Firma entnahm „illegal“ Wasser aus Brunnen

Firma entnahm „illegal“ Wasser aus Brunnen

Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 11.02.2019 11:58 Uhr

BEZIRK BRAUNAU. Insgesamt 600 Euro Strafe muss ein Grundstückspächter zahlen, weil er aus dem vorhandenen Brunnen Wasser für seine Firma genommen haben soll. Die bewilligungsfreie Wassernutzung dürfe laut Landesverwaltungsgericht nur durch den Grundstückseigentümer erfolgen.

Ohne Bewilligung darf ein Grundstückspächter einen auf dem Grundstück vorhandenen Brunnen nicht nutzen. Dies ist lediglich dem Grundstückseigentümer vorbehalten. So argumentierte das Landesverwaltungsgericht Oberösterreich im Fall eines Unternehmers aus dem Bezirk Braunau. Dieser soll auf seinem gepachteten Grundstück aus einem Brunnen Wasser für sein Firmengebäude genommen haben. Da der Geschäftsführer jedoch nur ein Baurecht besitzt, also das Recht, auf fremdem Grund ein Gebäude zu errichten, und keine Wassernutzungsbewilligung vorweisen konnte, verhängte die Bezirkshauptmannschaft Braunau über ihn eine Geldstrafe von 700 Euro.

Einspruch erhoben

Dagegen erhob der Mann Einspruch. Er habe nicht gewusst, dass die Nutzung von Grundwasser auf Basis eines Baurechtes bewilligungspflichtig ist. Außerdem habe der Brunnen bereits bestanden und es habe sich nur um eine minimale Entnahme gehandelt. Das Landesverwaltungsgericht gab der Beschwerde insoweit statt, als es die Strafe auf 600 Euro reduzierte.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Über 800 Jäger trafen sich beim Bezirksjägertag in Aspach

Über 800 Jäger trafen sich beim Bezirksjägertag in Aspach

ASPACH. Am vergangenen Samstag ging in Aspach der Bezirksjägertag über die Bühne. Es ist traditionell der besucherstärkste seiner Art in ganz Oberösterreich. Gewählt wurde ... weiterlesen »

Award für Schalchner Designerin

Award für Schalchner Designerin

SCHALCHEN. Die Grafikdesignerin Magdalena Huber erhielt für ihren Pikpäk erneut eine Auszeichnung. weiterlesen »

Teile der Braunauer Stadtmauer abgebrochen

Teile der Braunauer Stadtmauer abgebrochen

BRAUNAU. Am vergangenen Sonntag brach ein Stück der historischen Stadtmauer heraus. Der dort befindliche Gehweg ist derzeit aus Sicherheitsgründen gesperrt. weiterlesen »

OÖVP: Brandstötter neuer Obmann in Polling

OÖVP: Brandstötter neuer Obmann in Polling

POLLING. Martin Brandstötter wurde beim Ortsparteitag der OÖVP Polling zum neuen Ortsparteiobmann gewählt.  weiterlesen »

Neue Gugg Eigenproduktion The smell of the kill

Neue Gugg Eigenproduktion "The smell of the kill"

BRAUNAU. Das Gugg zeigt vom 21. Februar bis 1. März die schwarze Komödie Kaltgestellt – The Smell of the Kill. weiterlesen »

Kino in Munderfing: Love is all you need

Kino in Munderfing: "Love is all you need"

MUNDERFING. Das Bildungszentrum Munderfing zeigt am Sonntag, 17. Februar, den Kinofilm Love ist all you need. weiterlesen »

Sieben neue DAN-Träger

Sieben neue DAN-Träger

BURGKICHEN/SCHWAND. Gleich sieben Judoka der Judu-Union Burgkirchen-Schwand sind ab sofort stolze Träger des DAN (schwarzer Gürtel). weiterlesen »

Bankautomaten-Raub gescheitert

Bankautomaten-Raub gescheitert

ASPACH. Bislang unbekannte Täter haben in der vergangenen Nacht versucht einen Bankautomaten in einem Einkaufsmarkt mit einem Seil aus der Verankung zu reißen. Der Versuch scheiterte allerdings, ... weiterlesen »


Wir trauern