UPDATE: Umwelteinsatz auf der Donau bei Enns
15

UPDATE: Umwelteinsatz auf der Donau bei Enns

Rafael Haslauer Rafael Haslauer, Tips Redaktion, 08.03.2018 19:26 Uhr

ENNS/ASTEN. Die Ursache für den Ölfilm, der sich zwischen Abwinden-Asten und der Ennshafenmündung beziehungsweise der Donaubrücke Mauthausen heute Vormittag ausgebreitet hat, wurde gefunden.   

Der Ausgangspunkt der Verunreinigung liegt zirka 100 Meter unterhalb des Donaukraftwerkes Abwinden-Asten. Im Zuge der weiteren Erhebungen konnte erhoben werden, dass sich in diesem Bereich ein unterirdischer Ausleitungskanal der Kläranlage befindet. Vor Ort konnte gemeinsam mit den verantwortlichen Behördenvertretern eindeutig festgestellt werden, dass die Donau vom Kanal aus mit Öl verunreinigt wird. Eine Probeentnahme wurde durchgeführt.

Störfall

Zwecks weiterer Abklärung nahm man mit dem verantwortlichen Leiter der Kläranlage Asten Kontakt auf. Bei einem Lokalaugenschein am Werksgelände konnten vorerst keine Hinweise auf die Ursache festgestellt werden. Um eine illegale Einleitung in den Kanal ausschließen zu können, wurden im Bereich des sogenannten „Mitterwasser“ mehrere Kanalschächte beziehungsweise Schieber überprüft, wobei keinerlei Einleitungen festgestellt werden konnten. Am späten Nachmittag meldete sich die Betriebsleitung der Kläranlage bei der Polizei und teilte mit, dass doch ein Störfall eingetreten sei.

Undicht

Die Ursache konnte im Maschinenhaus festgestellt werden. Aus bisher unbekannter Ursache war eine Dichtung an einem Gasmotor undicht geworden. Durch die automatische Schmierung wurde ständig Öl nachgepumpt, wodurch eine bisher unbekannt Menge an Öl ausgeronnen ist. Das Öl wird über einen Regenwasserkanal ausgeschwemmt (ausgepumpt) und schließlich in den Abwasserkanal eingeleitet. Zuvor ist es in einen Sickerschacht gelaufen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






8 Feuerwehren bei Brand auf Astener Schrottplatz im Einsatz

8 Feuerwehren bei Brand auf Astener Schrottplatz im Einsatz

ASTEN. Aufgrund dicker schwarzer Rauchwolken, die von einem Schrottplatz in Asten aufstiegen, gingen mehrere Notrufe am 15. Dezember vormittags in der Landeswarnzentrale ein. weiterlesen »

SPÖ St. Valentin lädt zum Glühmoststand

SPÖ St. Valentin lädt zum Glühmoststand

ST. VALENTIN. Die Sektion II der SPÖ lädt am Samstag, 22. Dezember von 13 bis 18.30 Uhr zum Glühmost- und Beerenpunschtrinken. Auch Kinderpunsch, Raclettebrote und hausgemachte ... weiterlesen »

Orgelmusik zum Jahresausklang im Stift St. Florian

Orgelmusik zum Jahresausklang im Stift St. Florian

ST. FLORIAN. Stiftsorganist Klaus Sonnleitner präsentiert in seiner Matinée am 31. Dezember um 11.15 Uhr in der Stiftsbasilika St. Florian nicht nur brucknerische Klängen.  weiterlesen »

JVP Enns sammelte für den guten Zweck

JVP Enns sammelte für den guten Zweck

ENNS. Auch im Jahr 2018 sammelte die JVP Enns wieder Weihnachtspackerl für den guten Zweck:  Christkindl aus der Schuhschachtel der OÖ. Landlerhilfe, die der Ennser JVPler Nico Praus ... weiterlesen »

Astener Resolution gegen Stadionbau beim Pichlingersee einstimmig beschlossen

Astener Resolution gegen Stadionbau beim Pichlingersee einstimmig beschlossen

ASTEN. In der letzten Gemeinderatssitzung wurde eine Resolution an den Landtag und die Landesregierung einstimmig beschlossen. Gegenstand der Resolution ist der geplante Stadionbau beim Pichlingersee. weiterlesen »

Tourismusinfo Enns ist wieder umgesiedelt

Tourismusinfo Enns ist wieder umgesiedelt

ENNS. Nachdem das Büro der Tourismusinfo für den Zeitraum der Landesausstellung in das Büro gegenüber umgesiedelt ist, findet man die Mitarbeiter nun wieder an ihrem gewohnten Platz ... weiterlesen »

UPDATE: 16-jährige Kronstorferin rettet Geschwister vor Brand

UPDATE: 16-jährige Kronstorferin rettet Geschwister vor Brand

KRONSTORF. Nachdem gestern Abend eine 16-Jährige aus Kronstorf ihre beiden Geschwister vor einem Brand gerettet hat, haben wir soeben mit ihrem Vater gesprochen. weiterlesen »

Ennsdorfs ehemaliger Bürgermeister Alfred Buchberger wurde ausgezeichnet

Ennsdorfs ehemaliger Bürgermeister Alfred Buchberger wurde ausgezeichnet

ENNSDORF. Alfred Buchberger wurde mit dem Goldenen Ehrenzeichen für die Verdienste um das Bundesland Niederösterreich durch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) ausgezeichnet. ... weiterlesen »


Wir trauern