Michael Unterluggauer - Lienzer Künstler hat in Engerwitzdorf neue Heimat gefunden

Michael Unterluggauer - Lienzer Künstler hat in Engerwitzdorf neue Heimat gefunden

Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 02.11.2016 09:29 Uhr

Engerwitzdorf. Hohe Berge, die Nähe zu Italien, Geschichten rund um Wilderer – Osttirol hat viel zu bieten. Der Lienzer Künstler Unterluggauer hat aus familiären Gründen seine Tiroler Heimat verlassen und lebt seit etwa zwei Jahren in Engerwitzdorf. Eine Entscheidung, die er nicht bereut.
 
 

„Engerwitzdorf ist von der Lage ein optimaler Ort zum Leben. Man ist in der Natur und hat auch nicht weit in eine große Stadt. Ich fühle mich wohl“, erklärt Unterluggauer, der in seiner neuen Heimat selbstverständlich auch seiner großen Leidenschaft – der Malerei – nachgeht. Seit fast 40 Jahren malt der ehemalige Volksschuldirektor.

Zuerst waren es kleinformatig angelegte Aquarelle und Arbeiten in Öl, in denen toskanische Landschaften, Stillleben und Personenstaffagen, mit denen sich Unterluggauer beschäftigte. Nun arbeitet er mit expressiv gegenstandslosen Sujets in denen organische Strukturen und menschliche Gestalten als Emotionsträger eingearbeitet werden. Eines hat sich im Laufe seines künstlerischen Schaffens jedoch nicht geändert, Grundsätze, die wohl für jeden kreativen Menschen gelten. „Man muss es erwarten können, man kann es nicht erzwingen“, erklärt Unterluggauer, der präziser wird: „Manchmal geht ein Bild leichter von der Hand, manchmal funktioniert es nicht.“ So kann es passieren, dass das eine oder andere Bild für einige Zeit in der Ecke wartet bis es vollendet wird. Doch das hält Unterluggauer nicht davon ab, weiterhin seine Ideen bildnerisch umszusetzen „Malen ist die Freude an Farbe, am Tun. Wenn ein Werk fertig ist, hat man das Gefühl mit seinen Händen etwas Einzigartiges geschaffen zu haben“, erklärt Unterluggauer mit einem Lächeln auf dem Gesicht.<

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Bad Leonfeldner neu im Vorstand der UHS

Bad Leonfeldner neu im Vorstand der UHS

BAD LEONFELDEN. Am 11. August wählte die Union Höherer Schüler (UHS) einen neuen Landesvorstand. Eines der neuen Mitglieder kommt aus Urfahr-Umgebung. weiterlesen »

Mitte August geht auf der B 127 nichts mehr

Mitte August geht auf der B 127 nichts mehr

URFAHR-UMGEBUNG. Von 17. bis 20. August wird die Rohrbacher Bundesstraße total gesperrt. Die Sperre gilt von Ottensheim bis Linz in beide Richtungen. Pendler aus dem Mühlviertel müssen ... weiterlesen »

Fotoausstellung: Zauber der Gesichter

Fotoausstellung: Zauber der Gesichter

BAD LEONFELDEN. Simone Jeitler stellt sich mit ihrer Fotoausstellung Neue Gesichter im Leo Kulturviertel Bad Leonfelden vor. Die Vernissage findet am 18. August um 18.30 Uhr statt.  weiterlesen »

Elfter Sternsteinlauf

Elfter Sternsteinlauf

BAD LEONFELDEN. Die nächste Auflage des Sparkassen Sternsteinlaufes findet am Sonntag, 19. August statt.  weiterlesen »

Alpakanachwuchs im Tiergarten Walding

Alpakanachwuchs im Tiergarten Walding

WALDING. Im Tiergarten Walding gibt es Alpakanachwuchs.  weiterlesen »

Bad-Gaudi beim Luftmatratzen-Rennen

Bad-Gaudi beim Luftmatratzen-Rennen

OBERNEUKIRCHEN. Sportlich ging es bei dem Luftmatratzen-Rennen – der zweiten Waxenberger Bad-Gaudi – zu.  weiterlesen »

Neues Rettungsauto gesegnet

Neues Rettungsauto gesegnet

KIRCHSCHLAG. Ende Juli wurde das Rettungsauto des Roten Kreuzes Urfahr-Umgebung im neuen Design mit den neongelben Streifen von Pater Franz gesegnet, damit die Mannschaften und Patienten sicher und unfallfrei ... weiterlesen »

Landessportfest: Dreikämpfer aus Urfahr-Umgebung holen den Landespokal

Landessportfest: Dreikämpfer aus Urfahr-Umgebung holen den Landespokal

SIERNING. Über 300 Athleten traten beim 46. Landessportfest in den Bewerben Fußball, Völkerball, Volleyball und Dreikampf an. Beim Dreikampf sicherte sich das Bezirksteam aus Urfahr-Umgebung ... weiterlesen »


Wir trauern