführen, lassen nicht nur bei den „Wutmamas“ die Wogen hochgehen. Auch die Kinderfreunde Innviertel sprechen von einer „Familienpolitik der Steinzeit“.

Mit dem Budget 2018 schlägt das Land Oberösterreich einen radikalen Sparkurs ein. Dem Rotstift zum Opfer fällt unter anderem die kostenlose Nachmittagsbetreuung in Kindergärten. Künftig sollen Eltern wieder Gebühren zahlen, gestaffelt zwischen 49 und 150 Euro. Für Härtefälle soll es Ausnahmen geben. Eine junge Mutter aus dem Mühlviertel sorgte mit ihrem Protestbrief an Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) als „Wutmama“ in den Medien für Schlagzeilen. Und auch die Kinderfreunde bezeichnen diesen Schritt als „reine Strafmaßnahme für berufstätige Eltern“. Befürchtet wird, dass das Angebot einer Nachmittagsbetreuung in vielen Gemeinden durch die Einführung einer Gebühr weiter vermindert wird. Die Erwerbsfähigkeit vieler Mütter sei akut bedroht.

Geförderte Elternbildung gestrichen

Und auch die geförderte Elternbildung fällt den Sparmaßnahmen zum Opfer. „Jetzt müssen wir den Eltern sagen, dass sie ab dem kommenden Jahr nicht mehr mit unserem Elternbildungsangebot rechnen können“, bedauert die Mattighofnerin Sonja Löffler, Geschäftsführerin der Kinderfreunde Innviertel.

Mehr Hilfe gewünscht

Während Landeshauptmann-Stellvertreter und Familienreferent Manfred Haimbuchner (FPÖ) mehr Eigenverantwortung von den Familien fordert und erklärt, der Staat sei nicht in erster Linie für Kinderbetreuung zuständig, spricht Sonja Löffler von einer „Familienpolitik der Steinzeit“. Dabei würden sich laut der aktuellen Familienstudie mehr als die Hälfte aller Eltern mehr Unterstützung der öffentlichen Hand bei der Kinderbetreuung wünschen, zudem sei der Kindergarten ein wichtiger Ort der Bildung.

Familie und Beruf

Löffler fordert Bildungslandesrätin Christine Haberlander (ÖVP) und Landeshauptmann Thomas Stelzer dazu auf, endlich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf Sorge zu tragen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






85-Jähriger löste große Suchaktion aus - Abgängiger wohlbehalten gefunden

85-Jähriger löste große Suchaktion aus - Abgängiger wohlbehalten gefunden

BEZIRK BRAUNAU. Ein 85-Jähriger aus dem Bezirk Braunau löste am 20. Oktober vormittags eine große Suchaktion aus. weiterlesen »

Stadtmeisterschaft Luftgewehr für Vereine, Betriebe, Ämter

Stadtmeisterschaft Luftgewehr für Vereine, Betriebe, Ämter

Stadtmeisterschaft Luftgewehr für Vereine, Betriebe, Ämter. Freitag 16.11.2018 bis 18.11.2018 weiterlesen »

Einblick in die Kunst der Region: Tage der offenen Ateliers 2018

Einblick in die Kunst der Region: Tage der offenen Ateliers 2018

BRAUNAU. Am 20. und 21. Oktober 2018 öffnen rund 360 Ateliers und Galerien in Oberösterreich ihre Türen im Rahmen der Tage der offenen Ateliers. Eine Einladung an alle Interessierten, sich ... weiterlesen »

Neue Wohnanlage

Neue Wohnanlage

ALTHEIM: Die neue Wohnlage in der Altheimer Schiefeckerstraße ist fertig gestellt und den neuen Eigentümern wurden die Wohnungsschlüssel übergeben.  weiterlesen »

Rund 35 Aussteller bei der Lehrlingsmesse Braunau

Rund 35 Aussteller bei der Lehrlingsmesse Braunau

BRAUNAU. Fachkräfte von morgen werden schon heute überall gesucht. Die Lehrlingsmesse in Braunau bietet am 19. und 20. Oktober Lehrbetrieben und Jugendlichen auf der Suche nach dem richtigen ... weiterlesen »

Josef Hartwagner ist der Nahversorger in Rossbach und Umgebung

Josef Hartwagner ist der Nahversorger in Rossbach und Umgebung

ROSSBACH. Mit einem Einkauf vor Ort kann Zeit und Geld gespart werden. Denn der Weg zum nächsten oberösterreichischen Lebensmittelhändler ist nicht weit. weiterlesen »

Katharina Furtner zeigt bei den Staatsmeisterschaften auf

Katharina Furtner zeigt bei den Staatsmeisterschaften auf

Ein wunderschönes Wochenende geht mit der Staatsmeisterschaft im Voltigieren am niederösterreichischen Reuhof für den Voltigierverein Braunau-Weng zu Ende und mit dem auch eine erfolgreiche ... weiterlesen »

Fahrräder um 35.000 Euro gestohlen

Fahrräder um 35.000 Euro gestohlen

MATTIGHOFEN. Unbekannte stahlen aus einen Lager Fahrräder im Wert von rund 35.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise. weiterlesen »


Wir trauern