92-Jährige findet das Glück der Erde bei den Pferden

92-Jährige findet das Glück der Erde bei den Pferden

Julia Karner Julia Karner, Tips Redaktion, 08.11.2018 18:30 Uhr

ENNS/ST. FLORIAN. Als Mädchen und junge Frau drehte sich bei der 92-jährigen Klara Panholzer alles um Pferde. Heute wohnt sie im Zentrum für Betreuung und Pflege in St. Florian und hatte seit Jahrzehnten keinen Kontakt zu den edlen Tieren. Die Caritas-Schülerin Tatjana Stach (21) aus Enns, die Klara Panholzer während ihres Praktikums kennen lernte, wollte das ändern.

Wer wie Klara Panholzer einmal vom „Pferdefieber“ gepackt worden ist, bleibt meist ein Leben lang „infiziert“. Doch mit zunehmendem Alter wird das Reiten schwieriger. Häufig liegt dann das Glück der Erde nicht mehr am Rücken der Pferde. Es wird schon verspürt, wenn man nur den Pferdegeruch in der Nase hat, das Tier streicheln oder es einfach beobachten darf. Wenn schließlich ein pferdebegeisterter Mensch so stark pflegebedürftig ist, dass ein Heimeinzug notwendig ist, dann heißt es meist für immer Abschied nehmen von den geliebten Pferden. So war das auch für Klara Panholzer, die jetzt im Zentrum für Betreuung und Pflege in St. Florian lebt.

Besondere Abschlussarbeit

Als die angehende Diplom-Sozialbetreuerin in der Familienarbeit sowie Fach-Sozialbetreuerin in der Altenarbeit Tatjana Stach aus Enns Klara Panholzer während ihres Praktikums kennenlernte, wollte sie das ändern. Die Caritas-Schülerin entschied sich deshalb für eine besondere Abschlussarbeit: Selbst tierbegeistert, widmete sie ihr Projekt dem Thema „Naturgestützte Betreuung in der Altenarbeit: Förderung der Mensch-Tier-Kommunikation durch einen Besuch im Reitstall“. „Ich habe selbst ein Pflegepferd“, verrät die 21-jährige Ennserin, weiter: „Ich weiß, wie positiv ein Pferd auf den Menschen wirkt. Mit dem Projekt wollte ich einem alten Menschen positive Erfahrungen mit Pferden ermöglichen. Der Mensch sollte durch das Beobachten und Berühren der Tiere angeregt werden. Er sollte mit den Pferden sprechen können, und sein Wohlbefinden und Selbstvertrauen sollte gestärkt werden.“

Vorbereitung

Tatjana Stach bereitete die Seniorin behutsam in vielen Gesprächen auf den Besuch am Pferdehof vor. Als es schließlich so weit war, war Klara Panholzer von den Eindrücken im Reitstall überwältigt. Gemeinsam mit Tatjana Stach fütterte sie die Pferde auf der Koppel. Gemeinsam striegelten sie das Pony Jojo und Klara Panholzer war überrascht, wie viele unterschiedliche Pflegeutensilien dafür heute verwendet werden. Als Höhepunkt machten die beiden einen Spaziergang mit dem Pony. Die Seniorin war stolz, es führen zu können. „Ich habe mich im Reitstall so fit gefühlt“, sagt Panholzer. Der Ausflug wurde mit einem gemeinsamen Pizza-Essen in einer Pizzeria abgeschlossen und war ein voller Erfolg.

Zur Erinnerung

Tatjana Stach hat für Klara Panholzer noch einen Fotokalender angefertigt, der an die gemeinsam verbrachte Zeit erinnern soll. „An der Caritas-Schule für Sozialbetreuungsberufe ist uns die Vermittlung der naturgestützten Betreuung sehr wichtig“, erklärt Lehrerin Ursula Robausch-Weichhart. „Deshalb freut es mich besonders, dass Tatjana Stach dieses Projekt gewählt und so erfolgreich umgesetzt hat.“

Infoabend

Wer Interesse an der Ausbildung in Sozialbetreuungsberufen hat, kann den nächsten Infoabend am 4. Dezember um 17 Uhr an der Caritas-Schule für Sozialbetreuungsberufe am Schiefersederweg in Linz besuchen: www.ausbildungszentrum-linz.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Stadtmeister in St. Valentin gefunden

Stadtmeister in St. Valentin gefunden

ST. VALENTIN. Die Stadtmeisterschaft der Schützengemeinschaft St. Valentin fand wieder großen Andrang. weiterlesen »

Theaterbesuch: Der zerbrochene Krug

Theaterbesuch: Der zerbrochene Krug

ST. FLORIAN. Die Schüler des 1., 2. und 3. Jahrganges der HLBLA St. Florian besuchten die Theatervorstellung Der zerbrochene Krug von Heinrich von Kleist, aufgeführt in der Tribüne ... weiterlesen »

Memplex live im Atelier Jordan

Memplex live im Atelier Jordan

ST. VALENTIN. Auf Einladung des Vereins kult:ur:gut kommt es am Samstag, 24. November um 20 Uhr zu einem Gipfeltreffen der Herren Werner Zangerle, Mario Rom, Philipp Jagschitz, Walter Singer und Niki ... weiterlesen »

Schubertviertler Volleyballteam wieder auf Erfolgskurs

Schubertviertler Volleyballteam wieder auf Erfolgskurs

ST. VALENTIN. Angeführt von Kapitänin Linda Brunner gingen die Schubertviertler Volleyballerinnen aufs heimische Spielfeld und kämpfen auch heuer wieder um den Bezirksmeistertitel mit. ... weiterlesen »

Heilbutt&Rosen beim Mostviertler Kabarett Herbst

Heilbutt&Rosen beim Mostviertler Kabarett Herbst

ST. VALENTIN. Im Rahmen des Mostviertler Kabarett Herbstes findet am 23. November, um 20 Uhr im Volksheim St. Valentin das Kabarettprogramm Weihnachten aus der Dusche von und mit Heilbutt&Rosen ... weiterlesen »

Neue Abgabestelle für Christkindl aus der Schuhschachtel

Neue Abgabestelle für Christkindl aus der Schuhschachtel

ENNS. Die Aktion Christkindl aus der Schuhschachtel hat eine neue Abgabestelle. Da eine Abgabe der Pakete bei der Ennser Resch und Frisch Filiale organisatorisch nicht mehr möglich ist, können ... weiterlesen »

Spatenstich für Hochwasserschutz Haglergraben

Spatenstich für Hochwasserschutz Haglergraben

ST. VALENTIN. Bei jedem Unwetter und Starkregen mussten die Anrainer unterhalb des Haglergrabens in St. Valentin um ihr Hab und Gut fürchten. Nun fand der Spatenstich für den Hochwasserschutz ... weiterlesen »

Tag des Apfels in Ennsdorf

Tag des Apfels in Ennsdorf

ENNSDORF. Bereits zum siebten Mal nimmt die Volkspartei Ennsdorf den Tag des Apfels zum Anlass um mehr als 1500 Äpfel unter der Bevölkerung in Ennsdorf zu verteilen. weiterlesen »


Wir trauern