Sommerbetreuung für Volksschulkinder beschlossen

Sommerbetreuung für Volksschulkinder beschlossen

Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 18.12.2017 11:11 Uhr

ENGERWITZDORF. Der Gemeinderat hat auf Initiative von Bürgermeister Herbert Fürst (ÖVP) einstimmig  die Einführung einer Sozialkarte beschlossen und die Kinderbetreuung für Volksschulkinder neu aufgestellt.  

Die Sozialkarte bekommen Personen, die Anspruch auf Sozialtarife in der Gemeinde haben, die jährliche Neubeantragung für Sozialleistungen fällt damit weg. Für die Bewertung, die beim Heizkostenzuschuss verwendet wird, werden die Richtsätze des Landes OÖ herangezogen. 2Mit der Sozialkarte bekommen Bürger Anspruch auf alle bestehenden und zukünftigen Sozialtarife in der Gemeinde„, erklärt Bürgermeister Herbert Fürst.

Sieben Wochen Betreuung

Bei einem weiteren Punkt beschloss der Gemeinderat ebenfalls einstimmig, die Sommerbetreuung für Volksschulkinder auf neue Beine zu stellen. In Zukunft wird es von den neun Wochen Sommerferien sieben Wochen Betreuung geben. In der achten Woche findet die Grundreinigung der Schule statt und in der letzten Ferienwoche startet bereits wieder die schulische Betreuung. Die Tarife werden sozial gestaffelt und belaufen sich auf vier bis acht Euro pro Tag. Die Sommerbetreuung wird es täglich von Montag bis Freitag von jeweils 7.30 bis 18 Uhr je nach Bedarf geben und sie startet bereits ab drei angemeldeten Kindern. Fürst: “Stattfinden wird die Sommerbetreuung in der Volksschule Mittertreffling. Wir wissen, dass es auch für Nachbargemeinden eine Herausforderung ist, eine Betreuung für Kinder anbieten zu können, darum freut es mich besonders, dass wir im Gemeinderat beschlossen haben, diese neue Sommerbetreuung auch Kindern von Nachbargemeinden zugänglich zu machen.„

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Lohnsteuerberatung in Engerwitzdorf

Lohnsteuerberatung in Engerwitzdorf

ENGERWITZDORF. Der ÖVP Servicereferent Ernst Pfeiffer ist am Donnerstag, 1. März von 18 bis 20 Uhr im Gasthaus Plank zum Thema Verschenk kein Geld ans Finanzamt zu Gast. weiterlesen »

Neuer Obmann für Schulmuseum

Neuer Obmann für Schulmuseum

BAD LEONFELDEN. Nachdem der Obmann des Schulmuseums zurückgetreten ist, hat sich. Wilhelm J. Hochreiter als Nachfolger zur Verfügung gestellt. weiterlesen »

Sachen zum Lachen

Sachen zum Lachen

GALLNEUKIRCHEN. Nach der erfolgreichen Vorstellung in Engerwitzdorf gibt es im März in Gallneukirchen Sachen zum Lachen mit Dorli und Moarli zu sehen und hören. weiterlesen »

Musikalische Reise mit „TheCho“

Musikalische Reise mit „TheCho“

GRAMASTETTEN. Der Verein TheCho Kids (Theater und Chor) präsentiert am 7. und 8. April im Gasthaus Etzelberger in Gramastetten mit der A-cappella-Gruppe Mixxdur eine gemeinsame musikalische Reise. Die ... weiterlesen »

Generationswechsel am Ortsparteitag

Generationswechsel am Ortsparteitag

Stammtisch in Vorderweißenbach   weiterlesen »

Eislaufen, Skifahren und Theater

Eislaufen, Skifahren und Theater

GALLNEUKIRCHEN. In der Neuen Mittelschule 2 hat sich in den Wintermonaten so einiges getan. weiterlesen »

Wettbewerb um Mitarbeiter wird härter

Wettbewerb um Mitarbeiter wird härter

URFAHR-UMEBUNG 70 Unternehmerinnen kamen auf Einladung von Frau in der Wirtschaft Linz-Stadt und Urfahr-Umgebung ins AMS Linz zum Thema Employer Branding.     weiterlesen »

Tödliche Gefahr - im Brandfall zählt jede Sekunde

Tödliche Gefahr - im Brandfall zählt jede Sekunde

ÖSTERRREICH. In den letzten drei Monaten sind in Österreich mehr als 15 Personen in Folge von Bränden im privaten Wohnbereich verstorben. Erhebungen des KFV Kuratorium für Verkehrssicherheit) zeigen ... weiterlesen »


Wir trauern