Vom Start up zum erfolgreichen Unternehmen

Vom Start up zum erfolgreichen Unternehmen

Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 12.12.2017 05:37 Uhr

BRAUNAU. Was brauche ich für ein Start up? Und wie gehe ich ein solches Unternehmen am besten an? Diese Fragen stellten sich die Schüler einer dritten Klasse der HAK Braunau und luden zum „Business-Talk“ in die Wirtschaftskammer

Vor allem Schüler und Lehrlinge versammelten sich vergangene Woche in der Wirtschaftskammer zum Thema „Jugend und Start up – Tipps zur Unternehmensgründung“. Ziel des HAK-Projekts war es, junge Menschen zu ermutigen, sich mit dem Gedanken der Unternehmensgründung auseinanderzusetzen.

Film gedreht

Die Schüler einer dritten Klasse der HAK Braunau drehten dazu einen Studiofilm, in dem sie Unternehmer aus der Region und Experten wie Wirtschaftsminister Harald Mahrer oder Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl zum Thema Start ups interviewten. Einen guten Businessplan, eine gute Geschäftsidee, Eigenständigkeit und vor allem Ausdauer und Leistungsbereitschaft brauche es zur Unternehmensgründung, waren sich die Befragten einig. Vor allem im Bereich der Digitalisierung gäbe es noch großes Potential, ist sich Mahrer sicher.

Berichte aus der Praxis

In ihrem an den Film anschließenden Referat betonte die Präsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich, Doris Hummer, wie wichtig es sei, nach einem Rückschlag wieder aufzustehen und weiter zu machen. Auch die beiden Jungunternehmer Patrizia Faschang aus Altheim und Florian Zagler aus Braunau erzählten von ihren Wegen in die Selbstständigkeit und erklärten, worauf es ankommt.

Den Abschluss machte die Preisübergabe des KarrieLehre.at-Gewinnspiels der Wirtschaftskammer Braunau.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Braunauer Vereine laden zum Sportfest ein

Braunauer Vereine laden zum Sportfest ein

BRAUNAU. Das Braunauer Sportfest geht in die nächste Runde und bietet Besuchern die Möglichkeit, sich in verschiedenen Sportarten auszuprobieren. weiterlesen »

Hofladen in Lengau sucht Zulieferer

Hofladen in Lengau sucht Zulieferer

LENGAU. Im Herbst 2018 wird in der alten Volksbankfiliale in Lengau ein Hofladen eröffnet. Dafür werden jetzt Zulieferer gesucht, die im Laden ihre regionalen Produkte anbieten wollen. weiterlesen »

Rot Kreuz Sozialmarkt Mattighofen:  über 17.000 Kunden in fünf Jahren

Rot Kreuz Sozialmarkt Mattighofen: über 17.000 Kunden in fünf Jahren

MATTIGHOFEN. Dass Armut auch bei uns ein großes Thema ist, zeigt der Erfolg des Rot Kreuz Sozialmarktes in Mattighofen. Seit fünf Jahren verkaufen hier ehrenamtliche Mitarbeiter Waren des täglichen ... weiterlesen »

Ein normales Leben dank persönlicher Assistenz

Ein normales Leben dank persönlicher Assistenz

NEUKIRCHEN. Der 20-jährige Neukirchner Marco Nagl ist Spastiker und an den Rollstuhl gebunden. Dennoch kann er dank seiner persönlichen Assistentin ein selbstbestimmtes Leben führen. Marco ... weiterlesen »

Zwei Millionen Euro in Altheimer Schwimmbad investiert

Zwei Millionen Euro in Altheimer Schwimmbad investiert

ALTHEIM. Seit Herbst 2017 waren die Umbau- und Sanierungsarbeiten des Altheimer Schwimmbades in vollem Gange. Pünktlich zu Saisonbeginn wird das Bad am Mittwoch, 30. Mai, eröffnet. weiterlesen »

Gelungener Auftakt beim Pfingstturnier

Gelungener Auftakt beim Pfingstturnier

BRAUNAU-RANSHOFEN. Erstmals veranstaltete der Reitclub Hofinger zu Pfingsten gemeinsam mit dem Bartlgut ein hochdotiertes Drei-Sterne-CDI, in dessen Rahmen auch nationale Touren in den Klassen ... weiterlesen »

Foto in Franking schießen und Kinokarten gewinnen

Foto in Franking schießen und Kinokarten gewinnen

FRANKING. Für die Ortsreportage Franking sucht Tips Schnappschüsse der Bevölkerung. Einfach gemeinsam mit der Zeitung ein Foto schießen und ein Tips-Goodie-Bag samt zwei ... weiterlesen »

Rotes Kreuz eröffnete neue Ortsstelle in Riedersbach

Rotes Kreuz eröffnete neue Ortsstelle in Riedersbach

OSTERMIETHING. Nach gut einem Jahr Bauzeit konnte das Rote Kreuz die neue Ortsstelle in Riedersbach feierlich eröffnen. Insgesamt zehn Gemeinden werden von hier aus betreut. weiterlesen »


Wir trauern