Eisgarn: Vom Energievorbild zum Vorreiter

Eisgarn: Vom Energievorbild zum Vorreiter

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 24.04.2019 10:00 Uhr

EISGARN. Für ihr besonderes Engagement im Bereich der Energieeffizienz wurde die Marktgemeinde Eisgarn vergangenes Jahr als Energie-Vorbildgemeinde ausgezeichnet. Eine eigene, auf Initiative von LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf (ÖVP) ins Leben gerufene Serviceoffensive soll Niederösterreichs Vorbildgemeinden beim Umsetzen weiterer Maßnahmen zur Energieeinsparung unterstützen. 

„Als erstes Bundesland mit einem Ölkesselverbot für Neubauten und mit Strom aus 100 Prozent erneuerbarer Energie haben wir schon einiges geschafft. Jetzt setzen wir auf die Vorbildfunktion unserer Gemeinden. Als starke Partner im ländlichen Raum sind die Vorbildgemeinden im Energiebereich absolute Vorreiter. Das soll auch so bleiben, deshalb haben wir ein spezielles Unterstützungspaket für sie geschnürt“, so LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Speziell auf die Bedürfnisse von Vorbildgemeinden ausgerichtet, wurde eine neue Förderung zur Optimierung von Heizungsanlagen bzw. zum Heizungspumpentausch in gemeindeeigenen Gebäuden ins Leben gerufen, bei der Niederösterreichs Gemeinden bis zu 5.000 Euro erhalten. „Damit diese Einsparpotenziale auch genützt werden, erhalten alle 210 Energie VORBILD-Gemeinden 2019 eine Fachexpertin bzw. einen Fachexperten der Energieberatung NÖ bereitgestellt. Diese sollen in den Gemeinden konkrete Maßnahmen zur Energieeinsparung aufzeigen, die wirtschaftlich sind und mit geringen Investitionen umgesetzt werden können“, beschreibt Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ, den Schwerpunkt der Serviceoffensive.

Eisgarn verfolgt konsequent den Einsparpfad

Ing. Adolf Weltzl von der Energieberatung NÖ hat verschiedene Gebäude und Anlagen der Marktgemeinde auf Energieeinsparungen hin angeschaut. Dabei schlug er einen Pumpentausch auf eine hocheffiziente Heizungspumpe im Kindergarten Groß Radischen vor. Auch die Optimierung der Warmwasser- und Raumtemperatureinstellungen soll ohne Investitionskosten Energieeinsparungen bringen. All diese Maßnahmen werden sich innerhalb weniger Jahre für die Gemeinde rechnen. „In den letzten Jahren haben wir sehr viel Energie in den Aufbau einer funktionierenden Energiebuchhaltung gelegt. Jetzt gehen wird daran Schritt für Schritt die Energieeffizienz zu erhöhen. Dadurch leisten wir nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz, sondern senken auch nachhaltig die laufenden Betriebskosten“, zeigt sich Bürgermeister Ing. Günter Schalko von der Serviceoffensive der Energie- und Umweltagentur NÖ begeistert.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Bad Großpertholz erhielt Zuschlag für kostenlose WiFi-Hotspots

Bad Großpertholz erhielt Zuschlag für kostenlose WiFi-Hotspots

BAD GROSSPERTHOLZ. Die EU-Initiative WiFi4EU unterstützt die Einrichtung von kostenlosen WiFi-Hotspots in öffentlichen Räumen wie Parks, Verwaltungen, Bibliotheken und Gesundheitszentren, ... weiterlesen »

Wild auf Bienen - am heutigen Weltwildbienentag startet der Naturschutzbund die neue Kampagne

"Wild auf Bienen" - am heutigen Weltwildbienentag startet der Naturschutzbund die neue Kampagne

Anlässlich des Weltbienentags am 20. Mai präsentiert der Naturschutzbund seine neue Kampagne Wild auf Bienen: Mit Fachwissen und vor allem Praxishilfe will er viele aktive Insektenschützer ... weiterlesen »

Bienenfutter zum „Tag der Artenvielfalt“

Bienenfutter zum „Tag der Artenvielfalt“

Insekten wie Hummeln, Wildbienen, Florfliegen und viele andere tragen zur Bestäubung von Gemüse- und Obstpflanzen bei oder ernähren sich von Schadinsekten wie Blattläusen. Doch Nützlinge ... weiterlesen »

FERTIG – ein Kabarettabend von und mit Mario Sacher

"FERTIG" – ein Kabarettabend von und mit Mario Sacher

BAD GROSSPERTHOLZ. Kabarett FERTIG mit Mario Sacher: am Mittwoch 29. Mai um 20 Uhr im Hahn Buam Hof Bad Grosspertholz. Das sechste Soloprogramm vom Sacher ohne Torte ist fertig – im wahrsten ... weiterlesen »

Bundesländerübergreifender Schulterschluss gegen die Waldviertelautobahn

Bundesländerübergreifender Schulterschluss gegen die Waldviertelautobahn

WALDVIERTEL. Mit dem Megaprojekt Waldviertelautobahn der Klimaanheizer ÖVP und FPÖ droht der Ostregion noch mehr Transitverkehr und der Verkehrsgau in Ober- und Niederösterreich, sind sich ... weiterlesen »

Die Natur kennt keine Grenzen: Freistädter Alpenvereinler wandern zum Urwald bei Zofin

Die Natur kennt keine Grenzen: Freistädter Alpenvereinler wandern zum Urwald bei Zofin

Großes Interesse herrschte an der Möglichkeit, ausnahmsweise den normalerweise gesperrten ältesten Urwald Tschechiens bei Žofin zu besuchen. Diese Chance gab es am 4. 5. 2019 bei einer ... weiterlesen »

Suchtberatung mit Infostand bei der Dialogwoche Alkohol

Suchtberatung mit Infostand bei der Dialogwoche Alkohol

GMÜND. Die Caritas Suchtberatung Waldviertel präsentiert am 20. Mai einen interaktiven Informationsstand am Gmünder Stadtplatz. weiterlesen »

Aktion Arbeitnehmer-Veranlagung für Senioren im 10. Jahr

Aktion Arbeitnehmer-Veranlagung für Senioren im 10. Jahr

GMÜND. In der VP-Bezirksgeschäftsstelle in Gmünd wurde die Aktion Arbeitnehmerveranlagung für Senioren durchgeführt. Bei dem Termin der Veranstaltungsreihe, die bereits im ... weiterlesen »


Wir trauern