Zahlreiche Schüler in der Region Enns sind wieder eifrig am Zeichnen

Zahlreiche Schüler in der Region Enns sind wieder eifrig am Zeichnen

Julia Karner Julia Karner, Tips Redaktion, 05.11.2018 13:45 Uhr

ENNS/ST. VALENTIN. Der Lions-Club Enns-St. Valentin lädt auch heuer wieder Schüler ein, beim Friedensplakatwettbewerb mitzumachen – diesmal unter dem Motto: „Freundlichkeit zählt“. Ein Thema über das sich die jungen Künstler heuer riesig gefreut haben, so wie die Schüler der IMS Langenhart in St. Valentin, welche von Tips-Redakteurin Julia Karner besucht wurden.

Zeichenlehrerin Anna Rameder ist heuer ihr zweites Jahr an der Innovativen Mittelschule in St. Valentin und begleitet auch zum zweiten Mal die Kinder beim Zeichnen für den Internationalen Friedensplakatwettbewerb des Lions-Clubs. „Mir ist aufgefallen, dass den Schülern das Motto heuer besonders gut gefällt, da es diesmal um Freundlichkeit geht und nicht wieder um Frieden“, erzählt die Zeichenlehrerin Rameder.

Gut vorbereitet

Um den Kinder alles rund um den Wettbewerb zu vermitteln, hat Rameder eigens eine Power Point-Präsentation erstellt. Sie zeigte den Schülern auch die Siegerbilder des Vorjahres, sprach mit ihnen über die Regeln, was auf den Bildern erlaubt ist und was nicht. So ist etwa verboten, auf den Bildern etwas zu schreiben. Nach dem Regelwerk ging es der Lehrerin natürlich auch darum das Motto zu vertiefen. „Was ist für euch Freundlichkeit“, wollte Rameder daher wissen. Für die Kinder beginnt dies bereits mit einem Lächeln, aber auch Hilfsbereitschaft, Grüßen und Bitte und Danke sagen steht für Freundlichkeit. „Leider sind diese Dinge oft nicht mehr selbstverständlich. Wir legen in der Schule jedoch großen Wert darauf“, sagt Direktorin Elisabeth Khayll, die heuer, nach 40 Jahren an der IMS Langenhart und zehn Jahren als Direktorin, ihr letztes Dienstjahr bestreitet. Die Schüler haben jedoch nur alle 14 Tage Zeichenunterricht und auch mit den Feiertagen ist es schwer, die Kunstwerke in der Schule fertig zu stellen. „Daher haben wir die Kinder gebeten, ihre Zeichnungen mit nach Hause zu nehmen“, so Rameder. Auch keine Selbstverständlichkeit, dass die Schüler diese Arbeit in ihrer Freizeit erledigen.

Die Zeichnungen

Im Gespräch mit den Kindern wurde klar, dass jedes Bild einzigartig sein wird. Das Thema bietet viel Platz für Kreativität. So hat der zwölfjährige Fabian etwa passend auch zur Jahreszeit den Heiligen Martin als Vorbild genommen. Er zeichnet zwei Menschen, die sich eine Jacke teilen. Cynthia hingegen zeigt die Gegensätze von Glücklichsein und Traurigkeit. Sie zeichnet auf ihrem Bild eine traurige Person mit einer großen Blase in der alles zu sehen ist, was die Person traurig macht. Daneben eine Person die sie tröstet und in der Blase darüber fröhliche Gedanken.

Die Jurysitzung

Gemeinsam mit den Zeichnungen der anderen teilnehmenden Schulen BRG Enns, NMS Lauriacum, NMS Maria Anger, NMS St. Florian, NMS Schubertviertel, NMS Niederneukirchen und NMS Haidershofen werden die Plakate der IMS Langenhart am 19. November einer fachkundigen Jury vorgelegt. Die Siegerbilder der Region werden dann feierlich vom Ennser Bürgermeister Franz Stefan Karlinger am Donnerstag, 17. Jänner im Stadtamt vor den Vorhang geholt.

Weitere Termine:

19. November: Jurysitzung

17. Jänner: Im Zuge eines Empfangs in Enns werden die Preisträger jeder Schule vorgestellt.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Supervolley Enns holt vier Punkte aus zwei Spielen

Supervolley Enns holt vier Punkte aus zwei Spielen

ENNS. Vergangenes Wochenende standen gleich zwei Auswärtsspiele für Supervolley OÖ auf dem Programm, aus denen wichtige vier Punkte mitgenommen werden konnten. weiterlesen »

Ennser Alpenverein sucht helfende Hände

Ennser Alpenverein sucht helfende Hände

ENNS. Der Ennser Alpenverein sucht Helfer für einen freiwilligen Arbeitseinsatz zum Schneeschaufeln rund um die Gablonzer Hütte am Samstag, 26. Jänner 2019. weiterlesen »

Vorbereitungen für Fischwanderhilfe am Kraftwerk Abwinden-Asten

Vorbereitungen für Fischwanderhilfe am Kraftwerk Abwinden-Asten

ASTEN. Das Donaukraftwerk Abwinden-Asten wird als drittes Wasserkraftwerk an der Donau in Oberösterreich barrierefrei. weiterlesen »

Jugendzentrum informiert über biologische und regionale Landwirtschaft

Jugendzentrum informiert über biologische und regionale Landwirtschaft

ENNS. Was ist biologische Landwirtschaft? Wo liegen die Unterschiede zur konventionellen Landwirtschaft? Was sagen die verschiedenen Siegel aus? Das ÖGJ-JUZ Enns veranstaltet einen Infoabend zum Thema ... weiterlesen »

Feierliche Preisverleihung des Lions Friedensplakat-Malwettbewerbes in Enns

Feierliche Preisverleihung des Lions Friedensplakat-Malwettbewerbes in Enns

REGION ENNS. Nicht weniger als acht Schulen mit rund 1.080 Schülern folgten der Einladung des Lionspräsidenten Karl Zittmayr und des Jugendbeauftragten Jürgen Riegler, am internationalen ... weiterlesen »

Zwei knappe Niederlagen für den AWN TV Enns

Zwei knappe Niederlagen für den AWN TV Enns

ENNS. Es war ein Wochenende zum Abhaken für den AWN TV Enns in der vergangenen Runde der Faustball-Bundesliga. Froschberg und Urfahr erwiesen sich als zu stark, obwohl die Niederlagen vermeidbar gewesen ... weiterlesen »

2. International Indoor-Cup in Enns

2. International Indoor-Cup in Enns

ENNS. Beim 2. International Indoor-Cup wird es am 2. und 3. Februar in der Sporthalle Enns wieder besten internationalen Fußball zu sehen geben. Um den begehrten Titel messen sich insgesamt ... weiterlesen »

Valentinstag in St. Valentin

Valentinstag in St. Valentin

ST. VALENTIN. Bereits zum sechsten Mal lädt die Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr (SPÖ) zum Valentinstagsempfang am 14. Februar ins Experience Center der CNH. Ein Rückblick ... weiterlesen »


Wir trauern