Junge Wirtschaft Eferding und Grieskirchen über Bürokratieabbau, Abgabenquote und alternative Finanzierungsformen

Junge Wirtschaft Eferding und Grieskirchen über Bürokratieabbau, Abgabenquote und alternative Finanzierungsformen

Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 12.07.2018 15:37 Uhr

EFERDING/GRIESKIRCHEN. „Unsere jungen Wirtschaftstreibenden sind mit hohen Erwartungen an die Bundesregierung in das Jahr 2018 gestartet. Mit dem Ende des ersten Halbjahres hat der Optimismus unter Österreichs Jungunternehmern einen Dämpfer erhalten“, so JW-Bezirksvorsitzender Eferding David Falkner.

Laut einer Umfrage des market-Instituts glauben rund zwei Drittel der befragten Jungunternehmer an eine positive gesamtwirtschaftliche Entwicklung Österreichs, wobei 8 Prozent weniger optimistisch sind als bei der letzten Umfrage vom Dezember. Auch die Bereitschaft, Mitarbeiter einzustellen, ist gesunken: Nur 30 Prozent können sich vorstellen, neues Personal einzustellen. Zu Beginn des Jahres waren es noch 41 Prozent. „Die hohe Abgabenquote ist hierbei ein großes Hindernis. Wir als Junge Wirtschaft appellieren an die Politik, die Abgabenquote auf 40 Prozent zu senken sowie die Körperschaftssteuer auf 20 Prozent zu reduzieren. Die neue Regierung hat so einiges versprochen, doch nun ist es höchste Zeit, dass nach den Worten auch Taten folgen“, so JW-Bezirksvorsitzender Grieskirchen Daniel Andorfer.

Bürokratiedschungel wächst und gedeiht – hohe Abgaben nach wie vor Dauerthema

Ein wesentlicher Hemmschuh sind auch die hohen Lohnnebenkosten, die zu den höchsten in Europa zählen. „Unsere Jungunternehmer kämpfen sich schon lange genug durch den Bürokratiedschungel. Wenn Oberösterreichs Wirtschaft weiterhin gedeihen soll, muss sich etwas ändern. Jeder Unternehmer beginnt klein – doch wie soll man als Gründer wachsen, wenn man ständig vor Hürden steht? Unsere Jungunternehmer brauchen ihre Zeit und Energie, um sich voll und ganz auf ihren Betrieb zu konzentrieren“, verweist Falkner auf die Belastung der Unternehmer durch bürokratische Hürden.

Zugang zu alternativen Finanzierungsformen erleichtern

Die Investitionspläne von jungen Unternehmern sind zwar um 8 Prozent gesunken, bleiben mit 30 Prozent aber weiterhin auf hohem Niveau. „Wir brauchen in Österreich endlich effektive Impulse wie einen Beteiligungsfreibetrag von 100.000 Euro, um den Zugang zu Risikokapital zu erleichtern“, weiß Andorfer. Denn: Bei privaten Investitionen in Unternehmen hinkt Österreich im europäischen Vergleich weit hinterher, da wirksame steuerliche Anreize fehlen, um in den innovativen Unternehmernachwuchs zu investieren. Als Folge werden vielversprechende Start-ups am raschen Durchstarten in Österreich gehindert und damit ins Ausland gedrängt.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






64. Jahresausstellung der Künstlergilde Eferding

64. Jahresausstellung der Künstlergilde Eferding

EFERDING. Über 20 Kunstschaffende der Künstlergilde Eferding zeigen von 18. bis 21. Oktober zum 64. Mal im Kulturzentrum Bräuhaus eine Vielfalt an künstlerischen Positionen. weiterlesen »

Judo-Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene in Prambachkirchen und Alkoven

Judo-Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene in Prambachkirchen und Alkoven

ALKOVEN/PRAMBACHKIRCHEN. Das Judozentrum Rapso Linz/OÖ startet wieder seine Anfängerkurse für Mädchen und Buben ab 6 Jahren. weiterlesen »

LR Max Hiegelsberger auf Bezirkstour durch Eferding

LR Max Hiegelsberger auf Bezirkstour durch Eferding

EFERDING. Anlässlich der Bezirkstour von LR Max Hiegelsberger in Eferding wurden einige innovative Betriebe besucht, und die Anliegen der Bauern, Gemeinden und der Region erörtert und diskutiert. ... weiterlesen »

Donausteig-Wanderung: Nächste Etappe

Donausteig-Wanderung: Nächste Etappe

EFERDING/ROHRBACH. Erfolgreich gemeistert haben Gregor Fritsch und seine Begleitung die Donausteig-Etappe von Schlögen nach Aschach, die sie auf Einladung von Tips und der WGD Donau Oberösterreich ... weiterlesen »

Partnerschaft zwischen Aschach und Krzyzanowice wird mit Vertrag besiegelt

Partnerschaft zwischen Aschach und Krzyzanowice wird mit Vertrag besiegelt

ASCHACH/DONAU. Die endgültige Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages zwischen der Marktgemeinde Aschach und der Gemeinde Krzyzanowice/Polen steht vor der Tür. Die Bevölkerung ist herzlich ... weiterlesen »

MPS Austria stach mit der Friedensflotte Mirno More in See

MPS Austria stach mit der Friedensflotte Mirno More in See

SCHARTEN. Als die Friedensflotte Mirno More, mit etwa 100 Schiffen und 960 Teilnehmern das größte sozialpädagogische Segelprojekt Europas, vergangenen Samstag von der kroatischen Küste ... weiterlesen »

„Be Yourself“: Unternehmerinnen präsentierten sich im Modehaus Stöcker

„Be Yourself“: Unternehmerinnen präsentierten sich im Modehaus Stöcker

EFERDING. Unter dem Motto BE YOURSELF präsentierten auf Einladung von Frau in der Wirtschaft Eferding 21 Unternehmerinnen ihre Dienstleistungen und Produkte im Modehaus Stöcker. weiterlesen »

Jugendtheatergruppe von theater.bewusst.sein bringt „Leben ohne Chris“ auf die Bühne

Jugendtheatergruppe von theater.bewusst.sein bringt „Leben ohne Chris“ auf die Bühne

ALKOVEN. Die junge Theatergruppe des Alkovener Theatervereins theater.bewusst.sein präsentiert das wunderbare Musical Leben ohne Chris von Peter Lund und Wolfgang Böhmer, das im deutschsprachigen ... weiterlesen »


Wir trauern