Die ersten Frauen in Braunauer Service Club – „Wir wollen noch mehr ermutigen“

Die ersten Frauen in Braunauer Service Club – „Wir wollen noch mehr ermutigen“

Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 21.05.2019 07:03 Uhr

BRAUNAU. Noch immer sind die meisten Service Clubs wie Lions, Kiwanis oder Rotary männerdominiert. Letzterer hat sich in Braunau nun geöffnet und im vergangenen Jahr erstmals zwei Frauen aufgenommen.

Mitzi Engelbutzeder und Eva Gaisbauer sind die ersten weiblichen Mitglieder eines Service Clubs in Braunau. Die beiden wurden vergangenes Jahr in den Rotary Club aufgenommen. Schon vor fünf Jahren gab es dahingehend erste Überlegungen, erzählt Engelbutzeder: „Ziel war es, nicht mehr 50 Prozent der Gesellschaft auszuschließen.“ Als sich schließlich die Möglichkeit ergab, nahm die 42-Jährige diese gerne wahr.

Etwas zurückgeben

Schon in ihrem früheren Wohnort Wien war die HTL-Lehrerin und psychologische Beraterin Mitglied eines Service Clubs und schätzte dessen Vorteile sehr: „Es hat einen karitativen Zweck, man kann hier etwas zurückgeben. Zudem erlebt man viele Veranstaltungen mit, die einen Mehrwert für die Region bringen, und man kann hier Freundschaften schließen und pflegen sowie sich beruflich vernetzen.“ Als sie nach Braunau kam, musste sie jedoch feststellen, dass es hier diese Möglichkeit für Frauen nicht gab. „Ich wollte schon fast meinen eigenen Club gründen“, erzählt sie, „doch kurz darauf wurden bei Rotary die Statuten geändert.“

Voll integriert

Befürchtungen, dass die beiden Frauen von den männlichen Mitgliedern nicht ernst genommen werden könnten, sind schnell verflogen. „Wir sind immer als vollwertige Mitglieder behandelt worden. Man erwartet sich von uns einen neuen Schwung“, erklärt Engelbutzeder, die im nächsten Jahr bereits ein Amt im Vorstand übernehmen wird.

Die Stärken der Frauen

Frauen können in den Service Clubs mit ihren Stärken punkten, weiß die Braunauerin. So bringen sie neue Berufsfelder in den Club, haben oftmals andere Herangehensweisen, sind anders sozialkompetent und gut im Vermitteln. Außerdem können sie altbackene Strukturen „charmant hinterfragen“, wie Engelbutzeder augenzwinkernd betont.

Weibliche Verstärkung gesucht

Sie und Eva Gaisbauer, Leiterin der Sicherheitsabteilung der Bezirkshauptmannschaft Braunau, wollen weitere berufstätige Frauen ermutigen, beizutreten – auch wenn es für Frauen oft schwierig ist, diese Zeit freizuschaufeln, weiß Engelbutzeder, die selbst alleinerziehend ist. Sie sieht die Mitgliedschaft und deren Vorteile jedoch als Bereicherung: „Ich leiste einen kleinen Beitrag für den Frieden, das ist mein Gewinn.“

Aufnahmeprozess

Anwärter werden von einem Mitglied vorgeschlagen und dazu eingeladen, bei einem der wöchentlichen Treffen einen Vortrag zu halten. Danach wird über die Aufnahme entschieden. Dies hängt oftmals vom Beruf ab, weiß Engelbutzeder, denn eine breite Berufsvielfalt ist im Club besonders wichtig für den gegenseitigen Austausch und die Unterstützung. Wer Interesse hat, kann sich bei Mitzi Engelbutzeder unter 0699/15515054 melden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Tödlicher Mopedunfall in Altheim: 15-Jähriger nach Anprall gegen Gartenzaun verstorben

Tödlicher Mopedunfall in Altheim: 15-Jähriger nach Anprall gegen Gartenzaun verstorben

ALTHEIM. Ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Braunau prallte am 14. Juni gegen 22.10 Uhr mit seinem Moped gegen einen Gartenzaun und wurde dabei so schwer verletzt, dass er kurz darauf im Krankenhaus verstarb. ... weiterlesen »

300 Jungmusiker musizieren am Musikfest in Burgkirchen

300 Jungmusiker musizieren am Musikfest in Burgkirchen

BURGKIRCHEN. Unter dem Motto Unsere Jugend musiziert bekommen rund 300 junge Musiker aus zehn Kapellen des Bezirks im Rahmen des Musikfests in Burgkirchen am Samstag, 15. Juni, die Möglichkeit, sich ... weiterlesen »

Turnverein mit mehreren Bewerben

Turnverein mit mehreren Bewerben

ALTHEIM. Bei den Altheimer Turner standen und stehen gleich mehrere Wettbewerbe auf dem Programm. weiterlesen »

Tag des Sports 2019

Tag des Sports 2019

BRAUNAU. Unter dem neuen Titel Tag des Sports geht das Braunauer Sportfest am Sonntag, 16. Juni, in seine dritte Runde. weiterlesen »

Frau ohne Führerschein verlor Kontrolle über ihr Auto

Frau ohne Führerschein verlor Kontrolle über ihr Auto

ASPACH. In Wildenau verlor eine 27-Jährige die Kontrolle über ihr Auto und landete beinahe im Bach. Wie sich herausstellte, war sie ohne gültigen Führerschein unterwegs. Einen Alkomattest ... weiterlesen »

Zwei Tage Kunst im Stadl

Zwei Tage Kunst im Stadl

MOOSDORF. In Hackenbuch steht an diesem Wochenende Kunst im Stadl auf dem Programm. weiterlesen »

Neues Vorstandsmitglied bei der AMAG

Neues Vorstandsmitglied bei der AMAG

BRAUNAU-RANSHOFEN. Die AMAG hat mit Victor Breguncci ab sofort ein neues Vorstandsmitglied. weiterlesen »

Landjugend setzt auf nachhaltige Arbeit

Landjugend setzt auf nachhaltige Arbeit

MUNDERFING/OÖ. Die Landjugend Oberösterreich setzt mehr und mehr auf Nachhaltigkeit. weiterlesen »


Wir trauern