Sagenhafte Wanderung: In 24 Stunden am Donausteig rund um die Schlögener Schlinge

Sagenhafte Wanderung: In 24 Stunden am Donausteig rund um die Schlögener Schlinge

Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 16.10.2017 08:34 Uhr

HAIBACH/DONAU. Bereits zum 5. Mal wurde von 14. bis 15. Oktober 2017 am Donausteig 24 Stunden rund um die Schlögener Schlinge gewandert. 104 Teilnehmer aus Österreich und Deutschland stellten sich der Herausforderung. 33 Teilnehmer sind der Wanderung treu geblieben und waren bereits einmal oder zweimal dabei. Bereits das fünfte Mal am Start waren 8 Wanderer. Der älteste Teilnehmer war 70 Jahre, die jüngste Teilnehmerin 20 Jahre jung.

Gestartet wurde die Wanderung am 14. Oktober im Riverresort Donauschlinge. In diesem Jahr konnten die Teilnehmer erstmals zwischen einer etwas gemütlicheren Tour mit rund 60 Kilometern und 1800 Metern Aufstieg und einer anspruchsvollen Route mit rund 73 Kilometern und 2200 Metern Aufstieg wählen. Beide Strecken verliefen auf Donausteig-Etappen und Donausteig-Runden.

Wunderschöne Touren

Die Wanderer wurden mit der Fähre über die Donau nach Au gebracht, wo die erste Etappe, die über Hofkirchen bis zur Ruine Falkenstein führte, startete. Von hier verlief die anspruchsvollere Tour weiter nach Neustift und über den Penzenstein nach Pühret, wo sich die Wanderer beim Mittagessen im Hotel Weiss stärken konnten. Die Classic-Tour führte von Falkenstein durch das Rannatal nach Wesenufer, wo dann im Hotel Seminarkultur Wesenufer das Mittagessen auf die Wanderer wartete. Der letzte Abschnitt der Tagestour führte alle Teilnehmer über den 4/4 Blick und Waldkirchen zum Abendessen ins Riverresort Donauschlinge.

Nach dem Abendessen starteten alle Wanderer gemeinsam in die Nachttour. Anfangs ging es gemütlich am Donauradweg nach Inzell, dann hinauf zum Steiner Felsen und weiter nach Haibach, wo sich die Wanderer noch im Gasthof Silvia stärken konnten, bevor die letzte Etappe über Sonnleiten und Mitterberg zurück an die Donauschlinge führte. Zahlreiche Labstationen entlang der Strecke sorgten zusätzlich für eine genussvolle Verpflegung der Teilnehmer.

Bei einem abschließenden gemeinsamen Frühstück konnte die Wanderung gemütlich ausklingen. Friedrich Bernhofer, Vorsitzender der Donau Oberösterreich und Hotelchefin Eva Gugler vom Riverresort Donauschlinge überreichten den Wanderern eine Urkunde und ein eigenes 24 Stunden T-Shirt.

„24 Stunden auf dem Donausteig sind eine ganz besondere Herausforderung, daher ein großes Kompliment an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Auf rund 50 verschiedenen Rundrouten kann der Donausteig aber auch mit deutlich weniger Anstrengung und Zeit bewältigt werden, auch meditierend mit spirituellen Wandertexten (siehe www.donausteig.com)“, meint der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich Friedrich Bernhofer.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






„HENRI“ würdigt Unternehmen, die die Freiwilligenarbeit unterstützen

„HENRI“ würdigt Unternehmen, die die Freiwilligenarbeit unterstützen

OÖ/ST. MARIENKIRCHEN/POLSENZ. In Oberösterreich engagieren sich rund 700.000 Menschen in einem Verein oder einer Freiwilligenorganisation. Zwei Drittel davon sind berufstätig. Mit dem HENRI. Der Freiwilligenpreis. ... weiterlesen »

Schwierige Fahrzeugbergung

Schwierige Fahrzeugbergung

HAIBACH. Großes Glück hatten zwei Personen eines Kleintransporters bei einem Verkehrsunfall  auf der Stauf-Landesstraße in Haibach. weiterlesen »

Kiwanis Club bringt Kernölamazonen mit „Liederliebesreisen“ am 7. April nach Eferding

Kiwanis Club bringt Kernölamazonen mit „Liederliebesreisen“ am 7. April nach Eferding

Heuer bringt der Kiwanis Club Eferding das erfolgreiche Kabarettduo  Kernölmazonen erneut in die Nibelungenstadt. Das Kabarett mit dem Titel Liederliebesreisen - Reloaded beginnt im Bräuhaus Eferding ... weiterlesen »

Oberösterreicherinnen am Wiener Opernball

Oberösterreicherinnen am Wiener Opernball

HARTKIRCHEN. Der Opernball ist das Highlight in der Ballsaison und wie jedes Jahr waren auch in diesem Jahr wieder ganz viele Oberösterreicherinnen in bezaubernden Roben beim Ball der Bälle in der Wiener ... weiterlesen »

Heimsieg für den JZ Rapso

Heimsieg für den JZ Rapso

ALKOVEN. Die erste Runde des diesjährigen Judo-Rapso-Cup wurde in Alkoven ausgetragen. Gekämpft wurde in der Altersklasse U16, wo sich die Judokas harte Zweikämpfe auf der Matte lieferten. weiterlesen »

Kommando bestätigt

Kommando bestätigt

HAIBACH. Im Gasthaus Hoamat fand die jährliche Jahresvollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Haibach statt. Kommandant Josef Ratzenböck konnte neben 49 Mitgliedern auch einige Ehrengäste begrüßen, ... weiterlesen »

40 junge Denksportler in Haag/Hausruck

40 junge Denksportler in Haag/Hausruck

Haag am Hausruck war Treffpunkt der Schachjugend aus Nah und Fern. weiterlesen »

Erste Frau im Kommando der Wehr Haizing

Erste Frau im Kommando der Wehr Haizing

HARTKIRCHEN. Im Fadingerstüberl Kellnering fand die Vollversammlung der FF Haizing samt den Neuwahlen des Feuerwehrkommandos statt.   weiterlesen »


Wir trauern