Shakespeare wäre entzückt von der spielerischen Kunst und der Musik

Serpil Selina Dursun, Leserartikel, 28.06.2012 13:00 Uhr

 ENNS. In den Startlöchern befinden sich die Crew und die „Was ihr wollt“-Theaterdarsteller. Der Regie unter Christian Himmelbauers Federführung und der Assistenz von Iris Harter geht es demnächst darum das Publikum zu begeistern. „Derzeit wird hart geprobt“, sagt Himmelbauer und freut sich schon auf die Premiere am Freitag, 29. Juni, in der K&K Reiterhalle in Enns.

  Zum ersten Mal probten die Darsteller des Theaterstücks „Was ihr wollt“ im Originalraum, wo auch die Abendvorstellungen stattfinden werden. „Je näher die Premiere kommt, desto gespannter sind wir“, sagt Regisseur Christian Himmelbauer und bestätigt, dass auch die Aufregung größer ist als gedacht. Manche Szenen wurden neu durchdacht und anders koordiniert. „Manches ist da, wo es sein soll und sehr gut“, so Himmelbauer. Da die Halle nicht immer nützbar ist, werden die Proben anfangs in anderen Sälen und Probenräumen durchgeführt. Premiere rückt näherZur Endprobe ein bis zwei Wochen vor dem Premiereabend wird dann auf der Originalbühne mit den Originalutensilien und Kostümen geprobt. „Der Probenprozess wird in den Bühnenaufbau und die Gestaltung integriert, sodass das Gesamtbild mit dem Konzept zusammenschmilzt“, sagt Himmelbauer und verrät auch, dass die Schauspieler bei solch einer Darbietung ganz auf sich gestellt sind, da es keine Souffleuse gibt, und fügt hinzu: „Der Darsteller darf sich auf niemanden verlassen außer auf sich selbst.“ Betritt man die Halle, liegt einem ein geheimnisvoller Raum zu Füßen, in diesem schon viele Künstler ihr Bestes gegeben haben. „Wichtig ist immer das gemeinsame Suchen das dem Besten und der besten Position auf der Bühne. Es gefällt uns gemeinsam an den Dingen zu arbeiten. So entwickelt sich etwas, wo ein Stück von jeder Persönlichkeit integriert ist, und das macht besonderen Spaß“, sagt Regisseur Himmelbauer und lächelt.MusikDie Musik im Stück „Was ihr wollt“ wird von den Schauspielern selbst gespielt und gesungen. Rotraud Söllinger zeigt ihr Können auch am Klavier und Martin Beck, der den Narren gibt, spielt elektrische Mandoline. „Die Zusammenarbeit ist das, was uns voranbringt. Auch die Kunst alte Vertonungen neu zu arrangieren und zu modernisieren war eine große Herausforderung, die wir sicherlich auch sehr gut gemeistert haben“, betont Himmelbauer und freut sich bereits sehr auf die Premiere am Freitag, 29. Juni.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Volleyball: Starkes Wochenende für  Damen und Herren der Supervolleys OÖ

Volleyball: Starkes Wochenende für Damen und Herren der Supervolleys OÖ

ENNS. Sowohl die Damen- als auch die Herrenmannschaft der Supervolleys OÖ waren am Wochenende bei jeweils zwei Spielen im Einsatz. Die Damen besiegten am Samstag in Linz den LVV klar mit 3:0, mussten ... weiterlesen »

Audi A6 in Enns völlig ausgebrannt

Audi A6 in Enns völlig ausgebrannt

ENNS/LEONDING. Zu einem spektakulären Einsatz wurde die Feuerwehr Enns am Montagabend gerufen. Ein Fahrzeug brannte vollständig ab. weiterlesen »

Offenes Volkstanzen im Schloss Ennsegg

Offenes Volkstanzen im Schloss Ennsegg

ENNS. Volkstanzen macht Spaß und hält fit – das haben die Teilnehmer am Volkstanzkurs des Trachtenverein Enns im Herbst 2017 festgestellt. Rasch  tauchte der Wunsch nach einer regelmäßigen Veranstaltung ... weiterlesen »

Basketball: Panthers Linz-Enns haben das Gewinnen nicht verlernt

Basketball: Panthers Linz-Enns haben das Gewinnen nicht verlernt

ENNS/LINZ. Die BBC Panthers Linz-Enns sind wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Sie gewinnen in Banska Bystrica mit 63:59 (44:32).  weiterlesen »

Seniorenbund tanzte in Hofkirchen

Seniorenbund tanzte in Hofkirchen

HOFKIRCHEN. Im neuen Gemeindezentrum fand vergangene Woche der traditionelle Ball der Hofkirchner Senioren statt.  weiterlesen »

Mit 80 Jahren noch immer im Einsatz für die Ennser Feuerwehr

Mit 80 Jahren noch immer im Einsatz für die Ennser Feuerwehr

ENNS. Unter den 54 aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Enns ist Karl Haidinger mit 80 Jahren der Älteste. Nach wie vor hält er in der Nachrichten- und Versorgungsgruppe die Stellung. weiterlesen »

Mehr Sicherheit beim Traktorfahren dank Kooperation mit St. Valentiner Unternehmen

Mehr Sicherheit beim Traktorfahren dank Kooperation mit St. Valentiner Unternehmen

ST. VALENTIN. Die im Jahr 1990 erstmals durchgeführten Fahrsicherheitstrainings für Traktoren werden auch 2018 von Steyr mit drei modernen Traktoren unterstützt. Diese seit Jahren bewährte Kooperation ... weiterlesen »

Austro-Pop-Legenden gastieren im Ennser Hofcafe

Austro-Pop-Legenden gastieren im Ennser Hofcafe

ENNS. Wenn Samir Sarhan zum Live-Musikabend ins Hofcafe einlädt, bewies er in der Vergangenheit stets ein gutes Händchen, wenn es darum ging, seine Gäste mit zeitloser Musik zu verwöhnen. Nun hat ... weiterlesen »


Wir trauern