Ebenseer Sprachexperimentator und Super-Poet Walter Pilar nach Treppensturz gestorben

Ebenseer Sprachexperimentator und „Super-Poet“ Walter Pilar nach Treppensturz gestorben

Hans Promberger Hans Promberger, Tips Redaktion, 02.01.2018 16:01 Uhr

EBENSEE/LINZ. Bei einem Sturz über die Stiege in seinem Haus in Linz ist am Neujahrstag Walter Pilar tödlich verunglückt. Der aus Ebensee stammende Schriftsteller stand im 70. Lebensjahr und zählte zu den kreativsten und sprachverliebtesten Autoren Österreich.

Wenn für lebende österreichische Schriftsteller der Begriff „Poet“ verwendet wurde, so war es wohl Walter Pilar, dem dies am ehesten gebührte. In wenigen Tagen sollte im Ritter-Verlag der nächste Band seines Langzeit-Zyklus „Lebenssee“ erscheinen.

„Mundartist“ und „Super-Poet“

Viele Attribute fanden Kunstkritiker und Pilar selbst für seine poetischen Werke: Der Raum-Installateur, Sprach-und Klang-Experimentator, Heimat-Forscher, Ebenseer Mundartist, begnadete Rezitator, Zeichner und Sammler zeigte sich zeitlebens als Gesamtkunstwerker, der das Genre Dialekt-Dichtung und Heimatliteratur auf ein bislang nicht bekanntes Niveau gehoben hat. „Pilar hat es in einer Art “superpoetischem Prozess„ eigentlich neu definiert und innerhalb der Disziplin einen Facetten- und Assoziationsreichtum geschaffen, der absolut unvergleichlich ist“, so Pilar-Kenner Josef Aigner vom Kulturamt Gmunden.

Unter Pilars vielen Preisen war der OÖ. Landeskulturpreis für Literatur jener, der ihn stets am meisten gefreut hat, denn dieser war bereits 1990 quasi der offizielle Beweis dafür gewesen, dass die, die ihn bis dahin daheim als „Spinner“ angesehen hatten, daneben lagen.

Unvergessene Lesungen

Legendäre und legendenumworbene Lesungen werden seinen Zuhörern, Literatur-Fans und auch jenen Kritikern, denen sich Pilars Kunst nie erschloss, wohl für immer in Erinnerung bleiben.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Energie AG beginnt die alljährliche Absenkung des Traunsees

Energie AG beginnt die alljährliche Absenkung des Traunsees

GMUNDEN. Absenkung ermöglicht Besitzern von Seegrundstücken allfällige Kontroll- und Sanierungsarbeiten an Uferverbauungen durchzuführen. weiterlesen »

Spannendes Heimspiel der Basket Swans Gmunden

Spannendes Heimspiel der Basket Swans Gmunden

GMUNDEN. Basket Swans treffen heute auf die Tabellenletzten Fürstenfeld Panthers. weiterlesen »

Paper-Girls weiter top, Boys mit roter Laterne

Paper-Girls weiter top, Boys mit roter Laterne

LAAKIRCHEN. Mit zwei Siegen gegen Arnreit und Wolkersdorf zu Beginn der Bundesliga-Rückrunde behalten die Laakirchnerinnen weiter die Tabellenspitze, die Herren schlitterten mit zwei Niederlagen ... weiterlesen »

EuGH: Karfreitagsregelung in Österreich ist diskriminierend

EuGH: Karfreitagsregelung in Österreich ist diskriminierend

In Österreich ist der Karfreitag seit den 1950er Jahren nur für Angehörige der evangelischen Kirchen sowie der altkatholischen Kirche ein gesetzlicher Feiertag. Jetzt hat der Europäische ... weiterlesen »

Alles oder Nichts für die Traunsee-Sharks

Alles oder Nichts für die Traunsee-Sharks

GMUNDEN. Traunsee-Sharks 1 kommen am Sonntag in die entscheidende Runde. weiterlesen »

Ein wunderbarer Platz für Familien

Ein wunderbarer Platz für Familien

Das Eltern-Kind-Zentrum der Kinderfreunde in Bad Ischl, kurz Guglhupf startet in sein Frühlingsprogramm. Bereits seit 17 Jahren finden hier Veranstaltungen für Familien statt. 300 qm laden zum ... weiterlesen »

Gmundner Volksschüler als Vorleser

Gmundner Volksschüler als "Vorleser"

GMUNDEN. Eine besonder Vorlese-Aktion verbindet Volksschule und Kindergarten Gmunden-Stadt. weiterlesen »

Jugend: Perfekter Start in die alpine Rennsaison

Jugend: Perfekter Start in die alpine Rennsaison

GOSAU. Nachdem sich die Schneesituation beruhigt hatte, konnte mit zwei Rennen am Hornspitz der Energie AG-Nachwuchscup erfolgreich durchgeführt werden. Die LSVOÖ-Athleten gingen dabei nach ... weiterlesen »


Wir trauern