Sony World Photography Awards: Nominierung für Johannes Weigl aus Scharten
 

Sony World Photography Awards: Nominierung für Johannes Weigl aus Scharten

Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 12.02.2019 09:05 Uhr

SCHARTEN. Mit 326.997 eingereichten Bildern aus 195 Ländern zählt der Sony World Photography Award zu den renommiertesten Fotografiewettbewerben der Welt. Wer es auf die Nominierungsliste schafft, ist seinem Traum, ein weltbekannter Fotograf zu werden, ein ganzes Stück näher gerückt – so wie Johannes Weigl aus Finklham.

Der 16-Jährige ist einer von insgesamt acht Jugendlichen, die sich für den Youth Award qualifiziert haben. Allein schon die Idee hinter seinem Foto „Fallen out of the World“ hebt ihn von so manch anderem in seinem Alter ab. „An unserer heutigen Gesellschaft stört mich sehr, dass so viele Menschen, meist Jugendliche, fast nur mehr übers Handy kommunizieren und nicht mehr Face-to-Face. Sie schauen ständig nur in ihr Handy, vertiefen sich dabei ganz in ihre eigene Welt und wundern sich dann, dass sie einsam sind“, erzählt der Dachsberger Gymnasiast.

Ausstellung in London

Die Freude über die Nominierung war natürlich riesig. „Es ist einfach ein tolles Gefühl, weil es zeigt, dass auch andere Menschen meine Arbeit schätzen und gut finden“, ist Johannes Weigl stolz. Für ihn ist es vor allem auch ein weiterer Schritt in Richtung seines Traumberufs: Als Fotograf um die Welt zu reisen und von seinen Porträts und künstlerischen Fotos leben zu können. Den Wettbewerb sieht er als wichtiges Netzwerk, um noch mehr Menschen erreichen und von seiner Arbeit überzeugen zu können. Dass sein Foto, auch wenn er nicht gewinnt, schon fix bei einer Ausstellung in London sowie im Jahrbuch der Sony World Photography Awards zu sehen ist, kommt ihm da ganz gelegen.

Wöchentliche Fotoshootings

So weit von seinem Traumberuf scheint Johannes Weigl gar nicht mehr entfernt zu sein. Er arbeitet schon jetzt erfolgreich daran, sich als Fotograf einen Namen zu machen, um nach der Schule hauptberuflich durchstarten zu können. Hat er früher noch seine Freunde als Models gebraucht, wird er längst über Instagram angefragt. Neben wöchentlichen Fotoshootings möchte er noch vermehrt auf Hochzeiten fotografieren und Unternehmen in Arbeitssituationen darstellen. Wie sich das zeitlich ausgeht? „Ich verschwende meine Zeit nicht, um ständig am Handy zu hängen oder fernzusehen, auch nicht am Wochenende. Ich will meine Zeit möglichst optimal nutzen, zum einen fürs Fotografieren, zum anderen natürlich auch noch für die Schule“, so der 16-Jährige. Die Nominierung hat ihn bestätigt, dass sich die harte Arbeit lohnt.

Zwei bis drei Stunden investiert er in ein Shooting, von der Nachbearbeitung ganz zu schweigen. „Wenn mich Menschen kontaktieren, mache ich ihnen Vorschläge bezüglich Location und Outfit, alles andere ergibt sich dann von allein. Jedes Shooting hat seinen persönlichen Charakter, denn man lernt die Person vor der Kamera während dieser Zeit sehr intensiv kennen. Mir ist es vor allem wichtig, dass sich die Menschen vor meiner Kamera wohl fühlen und Spaß haben. Die entstandenen Fotos sind dann eine coole Draufgabe“, so der Siebtklässler.

Die Entscheidung, ob Johannes gewinnt, fällt übrigens am 17. April. Für ihn selbst ist die Nominierung schon ein Gewinn, aber schaden kann ein Sieg sicher nicht.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Faire Tage in Hartkirchen

Faire Tage in Hartkirchen

HARTKIRCHEN. Unter dem Motto Es liegt in deiner Hand, unsere Welt zu fair-ändern möchte die Plattform eine Welt Hartkirchen - global denken, lokal handeln mit ihren Angeboten im Mai zur Bewusstseinsbildung ... weiterlesen »

Musicalstar Daniela Dett singt beim Jubiläumskonzert des MV Haibach

Musicalstar Daniela Dett singt beim Jubiläumskonzert des MV Haibach

HAIBACH/DONAU. Sie zählt zu den meistgebuchten Musicalstars in Österreich und Deutschland: Der Musikverein Haibach holt Daniela Dett am Samstag, 27. April, zu Frühling am Berg nach Haibach. ... weiterlesen »

Von Hexen, Lustkräutern und Frauengeheimnissen

Von Hexen, Lustkräutern und Frauengeheimnissen

Rund um die Walpurgisnacht gab es immer schon viel Mystisches zu erleben. Frauen gaben ihr Wissen, ihre Geheimnisse und Heilkräuter an jüngere Frauen weiter, meist mit großer Vorsicht im ... weiterlesen »

Konzert zum Muttertag mit Major 7 in Eferding

Konzert zum Muttertag mit Major 7 in Eferding

EFERDING. Ein unterhaltsamer A-capella-Abend mit Major 7 erwartet Frauen wie auch Männer am Vorabend des Muttertags im Pfarrzentrum St. Hippolyt in Eferding. weiterlesen »

Pflanzenmarkt der Pfarre Stroheim

Pflanzenmarkt der Pfarre Stroheim

STROHEIM. Der Pflanzenmarkt der Pfarre Stroheim erfreut sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit. Auch heuer wird wieder eine breite Palette an Gemüsepflanzen, Kräutern, Blumen und ... weiterlesen »

Flohmarkt am Schiferplatz

Flohmarkt am Schiferplatz

EFERDING. Am ersten Sonntag im Mai hat der Flohmarkt am Schiferplatz in Eferding bereits Tradition. Private verkaufen hier an Private. Wer auf Schnäppchensuche ist, wird in allen Bereichen fündig.  ... weiterlesen »

Die Herren Wunderlich zu Gast in Schloss Aschach

"Die Herren Wunderlich" zu Gast in Schloss Aschach

ASCHACH/DONAU. Mitsingen, mitswingen, von gergangenen Zeiten träumen und von Herzen lachen steht beim Konzert von Die Herren Wunderlich am Freitag, 10. Mai, in Schloss Aschach am Programm. weiterlesen »

SPÖ Eferding erinnert an Schrittgeschwindigkeit in einer Wohnstraße

SPÖ Eferding erinnert an Schrittgeschwindigkeit in einer Wohnstraße

EFERDING. Frühlingshafte Temperaturen und Sonnenschein locken in den Wohnstraßen vermehrt Kinder zum Spielen nach draußen. Die Gefahren, die in Form von heranfahrenden Autos lauern, werden ... weiterlesen »


Wir trauern