Der Brauch des Ratschens gehört zum Osterfest wie das Ei zur Henne

Der Brauch des Ratschens gehört zum Osterfest wie das Ei zur Henne

Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 17.04.2019 08:00 Uhr

EBENSEE/SALZKAMMERGUT. In den Tagen vor Ostern sind im gesamten Salzkammergut wieder die Ratschen-Buam unterwegs. 

Das Brauchtum des Ratschens wird im Salzkammergut ganz besonders gepflegt. Am Karfreitag und auch am Karsamstag ziehen die Ratschen-Buben mit ihren hölzernen Ratschen durch die Straßen und Gassen und erinnern die Bevölkerung an die Gebetszeiten, da in diesen Tagen der Karwoche die Kirchenglocken verstummen und der Legende zufolge nach Rom fliegen.

Dieser Lärmgebrauch ist übrigens im 18. Jahrhundert entstanden und wurde im Jahr 2015 von der UNESCO als Immaterielles Kulturerbe in Österreich an­erkannt. Das Brauchtum des Ratschens ist besonders in der Traunseegemeinde Ebensee fest verankert. Im Ortsteil Rindbach sind die Ratscher am Karfreitag bereits ab vier Uhr früh im Einsatz. Im Morgengrauen wird dann am Traunseeufer ein großes Ratschenfeuer entzündet und nach alter Tradition „angeratscht“.

Im gesamten Salzkammergut unterwegs

Aber auch in vielen anderen Gemeinden haben die Ratschenbuben in der Karwoche ihre großen Auftritte und ziehen in kleinen Gruppen durch die Dörfer. Mancherorts wird aber auch vom Kirch­turm aus geratscht. Man erlebt die Ratschen-Buben mit regionsabhängig deutlich unterschiedlichen Sprü­chen, Ratschen und Gewohnheiten. Die Lärmgeräte gibt es in den verschiedensten Formen und Konstruktionen: Schub­karrenratschen, Wal­zenratschen oder auch Hammerratschen genannt. Eines haben sie jedoch gemeinsam – das rumpelnde, klappernde, eintönige Geräusch, das sie erzeugen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Toter im Hallstättersee gefunden: 64-Jähriger dürfte bei Radtour in Koppentraun gestürzt sein

Toter im Hallstättersee gefunden: 64-Jähriger dürfte bei Radtour in Koppentraun gestürzt sein

BEZIRK GMUNDEN. Ein herrenloses, hochwertiges E-Bike löste am 24. Mai kurz nach Mittag eine Suchaktion nach seinem Besitzer aus; dieser konnte jedoch nur mehr tot im Hallstättersee gefunden werden ... weiterlesen »

Fotosafari durchs Almtal

"Fotosafari" durchs Almtal

GRÜNAU. Der Fotoclub Grü­nau lädt am Samstag, 8. Juni, zu einer Fotosafari. Mitmachen darf jeder, egal ob Profi-Fotograf oder Anfänger. Einzige Regel: Die Bilder müssen alle ... weiterlesen »

Jugendliche zeigten großes Interesse an EU-Wahl

Jugendliche zeigten großes Interesse an EU-Wahl

KIRCHHAM. Gemeinsam bereiteten sich die Jugendlichen im ZIB Hagenmühle auf die EU-Wahl vor. Auch Bürgermeister Hans Kronberger erklärte sich bereit, den Jugendlichen zu ihren Fragen rund ... weiterlesen »

Aufregung über blaue Gemeinderäte bei KZ-Gedenkfeier

Aufregung über blaue Gemeinderäte bei KZ-Gedenkfeier

EBENSEE. Gäste beschwerten sich in einem Brief an den Bürgermeister über das Verhalten einiger FPÖ-Gemeinderäte bei der kürzlich stattgefundenen KZ-Gedenkfeier in Ebensee.  ... weiterlesen »

Regis beschließt weitere vier Projekte im Inneren Salzkammergut

Regis beschließt weitere vier Projekte im Inneren Salzkammergut

BAD ISCHL. Die Zahl der Leader-Regionalentwicklungsprojekte, die vom Verein Regis im Inneren Salzkammergut betreut werden ist auf 70 gestiegen und somit eine der höchsten in ganz Österreich ... weiterlesen »

Riversurf-Szene nutzte perfekte Welle auf der Traun

Riversurf-Szene nutzte perfekte Welle auf der Traun

BAD ISCHL. Die Ischler-Welle in der Traun war wieder Treffpunkt der Riversurf-Szene. weiterlesen »

Holzbaupreis für zwei Almtaler Betriebe

Holzbaupreis für zwei Almtaler Betriebe

LINZ/SCHARNSTEIN. Grüne Erde und Holzbau Bammer sind unter den Preisträgern bei diesjährigen Holzbaupreis, der im oö. Kulturquartier vergeben wurde.  weiterlesen »

Rücklagen für Investitionen

Rücklagen für Investitionen

LAAKIRCHEN. Wie in den vorangegangenen Jahren konnte Bürgermeister Fritz Feichtinger in der letzten Gemeinderatssitzung einen äußerst positiven Rechnungsabschluss 2018 präsentieren. ... weiterlesen »


Wir trauern