Weltensegler auf Heimaturlaub

Weltensegler auf Heimaturlaub

Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 08.01.2019 12:05 Uhr

STROHEIM/FELDKIRCHEN. 2010 segelten Claudia und Jürgen Kirchberger los, um die Welt zu entdecken. Ihren seither erst zweiten Heimaturlaub nutzen die Stroheimer, um am Donnerstag, 10. Jänner, beim Wirt im Pesenbach in Feldkirchen über die vergangenen beiden Segeljahre zu berichten. 

„Unsere Reise führte uns von Neuseeland durch die “Brüllenden Vierziger„, eine besonders anspruchsvolle Segelstrecke südlich des 40. Breitengrads im Pazifik, nach Patagonien, wo wir einen Winter in der Einsamkeit der patagonischen Fjorde und Kanäle verbrachten“, berichten Claudia und Jürgen Kirchberger. Anschließend segelten sie über Kap Hoorn in den Süden bis in die Antarktis.

Unterwegs mit BBC

„Als Segelcrew auf einer befreundeten Yacht begleiteten wir außerdem eine Filmcrew von BBC zur subantarktischen Insel Südgeorgien, wo wir sechs Wochen lang die größte Kolonie der Königspinguine besuchten und filmten. Diese Erfahrung war ein ganz besonderes Highlight für uns“, blickt Claudia Kirchberger zurück. Besonders beeindruckt hat sie zudem ein Besuch auf der ukrainischen Forschungsstation Vernadsky, wo sie als erste Yacht nach dem Winter eintrafen und die Ehrengäste der Silvesterfeier wurden. „Gemeinsam mit Biologen der Station segelten wir außerdem in der Antarktis, um neue Pinguinkolonien zu finden und zu dokumentieren“, so Jürgen Kirchberger.

Zwei Monate und über 10.000 Seemeilen später kamen sie wieder in Europa an. Nur dreimal machten sie während dieser Fahrt Station: auf den Falkland-Inseln, auf St. Helena und auf der Ascension-Insel.

Zeit mit der Familie

Nach so vielen Jahren am Wasser bleiben die beiden nun erstmal bis Ende Frühling in Österreich, „um wieder etwas Geld zu verdienen und einige liegengebliebene Arbeiten nachzuholen. Auch genießen wir es, wieder mehr Kontakt mit Familie und Freunden zu haben“, sind sich die Stroheimer einig. Ihr Boot wartet in der Zwischenzeit in Galizien, „von wo aus wir die kommenden Jahre Europa und auch wieder den Hohen Norden besegeln wollen. Auch planen wir, eventuell eine Flussreise bis ins Schwarze Meer zu unternehmen und so Westeuropa zu umrunden.“

„Abenteuer Südmeer - Mit der Segelyacht durch die „Brüllenden Vierziger“ nach Patagonien und in die Antarktis“

Donnerstag, 10. Jänner 2019

Wirt im Pesenbach, Feldkirchen/D.

19.30 Uhr, Eintritt: freiwillige Spende

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Panthers Junior Cup mit rund 200 Aktiven in Eferding

Panthers Junior Cup mit rund 200 Aktiven in Eferding

EFERDING. Der zweite Internationale Panthers Junior Cup wurde am Wochenende in der Eferdinger Sporthalle ausgetragen. Insgesamt 16 Teams aus Ungarn, Serbien, der Steiermark und Oberösterreich spielten ... weiterlesen »

Witziges rund um Liebe, Ehe und Beziehung von und mit Nora Dirisamer

Witziges rund um Liebe, Ehe und Beziehung von und mit Nora Dirisamer

ASCHACH/DONAU. Witziges rund um Liebe, Ehe und Beziehung steht auf dem Programm, wenn Nora Dirisamer und Joachim Rathke am Freitag, 8. Februar, in Schloss Aschach gastieren. weiterlesen »

Scharten feiert Neujahrsempfang

Scharten feiert Neujahrsempfang

SCHARTEN. In Scharten ist es Tradition geworden, das neue Jahr beim gemeinsamen Neujahrsempfang offiziell zu begrüßen. weiterlesen »

„Die Göttliche Ordnung“ beim Filmbrunch in Hartkirchen

„Die Göttliche Ordnung“ beim Filmbrunch in Hartkirchen

HARTKIRCHEN. Die Göttliche Ordnung wird beim Filmbrunch am Sonntag, 3. Februar, ab 10 Uhr im Saal der Hoftaverne in Hartkirchen gezeigt. weiterlesen »

Arbeiterkammerwahl: kein automatisches Wahlrecht für alle

Arbeiterkammerwahl: kein automatisches Wahlrecht für alle

EFERDING/GRIESKIRCHEN. Von 19. März bis 1. April finden in Oberösterreich Arbeiterkammerwahlen statt. Dabei haben laut ÖAAB-FCG-Fraktion mehr als 100.000 eigentlich der Arbeiterkammer (AK) ... weiterlesen »

Knappe Niederlage für Alkovener Badminton-Spieler

Knappe Niederlage für Alkovener Badminton-Spieler

ALKOVEN. Knapper als erwartet musste sich das Alkovener Badmintonclub-Team im ersten Spiel der Rückrunde in der 2. Badminton-Bundesliga geschlagen geben. weiterlesen »

Judozentrum Rapso holt Medaillen in Deutschland

Judozentrum Rapso holt Medaillen in Deutschland

ALKOVEN. Beim internationalen Judoturnier im deutschen Jena kämpften 450 Starter aus 80 europäischen Vereinen in den Altersklassen U13 und U15 um Medaillen. Die Judokas des Judozentrums Rapso ... weiterlesen »

Blutspendeaktion in Hartkirchen

Blutspendeaktion in Hartkirchen

HARTKIRCHEN. Wer noch bis 31. Jänner beim Roten Kreuz Blut spendet, nimmt automatisch beim Wintergewinnspiel teil und kann damit doppelt gewinnen: einerseits das gute Gefühl, geholfen zu haben ... weiterlesen »


Wir trauern